Gewinnerprojekte Sport 2015


Von 17 geförderten Projekten hatten diese drei die Nase vorn:

 

Förderverein LWL-Industriemuseum Henrichshütte e.V.

„AVU-Rattenlauf als Teil des 12. Hattinger Hüttenlaufs“.

Beim 12. Hüttenlauf in Hattingen finden Sportbegeisterte den Weg zur Industriekultur, denn die Strecke führt durch die überaus reizvolle Industriekulisse der ehemaligen Henrichshütte. Kinder und Jugendliche können genauso mitmachen wie Erwachsene und Senioren. Es handelt sich um einen Fun-Lauf, bei dem sowohl Laufen als auch Walken möglich ist. Heute ist das Wahrzeichen der Henrichshütte die kleine blaue Museumsratte. Sie rennt und kennt alle Strecken rund um das gigantische Denkmal. Daher gibt’s den AVU-Rattenlauf als eigenes Programm: Speziell für die Jüngeren kann in mehreren Kategorien gestartet werden. Beim AVU-Bambinilauf starten Kinder bis 9 Jahren und laufen 900 Meter, der AVU-Kinderlauf für die 10 bis 13-Jährigen ist 1300 Meter lang, der AVU-Jugendlauf für die 13 bis 18-Jährigen geht über 3000 Meter. Schulen, Sportvereine und kirchliche Jugendgruppen werden angesprochen und eingeladen. Der Hüttenlauf baut zudem stark auf das Know-How der Triathleten der SG Welper und bezieht die umliegenden Betriebe ein. Er lebt auch von der personellen Unterstützung durch die Hattinger Sportvereine (Niederwenigern, Welper, Blankenstein, Hattingen, auch Berg- und Skigilde sowie die Pfadfinder).
www.unsere-henrichshuette.de

Raccoons Baseball- und Softballclub 1984 e.V. 

„International Raccoons Baseball Tournament 2015“

Baseball und Softball (die kleinere Variante) sind in den USA Breitensport. Wer sich bei uns in der Region dafür interessiert, sollte beim internationalen Baseball-Turnier erscheinen, das die Raccoons aus Ennepetal organisieren. 20 Nachwuchs-Manns6. Platz: TuS Ennepetal 1911 e.V. (Jugendabteilung)chaften aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland treffen am 26. und 27. September aufeinander. Die Raccoons haben damit nach 10 Jahren wieder ein Baseball-Großevent auf die Beine gebracht. Geplant sind ein Turnier für U21-Mannschaften (Junioren), ein Turnier für U12-Mannschaften (Schüler) und ein „Beeball“-Turnier für Kinder bis 7 Jahre.
www.raccoons.de

 

Förderverein Freibad Sprockhövel e.V.

„2. Sprockhöveler Badewannenrennen“

Feucht und fröhlich wird’s auch in diesem Jahr beim 2. Sprockhöveler Badewannenrennen zugehen. Die Gaudi im Sprockhöveler Freibad am 26. Juli ist zugleich Benefizparty, weil der Erlös dem Erhalt des Freibads dient. Teams aller Altersklassen können sich für das Rennen beim Förderverein Freibad Sprockhövel anmelden. Jeweils 2 Teilnehmer bilden ein Team, wobei ein Publikumspreis für das Team mit dem originellsten Kostüm und dem lustigsten Teamnamen vergeben wird. Sie müssen eine Strecke von 2 mal 50 Metern wettpaddeln und am Wendepunkt eine Trophäe von einer Meerjungfrau aufnehmen. Nur der Sieger kommt weiter! Die Rennen garantieren den Zuschauern kurzweilige Unterhaltung und vor allem viel Spaß, wenn die Teams „baden gehen“. Musik, Grill und alkoholfreie Cocktails steigern das feuchte Vergnügen.
www.sprockhoevelschwimmt.de

TuS Esborn 03 / 21 e.V.

„AVU Umweltcamp 2016 der JSG Wengern/Esborn“

Ressourcen schonen durch ein umweltfreundliches Verhalten: das lernen die Kinder im „AVU Umweltcamp“ der TUS Esborn 02/21 e.V. in der 2. Osterferienwoche. Die richtigen Maßnahmen werden ihnen am Vereinsleben selbst nahe gebracht. Das Verhalten beim Duschen nach dem Sport, die Verpackung der Getränke, das Bilden von Fahrgemeinschaften – alles hat Auswirkungen auf die Umwelt und deshalb kann man bei allem etwas für den Umweltschutz tun. Ebenfalls im Programm ist eine zusätzliche Schulung für das Verhalten im Brandfall, angeboten von der Löschgruppe Esborn der Freiwilligen Feuerwehr Wetter. Das AVU Umweltcamp ist mittlerweile eines der größten Ferienprojekte in Wetter. Begleitet wird das Ferienprojekt von einem Klimabotschafter der Stadt Wetter, der Löschgruppe Esborn der freiwilligen Feuerwehr Wetter, von Ehrenamtlichen Helfern, von 8-9 Fussballtrainern und einem Schulungsleiter. Eine Vereinszugehörigkeit für die Teilnahme ist nicht erforderlich.
www.tus-esborn.com

Tus Ennepetal 1911 e.V.

„Sport trifft Wirtschaft 1:0 für die Berufswahl“

25 Jugendliche des TuS Ennepetal mit unzureichenden beruflichen Vorstellungen und teils schwierigem familiären Umfeld gehen vier Tage lang in einen Workshop, um sich beruflich zu orientieren. Ein intensives und wertvolles clearing, um herauszufinden wohin der berufliche Weg führen wird. Die Jugendlichen tauschen sich mit Azubis aus und erfahren direkt aus der Praxis, wie diverse Ausbildungsgänge aussehen. Sie orientieren sich auch, was Geld und Arbeit für ein eigenes Leben bedeuten. Sie lernen Beratungsangebote, Stellenbörsen und Bewerbungstricks kennen. Spannend und nützlich sind auch die drei Besuche in Wirtschaftsbetrieben der Region, bei denen man hautnah erlebt, wie der Alltag in der Ausbildung abläuft. Mit einem Grillabend und zusammen mit den Eltern klingen die vier anstrengenden, aber erfüllten Tage aus.
www.tus-ennepetal.de

 

TuS Breckerfeld e.V.

„Jugendaktionstag“

Mit „Bewegte Kinder“ möchte der TuS Breckerfeld sehen: Kinder ab der fünften Klasse lädt die Abteilung für Kinder- und Jugendturnen für den 3. Oktober 2015 zu einem Aktionstag ein. Zwischen 14.00 und 17.30 Uhr können die Kinder jeweils zwei Workshops von mind. 7 Angeboten kostenfrei oder gegen einen geringen Beitrag (3,-) auswählen. Zur Stärkung werden kleine Snacks bereitgestellt. Im Programm finden sich so spannende Aktivitäten wie Tauchen und Parkour, Ropeskipping, Völkerball, Schauspiel und Tanz (Hip Hop/Streetjazz). Dabei lernen die Kinder viel soziales Miteinander und erfahren, wieviel Spaß der Sport im Verein machen kann.
www.tusbreckerfeld.de

 TuS Blankenstein e.V.

„Hüttenkracher Schlagerparty“

Auch im Ruhrgebiet sind die Hartplatzzeiten bald vorbei: 800 Fußballer nutzen den neuen Kunstrasen an der Marxstraße in Hattingen. Ein erhebendes Spielgefühl, besonders für Balltechniker. Da hierfür jedoch 350 000 Euro Schulden gemacht wurden, haben die SG Welper und die TUS Blankenstein eine Art Benefizveranstaltung aufgelegt: die Hüttenkracher-Party. Am 22. November 2015 steigt die Schlagerparty zum zweiten Mal. Bis in die Nacht wird getanzt und mitgesungen. Es gibt wieder Top-Acts aus der Schlagerszene und einen DJ, der sich auf eins versteht: die Stimmung hochzudrehen. Die Hüttenkracher-Party versteht sich aber auch als generationen- und schichtenübergreifende Feier und als Motivator für alle Vereinsmitglieder. Tanzen für den Sport – einfach, genial, einfach genial.
www.tus-blankenstein.de

SV Welper 1922 e.V.

„Schach-Camp 2015“

Die Herbstferien könnten dieses Jahr ziemlich spannend werden. Denn wer Lust hat, kann sie im Schachtrainingslager verbringen. Der SV Welper zeigt Kindern und Jugendlichen (6 bis 18 Jahre) die Grundlagen und viele Kniffe dieses „königlichen“ Spiels und hat ein ganzheitliches Programm dafür aufgelegt: Es gibt zuerst Lehreinheiten am Demonstrationsbrett, es werden spannende Übungsaufgaben gelöst, dann wird richtig am Schachbrett gespielt. Damit man zwischendurch vom Sitzen auch mal auf die Beine kommt, ist Ausgleichssport (z.B. Fußball) vorgesehen. On Top können sich alle Teilnehmer ein eigenes Schachbrett bauen und hinterher mitnehmen (die Figuren und ein Holzbrett in den Lieblingsfarben bemalen, z.B. – wer`s mag – in Schalke-blau/weiß oder Dortmund-gelb/schwarz). Das Trainingscamp findet im Städtischen Jugendzentrum Haßlinghausen statt. Auch für die Verpflegung wird gesorgt.
www.sv-welper.de

Skiclub Gevelsberg e.V.

„Aktionstage in der Sportalm“

Wer sich mit Sport eher schwer tut, braucht manchmal nur den richtigen Einstieg. Die Gevelsberger Sportalm bietet deshalb am 19. und 20. September 2015 kostenlose Aktionstage an. Ein- oder Wiedereinsteiger können dann die Trainingsmöglichkeiten allein oder in der Gruppe kennen lernen. An zwei Tagen stehen ihnen besonders beliebte Kurse für unterschiedliche Zielgruppen offen. Außerdem können sie an Geräten des Fitness-Studios üben. Vorträge über die Steigerung des Allgemeinbefindens und der sportlichen Fitness durch die richtige Ernährung runden die Aktionstage ab.
www.skiclub-gevelsberg.de

 Turnverein Altenvoerde von 1884 e.V. 

„Cricket für Flüchtlinge und deren Kinder aus Pakistan und Indien“

Im Februar sahen eine Milliarde Zuschauer das Auftaktspiel der Cricket-WM zwischen Indien und Pakistan. Viele Regionen der Welt spielen geradezu verrückt während des Turniers. Nur in Deutschland bekommen wir nichts davon mit. Doch nun kommt Abhilfe, und zwar von Flüchtlingen aus Pakistan: Eine kleine Gruppe hatte vor Kurzem den Platz des TV Altenvoerde zum „Cricket-Ground“ umfunktioniert und wurde daraufhin eingeladen, mit Spielern und Sport dem Verein beizutreten. Hier bekommen die Cricket-Pioniere Material, Spielkleidung, Unterstellmöglichkeit, Versicherungsschutz – und viel Kameradschaft von den Mitgliedern des TV Altenvoerde. Sportliches Ziel ist die Teilnahme am Liga-Spielbetrieb. Die Die Cricketspieler werden sich "Green Tiger Ennepetal" nennen und eine Abteilung des TVA sein, in der auch Menschen anderer Nationen mitspielen können.
www.tv-altenvoerde.de

 Hiddinghauser Fußballverein 1966 e.V.

„Summer Festival 2015“

Endlich Sommer, endlich wieder ‚Summerfestival‘! Zum dritten Mal hat der Hiddinghauser Fußballverein ein üppiges Programm aufgelegt (diesmal am 17./18. Juli 2015): Neben dem alljährlichen Beachvolleyballtunier wird ein Feldhandballtunier in Kooperation mit der HSG Gevelsberg-Silschede ausgetragen. Auf der 100 Meter langen Wasserutsche wollen Rekorde aufgestellt werden. Wer Lust hat, kann Badminton, Fussball (Kleinfeld), Boule oder Tischkicker spielen oder sich auch mal auf die Hüpfburg schmeißen. Anschließend geht’s zur After-Sports-Party. Die Besucher können auf dem Sportplatz zelten, sodass sie das komplette Wochenende fern vom Alltagsstress genießen können. – Pures Festival-Feeling!
www.hiddinghauserfv.com

TuS Ennepetal 1911 e.V. (Jugendabteilung)

"TuS-Benefiz-Ballern", das ist die klare Ansage des TuS Ennepetal für sein Projekt. Und das läuft so: Jede Mannschaft übernimmt die Patenschaft für eine Schule oder Stiftung. Vor Projektbeginn, also vor dem ersten Meisterschaftsspiel, suchen die Spieler zusammen mit ihren Trainern private "Kleinstsponsoren", welche sich bereit erklären, pro geschossenem Tor einen Betrag von mindesten 50 Cent oder mehr zu zahlen. (Der Grundgedanke ist, dass durch viele dieser kleinen Torsponsoren eine große Wirkung erzielt werden kann. Der TuS fördert darüber hinaus die Eigeninitiative der Kinder und – ganz im Sinne der EN Krone – ihr Engagement.) Mit Beginn des ersten Spieltages können dann von den Mannschaften fleißig Tore und Gelder gesammelt werden. Die Beträge kommen zu 50% den Grundschulen oder Stiftungen und zu 50% den einzelnen Mannschaften zugute. Danach besucht jede „Patenmannschaft" zu einem geeigneten Zeitpunkt ihre "Patenkind“-Schule, um eine gelungene Übergabe zu arrangieren. Was mit den Geldern an den jeweiligen Schulen gemacht wird, darf von der Schulleitung frei entschieden werden. Im Verein werden von den gesammelten Geldern finanzschwache Kinder unterstützt. Sie sollen "Weihnachtsgeschenke", wie beispielsweise geeignete Winter-Trainingsausrüstungen bekommen. Zusätzlich soll einzelnen Kindern die Mitfahrt zu Abschlussfahrten ermöglicht werden, welche sich diese nicht leisten können.
www.tus-ennepetal.de

Sportfreunde Ennepetal e.V.

„13. Ennepetal-Lauf“

Weit über die Grenzen Ennepetals hat sich diese Laufveranstaltung etabliert und sie zieht Hobbyläufer von überall her ins Tal der Ennepe. Am 2. Mai fällt der Startschuss für diese Großveranstaltung zum 13. Mal. Neben den Senioren-Läufen über 5 und 10 Kilometer ragen die Kinder- und Jugendläufe heraus. Bis zum Alter von 6 Jahren starten die Bambinis über eine Kurzdistanz ohne Wettkampfcharakter. Im Alter von 6 bis 13 Jahren können Mädchen und Jungen sich über die 1km-Distanz miteinander messen. Schulen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis nutzen die Veranstaltung, um mit ihren Schülerinnen und Schülern ein Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art zu erleben.
www.sportfreunde-ennepetal.de

SG Hill Hattingen 1991 e.V.

„Sommer Fußballstadtmeisterschaft 2015"

Über Fußball wird nicht lange geredet – er wird gespielt: 13 Vereine kommen zur „Sommer Fußballstadtmeisterschaft 2015“, diesmal vom SG Hill Hattingen 1991 e.V. organisiert. Das Programm ist nicht nur für die Kicker, sondern für die gesamte Familie vergnüglich. In Planung sind Eiswagen, Hüpfburg, Tombola, Kutschfahrt und ein Sommerfest zu den Endspielen. Es ist übrigens die 45. Stadtmeisterschaft, die ansteht. Da kann man auch mal zwischendurch gratulieren.
www.sg-hill-hattingen.de

TSC Schwelm 1966 e.V.

„Vereinsintegration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Tauchsport“

Der Tauch-Sport-Club Schwelm 1966 e.V. stellt in Kooperation mit dem Kinderschutzbund ein Projekt für Flüchtlingskinder und Kinder mit Migrationshintergrund auf die Beine: Die Kinder werden altersgerecht an den Tauchsport herangeführt und in die bestehende Jugendarbeit des Vereins integriert. Für dieses spannende Vorhaben sind spezielle Ausrüstung, Materialtransport, Verpflegung, Tauchtauglichkeitsbescheinigungen und teilweise Übersetzer erforderlich. Der Kinderschutzbund betreut Kinder und Jugendliche aus Ländern wie Afghanistan, Syrien, Libanon und anderen krisengeschüttelten Regionen. Gerade diese jungen Menschen sollen ein Stück Normalität im Verein erleben, in die Gemeinschaft integriert werden und dadurch wieder Mut fassen.
www.tsc-schwelm.de

Gesamtschule Hattingen

„Ausdauerschulung“

In diesem Projekt lernen die Schüler und Schülerinnen des 5. Jahrgangs über den Sportunterricht hinaus den Spaß am Laufen. Drei Wochen lang laufen sie täglich eine Unterrichtsstunde lang mit Pulsmessern eine bestimmte Strecke, messen an markierten Stellen ihren Puls und Mitschüler notieren den Wert. Im Mathematikunterricht werden die Ruhe- und Pulswerte täglich statistisch ausgewertet, analysiert und besprochen. Danach wird in Biologie der Blutkreislauf erarbeitet. Ziel: Jeder steigert seine Leistung nach seinen Möglichkeiten und die Leistungssteigerung wird durch die Statistik sichtbar gemacht. Eine schöne Kombination von Praxis und Schule, die auch zeigt, wie Mathematik uns im Leben begleitet – und nicht verfolgt ;-)
www.gesamtschule-hattingen.de

FC Wetter 10/30 e.V.

Seit 2012 kooperiert der FC Wetter mit der Sekundarschule Wetter und 2 Kindertagesstätten. Ziel ist es, den Jahrgängen 5 und 6 und den Endjahrgängen der Kindertagesstätten zu helfen und die Kinder für sportliche Aktivitäten zu begeistern sowie sie für gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Hierfür stehen 2 Ernährungsberaterinnen zur Verfügung.
www.fc-wetter.de

Gewinnerprojekte Sport 2016


Von 19 geförderten Projekten hatten diese drei die Nase (inkl. 1 Doppelplatzierung) vorn:
 

 

Förderverein LWL Industriemuseum Henrichshütte e.V.

Projekt: Hattinger Hüttenlauf mit „AVU-Rattenlauf“

Auch beim 13. Hüttenlauf in Hattingen finden Sportbegeisterte den Weg zur Industriekultur, denn die Strecke führt durch die überaus reizvolle Industriekulisse der ehemaligen Henrichshütte. Kinder und Jugendliche können genauso mitmachen wie Erwachsene und Senioren. Es handelt sich um einen Fun-Lauf, bei dem sowohl Laufen als auch Walken möglich ist.
Heute ist das Wahrzeichen der Henrichshütte die kleine blaue Museumsratte. Sie rennt und kennt alle Strecken rund um das gigantische Denkmal. Daher gibt’s den AVU-Rattenlauf als eigenes Programm: Speziell für die Jüngeren kann in mehreren Kategorien gestartet werden. Schulen, Sportvereine und kirchliche Jugendgruppen werden angesprochen und eingeladen.
Der Hüttenlauf baut zudem stark auf das Know-How der Triathleten der SG Welper und bezieht die umliegenden Betriebe ein. Er lebt auch von der personellen Unterstützung durch die Hattinger Sportvereine (Niederwenigern, Welper, Blankenstein, Hattingen, auch Berg- und Skigilde). Unter den Streckenposten finden sich Engagierte aus der Generation 50Plus ebenso wie Jugendliche der Jugendabteilungen der Sportvereine.

Website

Sprocki Cup e.V.

Projekt: „Sprocki Cup 2016

Der Sprocki Cup e.V. ist der Veranstalter des gleichnamigen Sprocki Cups. Der Vorstand des Sprocki Cup e.V. besteht aus Vertretern der fünf Ausrichtervereine. Zu ihnen zählen: TuS Hasslinghausen, TSG Sprockhövel, SC Obersprockhövel, Hiddinghauser FV und VfL Gennebreck.

Der Sprocki Cup ist ein regelmäßig an Pfingsten in Sprockhövel stattfindendes Kinder- und Jugendfußballturnier. Die Schirmherrschaft wurde vom Sprockhöveler Bürgermeister (Ulli Winkelmann) übernommen. Vom 13.05.-16.05.2016 finden die diesjährigen Turniere statt. Teilnahmeberechtigt sind sowohl nationale als auch internationale Mannschaften der Spielklassen U8 bis U15 (Jugendliche und Kinder von 7 Jahren bis 14 Jahren). Jeder der 5 Vorstandsvereine richtet 2 Turniere aus, so dass insgesamt 5 Turniere parallel stattfinden können. Pro Turnier sind 20 Mannschaften vorgesehen. Insgesamt werden bis zu 100 Mannschaften mit ca. 1.500 Teilnehmern (Spieler, Trainer und Betreuer) zu erwarten sein. Zusätzlich rechnet der Sprocki Cup e.V. mit ca. 2000 externen Besuchern. Mit Stand 12.01.2016 haben sich bereits 95 Mannschaften angemeldet. Ziel ist es zum einen die Stadt Sprockhövel in einem weiteren Umkreis bekannt zu machen und zum anderen ein schönes Fußballfest in einem friedlichen internationalen Umfeld zu organisieren.

Um diese Großveranstaltung auf die Beine zu stellen zu können, bedarf  es  eines riesigen Aufwands an ca. 100 Helfern, sowohl finanziell, als auch organisatorisch. Die Unterbringung und Verpflegung von geschätzten 1.500 externen Teilnehmern muss sichergestellt werden. Weiterhin entstehen Kosten für Pokale, Medaillen, Schiedsrichter, … Ein Programmheft für den 2. Sprocki Cup wird ebenfalls erstellt.

Website

TuS Ennepetal 1911 e.V. (Jugendabteilung)

Projekt: AVU - Benefiz-Ballern“

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wird der TuS Ennepetal auch im Jahr 2016 das Benefiz-Ballern zu Gunsten des Kinderschutzbundes Ennepetal durchzuführen.
EIN RÜCKBLICK: Im Jahr 2015 haben die D- und E-Jugendmannschaften des TuS Ennepetal unter aktiver Teilnahme der jungen Spieler mehr als 60 "Kleinst-Sponsoren" animiert den TuS beim Benefiz-Ballern zu unterstützen. Durch die Sponsoren und die Vielzahl an Toren (287 (!) Pflichtspieltore), die die Mannschaften von August bis Dezember erzielt haben, wurde eine Spendensumme von insgesamt 2.840,00€ "erschossen".
Eine Hälfte des Geldes kam dem Kinderschutzbund in Ennepetal zu Gute, die andere Hälfte floss in die Mannschaften für Abschlussfahrten. Hierbei konnten sozial schwächere Kinder finanziell unterstützt bzw. ihnen die Teilnahme solcher Fahrten ermöglicht werden.
Sehr profitiert haben die Kinder zudem auch vom Dialog mit dem Kinderschutzbund.
Diesem durften sie (aus terminlichen Gründen leider nicht alle) die Spende mit einem obligatorischen Scheck selbst überreichen. Die Vertreterinnen Petra Backhoff und Stefanie Oelze waren vor Ort und haben den Kindern erklärt wofür dieses Geld eingesetzt wird und ihr Engagement ausdrücklich gelobt. Von Seiten der Kinder kam danach prompt der Wunsch an die Trainer die Aktion zu wiederholen.  Die Fähigkeit auf Menschen in diesem Maße zu zugehen und ein Projekt dieser Größenordnung vorzustellen hätten einige Eltern ihren Söhnen nicht zu getraut, sie waren erstaunt und lobten diesen Aspekt, den selbst die Vereinsverantwortlichen nicht in diesem Maße erwartet hatten. Auch in 2016 soll das Projekt AVU - Benefiz-Ballern“ mindestens genauso erfolgreich werden, wie im Vorjahr.
Bei dieser Wiederholung soll die Zusammenarbeit und der Austausch mit dem KSB noch reger und häufiger passieren.

Zum Ablauf: Die Mannschaften aus der E-, D- und dieses Jahr auch C-Jugend organisieren Spender/Sponsoren, die sich bereit erklären eine Summe "X" (min. 1€) pro Pflichtspieltor der jeweiligen Mannschaft zu zahlen. Das so gesammelte Geld soll zu gleichen Teilen dem Kinderschutzbund sowie den teilnehmenden Mannschaften im Verein zu Gute kommen.

Website

Hiddinghauser Fußballverein 1966 e.V. 

Projekt: „Summer Festival 2016“

Endlich Sommer, endlich wieder ‚Summerfestival‘! Zum vierten Mal hat der Hiddinghauser Fußballverein ein üppiges Programm aufgelegt (diesmal am 18. Juni 2016): Neben dem alljährlichen Beachvolleyballtunier wird dieses Jahr ein Hobby Fußballturnier ausgetragen. Auf der 100 Meter langen Wasserutsche wollen Rekorde aufgestellt werden. Wer Lust hat, kann Badminton, Fussball (Kleinfeld), Boule oder Tischkicker spielen oder sich auch mal auf die Hüpfburg schmeißen. Anschließend geht’s zur After-Sports-Party. Um dem Ganzen das richtige Ambiente zu verleihen, wird die Veranstaltung mit Musik passend zu Sommer und Sport begleitet – Pures Festival-Feeling!

Website

FC Wetter 10/30 e.V.

Projekt: „Jugendoffensive 2020“

Der FC Wetter 10/30 hat 421 Mitglieder. ( Davon 226 Kinder und Jugendliche).
Seit 2012 kooperiert der FC mit vielen Institutionen Wetters ( Stadtverwaltung, Sekundarschule, Kindergärten, Ernährungsberaterinnen, Kinderschutzbund, Handwerkskammer und SIHK ). Ziel ist es, den Jahrgängen 5 und 6 der Sekundarschule Wetter und den Endjahrgängen dreier Kindertagesstätten eine ganzheitliche Förderung in den Bereichen: sportliche Betätigung, gesunde Ernährung, Berufsvorbereitung, Beseitigung von Lerndefiziten über einen längeren Zeitraum anzubieten. Die sportliche Betreuung erfolgt jeweils für alle Kinder wöchentlich durch lizensierte Trainer. Die gesunde Ernährung wird den Teilnehmern in der Küche der Sekundarschule einmal im Monat durch Ernährungsberaterinnen näher gebracht. Für Berufsausbildung und Beseitigung von Lerndefiziten begleiten das Projekt Fachkräfte der SIHK und der Handwerkskammer bzw. Lehrkräfte über eine Vermittlung durch den Kinderschutzbund.

Website

Förderkreis Sport- und Freizeitanlage Breckerfeld e.V. 

Projekt: „10-jähriges Jubiläum der Sport- und Freizeitanlage Breckerfeld“

In diesem Jahr feiert die Sport- und Freizeitanlage Breckerfeld ihr 10-jähriges Bestehen.
Anlässlich dieses Jubiläums soll rund um die Anlage am 20. August 2016 ein Tag der offenen Tür mit einem Sportfest stattfinden. Der Förderkreis Sport- und Freizeitanlage Breckerfeld e.V. plant unter Einbeziehung verschiedener Breckerfelder Sportvereine, insbesondere TuS Breckerfeld und Schwarz-Weiß-Breckerfeld, verschiedene Veranstaltungen, welche teilweise parallel ablaufen werden. Sportler aller Altersklassen sind herzlich eingeladen, sich an einem abwechslungsreichen Sportprogramm zu beteiligen. Im Mittelpunkt werden Fußball- und Leichtathletikveranstaltungen stehen. Neben den sportlichen Aktivitäten soll die Unterhaltung natürlich auch nicht zu kurz kommen. Hier werden Mitglieder, Teilnehmer und Besucher in den Genuss einer Live-Band kommen. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Sportfreunde Ennepetal e.V. 

Projekt: „14. Ennepetal-Lauf“

"Dabei sein ist alles" ist das Motto der bereits zum 14. Mal stattfindenden Breitensportveranstaltung für Jung und Alt des Vereins Sportfreunde Ennepetal e.V. Auch im 35. Jubiläumsjahr wird der beliebte Straßenlauf im romantischen Tal der Ennepe ausgetragen. Wie in den vergangenen Jahren gibt es wieder eine breite Auswahl an unterschiedlichen Distanzen, aus denen jeder Läufer seine Herausforderung wählen kann.
Wie immer werden die Schulen intensiv beworben, um die Kinder und Jugendlichen in Bewegung zu setzen und wie in den vergangenen Jahren bei den Kinder- und Jugendläufen in großer Teilnehmerzahl anzutreten.

Website

TuS Breckerfeld 

Projekt: „JugENdaktionstag“

Der Breitensportverein mit seinen über 2000 Mitgliedern wird am 8. Oktober diesen Jahres mit der Abteilung für Kinder- und Jugendturnen Ausrichter des Jugendaktionstages 2016.
In der Zeit von 14.00 - 17.30 Uhr können Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse (jeweils zwei) aus mind. 7 Workshopangeboten kostenfrei wählen. Zwischen den Workshops besteht die Möglichkeit während der 30 minütigen Pausen eine kleine Stärkung in Form eines  Snacks zu sich zu nehmen. Auf Grund des großen Aufwands müssen zwei Workshops gewählt werden. Die weiteren Angebote können für jeweils 1 1/2 Stunden zum Schnuppern gebucht werden. Ziel des Jugendaktionstages ist es Kinder und Jugendliche weg von der Couch, weg von der Straße und hin zum sportlichen Einsatz zu bringen, bestenfalls aber auch langfristig für den Verein begeistern zu können.

Website

SG Hill Hattingen 1991 e.V. 

Projekt: „25 Jahre DFB SG Hill Hattingen / Vergrößerung Jugendabteilung“

Die SG Hill Hattingen gegründet 1969,  ist vor 25 Jahren in den DFB gewechselt um weiter Fußball zu spielen. In diesem Jahr wollen die 25 Jahre „im DFB“  gefeiert werden.
Daher richtet die SG ein 4-tägiges Turnier vom 02.06.2016 bis 05.06.2016 unter anderem ein Jugendturnier für die F Jugend, C Jugend und B-Jugend aus. Die Sportgemeinschaft möchte so daran erinnern, dass der Ursprung des Vereins im Betriebssport liegt und Danke sagen.
Ab Sommer 2016 soll eine B-Jugend und F Jugend gegründet werden. Hierfür sucht die SG noch Kinder. Seit dem letzten Jahr bietet der Verein auch jungen Flüchtlingen immer mittwochs und freitags die Möglichkeit mit der Jugend zu trainieren. Auch Sie sollen beim Einlagespiel des Turniers mitspielen.

Website

Zucht,- Reit- und Fahrverein Auf der Gethe e.V. 

Projekt: „Neue Turnieratmosphäre Auf der Gethe“

Die Vereinsmitglieder haben den großen Turnierplatz (Springplatz)  in ihrer Freizeit renoviert bzw. werden die Sanierungen bis zum großen Reit- und Springturnier Ende Mai abgeschlossen sein. Durch diese Sanierung bzw. Neugestaltung kann der Verein erstmals als einziger Verein im Umkreis das Springen bis zur schweren Klasse (S-Springen) anbieten.
In allen auf dem Turnier angebotenen Prüfungen sind auch Kinder ab 4 Jahre startberechtigt. Zudem wird es Prüfungen geben, die extra nur für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Um den neuen Turnierplatz komplett abzurunden wurden zusätzlich neue Hindernisse angeschafft. Die Einweihung des Platzes wird am 26.05.2016 mit Schaubildern und verschiedenen Spring- und Dressurprüfungen gefeiert. Der Zucht,- Reit- und Fahrverein freut sich auf  Vereinsmitglieder und jeden, der gerne die neue Atmosphäre des renovierten Platzes genießen möchte. Der Verein würde sich ebenfalls auf eine Platzierung bei der EN Krone freuen.

Website

TuS Esborn 03 / 21 e.V.

Projekt:„AVU Umweltcamp 2017“

Ressourcen schonen durch ein umweltfreundliches Verhalten: das lernen 110 sechs bis vierzehnjährige Kinder im „AVU Umweltcamp 2017“ der TUS Esborn 02/21 e.V. in der 2. Osterferienwoche. Die richtigen Maßnahmen werden ihnen am Vereinsleben selbst nahe gebracht. Das Verhalten beim Duschen nach dem Sport, die Verpackung der Getränke, das Bilden von Fahrgemeinschaften – alles hat Auswirkungen auf die Umwelt und deshalb kann man bei allem etwas für den Umweltschutz tun. Ebenfalls im Programm ist eine zusätzliche Schulung für das Verhalten im Brandfall, angeboten von der Löschgruppe Esborn der Freiwilligen Feuerwehr Wetter. Das AVU Umweltcamp ist mittlerweile eines der größten Ferienprojekte in Wetter und bietet eine Betreuungszeit über die reine Fußballschule hinaus, innerhalb eines Zeitrahmens von 8.00 Uhr bis 16.00 Die Fußballschule findet im Zeitraum von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Begleitet wird das Ferienprojekt von einem Klimabotschafter der Stadt Wetter, der Löschgruppe Esborn der freiwilligen Feuerwehr Wetter, von 40 Ehrenamtlichen Helfern, 15 Fussballtrainern und einem Schulungsleiter. Eine Vereinszugehörigkeit für die Teilnahme ist nicht erforderlich. Ziel ist es nicht nur rein fußballerisch mit den Kindern zu arbeiten, sondern den Kindern auch die Möglichkeit zu bieten neue Sozialkontakte zu knüpfen und ihre Sozialkompetenz erhöhen zu können.

Website

Förderverein Freibad Sprockhövel 

Projekt: „3. Sprockhöveler Badewannenrennen“

Nach den  letzten beiden Jahren unter großem öffentlichem Anklang stattgefundenen Badewannenrennen soll auch in diesem Jahr wieder ein Sieger beim 3. Sprockhöveler Badewannenrennen ans Ziel paddeln. Im letzten Jahr war bereits zu erkennen, dass die Teilnehmenden teilweise auch aus einem größeren Umkreis angereist waren — die Bekanntheit hat innerhalb des Ennepe-Ruhr-Kreises zur Freude des Fördervereins erheblich zugenommen. Nach der bis jetzt erfolgreichen Veranstaltungen soll’s natürlich wiederfeucht und fröhlich zugehen. Spaß und sportliches Geschick stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Teams aller Altersklassen können sich für das Rennen beim Förderverein Freibad Sprockhövel anmelden. Jeweils 2 Teilnehmer bilden ein Team, wobei ein Publikumspreis für das Team mit dem  originellsten Kostüm und dem lustigsten Teamnamen vergeben wird. Sie müssen eine Strecke von 2 mal 50 Metern wettpaddeln und am Wendepunkt eine Trophäe von einer Meerjungfrau aufnehmen. Nur der Sieger kommt weiter! Die Rennen garantieren den Zuschauern kurzweilige Unterhaltung und vor allem viel Spaß, wenn die Teams „baden gehen“.

Website

SPVG Linderhausen 1920 e.V.

Projekt: „AVU-KIGA-Cup 2016“

 „Kinder in die Sportvereine!“ ist das Motto des AVU Kindergarten-Cups der SPVG Linderhausen. Viele Kinder, besonders aus sozial benachteiligten oder Migrantenfamilien, finden nicht so leicht Zugang zu den Sportvereinen. Zum KIGA-CUP aber werden 8 bis 10 Schwelmer Kindergarten-Fußballmannschaften eingeladen, um einfach mal mitzumachen und zu erleben, wie viel Spaß der Sport im Verein machen kann. Wann? Am 09.04.2016 in der Sporthalle West (Holthausstraße) in Schwelm. Alle Kinder erhalten ein T-Shirt oder ein Trikot (je nach Höhe der Förderung)  und einen Erinnerungspokal sowie einen Pokal als Andenken für die Kita. Das Turnier wird ohne Platzierungen durchgeführt. Alle Kinder sollen sich an diesem Tag als Gewinner fühlen!!! Der KIGA-CUP soll die Kontaktaufnahme zu Sportvereinen und Mannschaften erleichtern. Ängste und Vorurteile sollen möglichst abgebaut werden. Ziel ist es das Selbstvertrauen und den Teamgeist der Kinder zu stärken.

Website

Skiclub Gevelsberg 1963 e.V. 

Projekt: „Tag des Radsports“

Am „Tag des Radsports“ möchte der Skiclub Gevelsberg interessierten Radsportlern  jeden Alters (von Jugendlichen bis zu SeniorenInnen)  mit seinem Angebot rund ums Rad fachgerecht und beratend zur Seite stehen Theorie und Praxis sollen im Vordergrund stehen. Informationen über verschiedene Fahrradtypen – insbesondere auch über E-Bikes – bezogen auf unterschiedlichste Möglichkeiten und Bedürfnisse werden thematisiert. Erfahrene Trainer informieren über diverse technische Ausführungen. Außerdem stehen sie auch Teilnehmern mit eigenem Rad in Sachen Sicherheit und Einstellungen von Sattel-, Lenkradpositionen etc.. mit Rat und Tat zur Seite. Touren-Angebote für Mountainbiker, Sportradfahrer und E-Biker mit unterschiedlichen Streckenlängen unter anderem der Wuppertaler Trassenabschnitt runden das Programm ab. Um den Leistungsunterschieden gerecht zu werden, wird jede Gruppe von 2 erfahrenen Radsportlern betreut werden. Zusätzlich wird es eine Fahrradbörse geben. Hier können privat gebrauchte Bikes verkauft bzw. gekauft werden.

Website

TriTeam TSG Sprockhövel e.V.

Projekt: „Staffelmarathon“— Einer für alle und alle für einen!

 „Fünf Freund(e)innen müssen es sein...“, völlig egal ob Frauen-Männer- Mix- und Jugendstaffeln für den Staffelmarathon des TriTeam TSG Sprockhövel, der Breitensportveranstaltung mit Aufforderungscharakter für Vereine, Firmen, Sportabteilungen, Familien, Schulklassen, Lehrerteams.
Veranstaltungstermin ist der 18.09.2016. Gestartet wird auf dem Schulhof der Mathilde-Anneke-Schule in Sprockhövel, wo sich ebenso das Ziel befinden wird.  
Ein Team bestehend aus fünf Teammitgliedern teilt sich die Marathonstrecke und gibt alles, um zusammen das große Ziel zu erreichen. Jedes Mitglied muss hierfür 8.439 m zurücklegen.
Organisiert wird die Veranstaltung von 30 Helfer(n) innen. Der Staffelmarathon mittlerweile Kultfaktor und findet bereits zum 14. Mal im Zeichen der Gesundheitsförderung und Teambildung statt. In der Vergangenheit herrschte stets eine grandiose Stimmung, wenn sich die Staffeln lautstark anfeuerten. Im Anschluss können sich die Teilnehmer und die Gäste dann wie immer mit einem kühlen Erdinger Alkoholfrei erfrischen, sich an einem der Stände mit Bratwurst, Kaffee und Kuchen stärken oder sich sogar von erfahrenen Physiotherapeuten massieren lassen.

Website

Schachverein Welper 1922 e.V. 

Projekt: „12. Hattinger Schulschach-Cup“

Im Rahmen der Ganztagsbetreuung werden bereits vielen Schulen Schulschach-Arbeitsgemeinschaften angeboten. Meist unterrichten Lehrer und Ehrenamtliche die Kinder im königlichen Spiel. Als Höhepunkt eines Lehrjahres nehmen die Kinder an unserem Turnier teil. Hier treffen sie auf andere schachbegeisterte Nachwuchsspieler und können (auch ihren Eltern) zeigen, was sie gelernt haben. Das Turnier ist so konzeptioniert, dass die Teilnahme für Kinder und Betreuer so einfach wie möglich ist:
1. Turnier an einem Samstag in der (Aula der Gesamtschule Marxstr., Hattingen-Welper)
2. Kein Startgeld!
3. Professionelle Organisation (ca. 20-30 Helfer!) - von der Anmeldung und Turnierleitung, Schiedsrichter, über Verpflegungsstand, Auf- u. Abbau bis zur Berichterstattung in den lokalen Medien und im Internet. - Pünktlicher Beginn und Ende!
4. Spielmaterial (rund 100 Spielsätze und Schachuhren werden vom Verein gestellt)
5. Preise und Urkunden für alle Teilnehmer (Pokale aller Altersgruppen, Sonderpreise, u.a. für beste Schulen, bestes Mädchen/bester Junge, jüngster Teilnehmer etc.)
6. Ausschreibung des Turniers per Post an fast alle Schulen in NRW!
Das Turnier wird an einem Tag in drei Altersgruppen im „Schnellschach“ (15 Minuten für jeden Spieler für die gesamt Partie) ausgetragen: U 8, U10 und U12.
Aufgrund des hohen Aufwandes (sowohl personell als auch finanziell) sind leider nur noch sehr wenige Vereine in der Lage eine solche Veranstaltung zu organisieren. – Mit der Bewerbung um die EN Krone Sport 2016, hofft der Verein auf eine Förderung. Dadurch könnten weitere kleine Schulschach-Projekte unterstützt und auch gezeigt werden, dass auch "Randsportarten" wichtig sind und vor allem Spaß machen können.

Familienzentrum KAZ e.V. 

Projekt: „Seepferdchen leicht gemacht!“ Die Elterninitiative

Familienzentrum KAZ e.V. ist Anlaufstelle für ratsuchende Eltern und besteht bereits seit 2002. Primäres Ziel sind Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren in drei Kitas in Sprockhövel und Haßlinghausen. Weiterhin übernimmt KAZ gerne die Vermittlung an andere Hilfseinrichtungen. Laut DLRG kann die Hälfte aller Viertklässler nicht schwimmen! Dies führt jährlich zu vielen Badeunfällen mit Todesfolge. Das Ertrinken ist somit die zweithäufigste unfallbedingte Todesursache bei Kindern. Das Familienzentrum KAZ e.V.  möchte daher einen Beitrag dazu leisten und jährlich 45 Kindern mit Hilfe von 5 Mitarbeitern schwimmen beizubringen.
KAZ hat das große Glück, in einer Schwimmhalle wöchentlich 3 Schwimmzeiten anbieten zu können. Bisher wurde mit den 3-4 jährigen zur Wassergewöhnung vermehrt geplanscht und gespielt. Dadurch sollen Sie die Angst vor dem Wasser verloren, aber den Respekt vor dem Element behalten werden. Ziel des im Sommer 2016 startenden Projekts ist es, den Vorschulkindern das Schwimmen gezielt beizubringen. Jedes Kind soll Seepferdchen-Abzeichen besitzen, wenn es in die Schule kommt. Hierzu sind jedoch einige finanzielle Mittel erforderlich. Es müssen Mitarbeiter geschult werden, da  in jedem zweiten Jahr die Prüfung zum Rettungsschwimmer Silber absolviert werden muss. Zwei Mitarbeiter sollen so geschult werden, dass sie die „Seepferchenprüfung“ selbst abnehmen dürfen. Dies ist sehr wichtig für die Motivation der Kinder, gleichzeitig aber auch eine wichtige Grundlage für ein erfolgreiches Gelingen. Weiterhin fehlt es dem Projekt derzeit an Materialien, wie Bretter, Schwimmwesten mit herausnehmbarem Auftrieb, Ringe, Schwämme, Schwimmnudeln, Schwimmscheiben, Seepferdchen-Abzeichen und Urkunden. Als krönenden Abschluss sollen den Vorschulkindern die Seepferdchen-Urkunden auf dem jährlichen großen Abschlussfest des Familienzentrums KAZ verliehen.

 Turnvereine Hasslinghausen e.V. 

Projekt: „Auf zum Sport, Haßlinghauser macht das Sportabzeichen“

Schon seit 1862 im Breitensport unterwegs und derzeit mit 850 Mitgliedern/Kursteilnehmern aufgestellt bietet der TV seit Jahren an, das Sportabzeichen zu erwerben. Der Verein möchte in diesem Jahr noch mehr Erwachsene, Kinder und Schüler dazu anspornen das Sportabzeichen zu erlangen. Hierzu sucht der TV die Kooperation mit Schulen, Kindertagesstätten und der freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. Im Jahr 2015 begannen einige Mitglieder der Feuerwehr bereits beim TV zu trainieren und legten erfolgreiche Prüfungen ab. TV Hasslinghausen hat sich vorgenommen noch mehr Feuerwehrmitglieder für die Teilnahme zu gewinnen und wünscht sich, dass auch die Jugend- und Kinderfeuerwehr in diesem Jahr mitmacht.

Website

Music Factory Hattingen e. V. 

Projekt: „Neue Turnieratmosphäre Auf der Gethe“

Die Vereinsmitglieder haben den großen Turnierplatz (Springplatz)  in ihrer Freizeit renoviert bzw. werden die Sanierungen bis zum großen Reit- und Springturnier Ende Mai abgeschlossen sein. Durch diese Sanierung bzw. Neugestaltung kann der Verein erstmals als einziger Verein im Umkreis das Springen bis zur schweren Klasse (S-Springen) anbieten.
In allen auf dem Turnier angebotenen Prüfungen sind auch Kinder ab 4 Jahre startberechtigt. Zudem wird es Prüfungen geben, die extra nur für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Um den neuen Turnierplatz komplett abzurunden wurden zusätzlich neue Hindernisse angeschafft. Die Einweihung des Platzes wird am 26.05.2016 mit Schaubildern und verschiedenen Spring- und Dressurprüfungen gefeiert. Der Zucht,- Reit- und Fahrverein freut sich auf  Vereinsmitglieder und jeden, der gerne die neue Atmosphäre des renovierten Platzes genießen möchte. Der Verein würde sich ebenfalls auf eine Platzierung bei der EN Krone freuen.

Website

Senioren und Pflegeheim Haus Elisabeth

Projekt: „Schwimmprojekt“

Bewegung stellt im Haus Elisabeth eine sehr wichtige Rolle dar.
Auf Grund dessen möchte ein Team bestehend aus Betreuungskräften des Hauses ein weiteres bewegungsförderndes Angebot anbieten — ein Schwimmprojekt soll in Leben gerufen werden.  Eine Gruppe von je vier Bewohnern soll in naher Zukunft regelmäßig das SchwimmIn der Stadt Gevelsberg besuchen können. Hierbei ist pro BewohnerIn eine Betreuungskraft eingeplant um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten.
Mittels einer Schwimmgruppe möchten die Betreuungskräfte den Bewohnern ein besonderes Erlebnis bieten, indem sie ihnen das Element Wasser wieder näher bringen wollen. Die Erinnerungen an die Kindheit (Urlaub), frühere sportliche Aktivitäten, Wahrnehmung der Temperaturunterschiede von Luft und Wasser,  das Gefühl von Schwerelosigkeit, verbesserte Körperwahrnehmung und die  Erfahrungen in der Gruppe sollen hierbei gestärkt werden.
Durch das kontinuierliches Angebot könnten zukünftig folgende Ziele erreicht werden: Erhaltung der Bewegungsfähigkeit, Verbesserung der Körperwahrnehmung, Steigerung des Wohlbefindens, Spaß am Element Wasser und das Kennenlernen von modernen Sport und Freizeitstätten. Da es sich um ein neues Projekt handelt, sind finanzielle Aufwendungen erforderlich z.B. Hilfsmittel für die Wassergymnastik, evtl. auch Hilfsmittel für Nichtschwimmer, Badekappen, Schwimmbrillen, Flossen etc. Um Allen die Möglichkeit der Teilnahme zu bieten, ist eventuell auch die Anschaffung von Badebekleidung notwendig.

Website

Gewinnerprojekte Sport 2017

Von 17 geförderten Projekten hatten diese drei  (inkl. 2 Doppelplatzierungen) die Nase vorn:

 

TuS Breckerfeld 1877 e.V.

AVU-Sportwoche des TuS Breckerfeld

Eine Woche voller Abwechslung: bei der AVU-Sportwoche bietet der TuS Breckerfeld für jede Sportart das richtige Programm. Ob Meisterschaften oder Workshop, hier ist wirklich alles mit dabei. Aber nicht nur unter der Woche gibt es hier ein breites Angebot, sondern auch am Wochenende. Besonders am Freitag lockt der bewährte Breckerfelder Mauerlauf sicher viele Sportbegeisterte Läufer und Zuschauer in die Hansestadt. Auch das Keulenturnier, eine Erfindung des TuS selbst, ist sicherlich ein Highlight. Abwechslungsreich wird es auch bei der „Bunten Familienshow“ am Samstag in der Sporthalle, bei der sich die verschiedenen Abteilungen des Vereins einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. So werden neue Mitglieder für die vielen Sportarten begeistert und ein Programm aus verschiedenen sportlichen Vorführungen bietet Unterhaltung für alle Altersklassen. Beendet wird die Sportwoche mit einem Basketballturnier der U10 und U12, welches sicherlich viel Spannung verspricht. Es wartet eine Woche mit viel Spaß und Abwechslung auf alle Breckerfelder!

www.tusbreckerfeld.de/

TV Haßlinghausen 1862 e.V.

30. Fußballturnier für Menschen mit geistiger Behinderung

12 Mannschaften treten beim Fußballturnier für Menschen mit geistiger Behinderung in Sprockhövel an. Der TV Hasslinghausen stellt das Turnier schon zum 30. (!!) Mal auf die Beine. Er erwartet im Jubiläumsjahr 150 Spieler, Betreuer und Ehrenamtliche sowie 350 Zuschauer. Fünf Teams nehmen teil, die schon seit der ersten Stunde dabei sind – ein Beweis für die Attraktivität der Veranstaltung. Bisher zahlten die Mannschaften das Startgeld und ihre Verpflegung selbst, das alles soll diesmal übernommen werden. Außerdem erhält jeder Spieler einen kleinen Pokal. Sollte es möglich sein, überrascht der Gastgeber auch noch mit neuen Trikots.

www.tvh-1862.de

Sprocki Cup e.V.

Sprocki Cup 2017

Er ist bereits ein Klassiker in Sprockhövel, der Sprocki Cup. Ein Kinder- und Jugendfußballturnier, an dem nationale als auch internationale Mannschaften der Spielklassen U8 bis U15 teilnehmen. Dazu gehören auch Turniere für Juniorinnen und Junioren. Im Vorstand des Sprocki Cup e.V. engagieren sich Vertreter der fünf Ausrichtervereine TuS Hasslinghausen, TSG Sprockhövel, SC Obersprockhövel, Hiddinghauser FV und VfL Gennebreck. 2016 kamen 111 Mannschaften mit 1400 Spielerinnen und Spielern zum Turnier. Der Sprocki Cup hat damit das Zeug, die Stadt Sprockhövel mit einem schönen Fußballfest in einem friedlichen internationalen Umfeld bekannt zu machen.

www.sprocki-cup.de

Zucht-, Reit- und Fahrverein Auf der Gethe e.V.

Kinder-und Jugendtag

Reiten (Dressur und Springen), Voltigieren und Pferde-Fahrsport stehen beim ZRFV auf dem Programm. Der Verein hat vor kurzem einen neuen Springplatz eingeweiht, und deshalb kann er in diesem Jahr einen kompletten Kinder- und Jugendtag abhalten. An diesem Tag wird das  Prüfungsangebot speziell für Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Dazu kommen weitere Aktivitäten wie Kinderschminken, Bullriding, diverse Geschicklichkeitsprüfungen, eventuell ein Ballonkünstler und weitere Erlebnisangebote. Für alle ist etwas dabei, auch wenn sie sich nicht so sehr für’s Reiten interessieren. Viel Bewegung macht ordentlich Appetit – und deshalb ist auch dafür bestens gesorgt.

www.gethe.de

Evangelische Stiftung Volmarstein

Brückenlauf Wetter

Ein gemeinsames Ziel und viele unterschiedliche Teilnehmer findet man im September beim Brückenlauf in Wetter. Die Evangelische Stiftung Volmarstein veranstaltet damit ein Event, an dem Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen teilhaben und gemeinsam einen tollen Tag verbringen. Der Brückenlauf ist dabei gleichzeitig eine Metapher: sämtliche Hindernisse und Barrieren sollen überwunden werden. Damit das auch erreicht werden kann, ist der Brückenlauf für jeden offen, denn in den verschiedenen Kategorien findet mit Sicherheit jeder den richtigen Schwierigkeitsgrad und die passende Länge für seinen Trainingsstand. Sportbegeisterte Läufer und Zuschauer erleben einen schönen Tag mit Rahmenprogramm und einer ganz besonderen Gemeinschaft.

www.esv.de/home

TUS Blankenstein 1970 e.V.

TUS Blankenstein macht die (Neue Deutsche) Welle

Ein neuer Platz und ein neues Vereinsheim sind sicherlich ein Grund zu feiern. Wenn diese Party dabei noch die dafür aufgenommenen Schulden tilgt macht das feiern gleich doppelt spaß! Der TUS Blankenstein veranstalten in diesem Jahr zum dritten mal die Schlagerparty „Hüttenkracher“ im LWL Industriemuseum. Dabei wird der Erlös des Abends genutzt, um die Renovierungen zu finanzieren. Und dieses Mal steht die Feier unter dem Motto: „Hüttenkracher goes NDW“. Dabei sind Prominente Gäste eingeladen, die sicherlich für die passende Stimmung sorgen werden. Unter Anderem werden Frl. Menke, Geier Sturzflug und Markus der Menge ordentlich einheizen. Ein schöner Abend, der gleich mehrfach Grund zu feiern bietet und dabei auch noch gutes tut.

tus-blankenstein.dehttp://tus-blankenstein.de/

Schachverein Welper 1922 e.V.

13. Hattinger Schulschach-Cup

Eine lange Tradition hat nicht nur der Schachverein Welper selbst mit seinen 95 Jahren Vereinsgeschichte, sondern mittlerweile auch der Schulschach-Cup. Zum 13. Mal soll das Schüler-Schach-Turnier in Hattingen ausgetragen werden. Für die Schüler, die das königliche Spiel zum Beispiel in der Ganztagsbetreuung erlernen, ist das Turnier der krönende Abschluss eines Lernjahres: Endlich können sie sich, ihren Eltern und natürlich den Mitspielern zeigen, was sie gelernt haben! Das motiviert und ist ein guter Anreiz, sich weiter zu verbessern. Dieses Erlebnis soll keinem der kleinen Schachspieler vorenthalten werden, weshalb viele ehrenamtliche Helfer an der Organisation und Durchführung des Turniers beteiligt sind. So entfällt das Startgeld und der Turnier-Samstag ist für alle ein spannendes Erlebnis. Und neben Pokalen und Urkunden für die Besten gibt es auch viele Chancen einen der Sonderpreise zu gewinnen.

www.sv-welper.de

SPVG Linderhausen 1920 e.V.

7. AVU-KIGA-CUP der SPVG Linderhausen

Großes Ereignis für kleine Teilnehmer: auch in diesem Jahr findet wieder der AVU-KIGA-CUP statt! Bereits zum siebten Mal veranstaltet der SPVG Linderhausen das Sportturnier für Kindergartenkinder. Dieses Mal gibt es aber zwei Besonderheiten: zum einen soll Flüchtlingskindern der Einstieg ins Vereinsleben ebenso leicht gemacht werden wie den anderen Teilnehmern. So leistet die Sportvereinigung ihren Beitrag zur Integration. Zum Zweiten ist dieses Mal auch der Austragungsort des Turniers ein Highlight, denn die Kinder tragen den Cup in der neuen Dreifeldhalle in Schwelm aus. Dabei erleben die Kinder den Spaß an Sport und Vereinsleben. Und der Verein führt nicht nur die Tradition des Turniers weiter, sondern findet auch noch Nachwuchs.

Skiclub-Gevelsberg 1963 e.V.

CTF-Cup 2017

Teil des Ganzen – in diesem Jahr ist der Skiclub-Gevelsberg ein neuer Mitveranstalter des CTF-Cups! Mountainbiker können sich dabei auf drei verschiedenen Kursen beweisen, wobei vor allem die eigenen Ziele und die absolvierte Strecke zählen. Auf 13, 33 oder 56 km können die Sportler an dem Cup teilnehmen und die Zuschauer mit ihrer rasanten Fahrt begeistern. Der Skiclub präsentiert sich im August als neuer Ausrichter des CTF-Cups und lockt dabei nicht nur regionale Teilnehmer in die Stadt. Viele Mountainbike-Fahrer aus ganz NRW werden den Tag sicherlich zu einem spannenden und aufregendem Event machen.

www.skiclub-gevelsberg.de

Förderverein FamilienzentrumSt. Christophorus Hattingen e.V.

Starke Kids-Fit wie Pippi und Wickie

Im Sommer 2017 will der Förderverein Familienzentrum St. Christophorus in Hattingen eine familiäre Olympiade in Zusammenarbeit mit dem TuS Hattingen 1863 e.V ausrichten. Akteure dieser Olympiade sind die Kinder des Christophorus-Kindergartens mit ihren Familien sowie zur Olympiade eingeladene Flüchtlingsfamilien oder unbegleitete junge Flüchtlinge aus Hattingen und Umgebung. Die Familien übernehmen für diesen Tag die "Patenschaft" für jeweils eine Familie oder ein Kind ohne Familie. Bei gemeinsamen Bewegungsspielen wie z.B. Kirschkernweitspucken, Steinweitwurf, Bürstenwettlauf etc. soll der gemeinschaftliche Zusammenhalt gefördert werden und somit auch zum interkulturellen Austausch angeregt werden. Ziel ist es, Kinder vielfältig und nicht nur sportlich „stark“ zu machen.

www.familienzentrum-st-christophorus.de

Förderverein Freibad Sprockhövel

4. Sprockhöveler Badewannenrennen

Mutige Seefahrer sind bald zum vierten Mal im Sprockhöveler Freibad zu finden: das Badewannenrennen wird auch in diesem Jahr wieder stattfinden! Jeder kann mitmachen und versuchen, über die einhundert Meter nicht zu kentern und sich seinen Platz im Finale sichern. Dabei ist das Publikum mindestens so begeistert wie die Teilnehmer, denn jeder der Seefahrer wird selbstverständlich von den Landratten angefeuert und unterstützt. Ob man gewinnt ist schon fast zweitranging, denn es gilt das olympische Motto „Dabeisein ist alles!“ Spaß und Sportsgeist stehen bei allen Beteiligten im Vordergrund. Durch eine individuelle Note kann jeder Teilnehmer außerdem Pluspunkte sammeln und einen tollen Preis gewinnen, denn das beste Kostüm ist gesucht! Hier kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Darüber hinaus bietet auch das sportlich-kulinarische Rahmenprogramm gute Unterhaltung für alle Besucher.

www.sprockhoevelschwimmt.de

RE Baskets Schwelm

2nd Kids-Health-Day

Die RE Baskets wecken mit ihrem Projekt den Spaß an Gesundheit und Bewegung. Der zweite KIDS-HEALTH-DAY in der 3-Feld-Halle in Schwelm führt Kinder und Jugendliche durch 10 Stationen, an denen sie spielerisch viel lernen. Zum Beispiel über Kraft und Ausdauer, Beweglichkeit oder Zahngesundheit. Wissen aus zahlreichen Feldern rund um die Bewegung - wie Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie und Allgemeinmedizin - wird vermittelt. Mitmachen können alle, die  zwischen drei und 13 Jahren alt sind. Alle Teilnehmer sollen anschließend eine Urkunde erhalten. Auf diese Weise lernt auch der Nachwuchs, wie eng Gesundheit und Sport zusammen hängen.

www.re-basketball.de

Förderverein Industriemuseum Henrichshütte e.V.

14. Hattinger Hüttenlauf

Über die Stadtgrenzen Hattingens hinaus ist der Hüttenlauf schon lange bekannt und eine beliebte Veranstaltung bei Besuchern jeder Altersklasse. Schon zum 14. Mal soll der Traditionsreiche Lauf nun stattfinden. Dabei lockt die Strecke aufs Neue mit der spannenden Industriekulisse der ehemaligen Henrichshütte. Und jeder kann daran teilhaben: es gibt Kategorien und Strecken für alle Altersklassen und Leistungsniveaus. So können Schüler am „AVU-Rattenlauf“ teilnehmen und auch Walker und Staffelläufer haben Platz im Programm des Hüttenlaufs. Die Veranstaltung lockt jedes Jahr viele Sportbegeisterte aus verschiedenen Generationen zur Henrichshütte. Besonders daran ist auch, dass die Strecke amtlich vermessen wurde und somit nun Teil des offiziellen Laufkalenders ist. Auch die Zuschauer bekommen mehr von den Läufern zu sehen, da die sportlichen Teilnehmer nun Schlaufen auf der Strecke laufen. So ist der Hüttenlauf im 14. Jahr eine Veranstaltung, die Spaß und Programm für alle interessierten jeder Generation bietet.

www.lwl.org/industriemuseum

FC SW Silschede 1926 e.V.

Familien-Osterfeuer Silschede

1000 Teilnehmer erwartet der FC Silschede beim diesjährigen Familien-Osterfeuer. Das Osterfeuer ist weit über die Stadtgrenze hinaus bekannt und seit 1979 Treffpunkt für zahlreiche Kinder mit ihren Familien. In den vergangenen Jahren haben bereits RadioEN und die WDR Lokalzeit live aus Silschede berichtet.
Nun setzt der Verein ein neues, noch mehr auf Familien ausgelegtes Konzept um: Der Startschuss fällt für die Kinder um 14:30 Uhr mit der Eiersuche nach dem preisgekrönten grünen AVU-Ei. Danach gibt es für die Kids neben einer Spielstraße mit Menschenkicker, Hüpfburg und Kinderschminken eine Übung der Feuerwehr zur Gefahrenschulung. Am Abend wird die Gevelsberger Band "Carnage" noch einmal mächtig für Stimmung sorgen und den Tag ausklingen lassen. 100 Ehrenamtliche stemmen diese Veranstaltung. Besonders die Kinder kommen dadurch frühzeitig mit dem Ehrenamt und dem Vereinsleben in Berührung.

www.fcsilschede.com

TuS Esborn 03/21 e.V.

AVU Umweltcamp 2018

In Wetter hat sich das AVU-Umweltcamp des TuS Esborn schon etabliert und auch bei der ENKrone ist das Projekt schon erfolgreich gewesen. Hierbei lernen Kinder in Zusammenarbeit mit der Deutschen Fußball Akademie einiges rund um den beliebten Ballsport. Die Profis zeigen den jungen Kickern noch einige Übungen und Tricks, während auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle spielt. Im Umweltcamp lernen die Teilnehmer am Vereinsleben was verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen auch im Alltag für sie bedeutet. Dabei bringt auch der Klimabeauftragte der Stadt Wetter den Kindern und Jugendlichen den Umweltschutz näher. Ein weiteres Highlight ist auch der Besuch der Feuerwehr, die zeigt, wie man sich im Notfall verhält und was Brandschutz bewirken kann. Die kleinen Sportler erleben während des Camps auch eine Gemeinschaft, die es schnell leicht macht, neue Kontakte zu knüpfen. Der TuS Esborn zeigt den Teilnehmern aufs Neue, dass Sport und Klimaschutz eine gute Kombi ist!

tusesborn-ev.de

TuS Wengern 1879 e.V. Abt. Jugendfußball

"mehr als nur pöhlen" + rollende Waldschule

Der TuS Wengern geht neue Wege – aber nicht ohne Ball! In den Sommerferien bietet der Verein Kindern die Möglichkeit, sich eine Woche mal sportlich zu betätigen und vom Computer weg zu kommen. Dabei geht das Programm über den klassischen Fußball hinaus, denn es werden auch viele andere Ballsportarten angeboten. Dabei reicht die Vielfalt von Badminton über Volleyball bis zum American Football. Und wie immer steht der Spaß dabei im Vordergrund, denn anders als im langen Schulalltag sollen die Kinder die Möglichkeit bekommen, auch mal nach Draußen zu kommen und sich auspowern können. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer auch von der schönen Natur hier in der Region profitieren. Mit Unterstützung heimischer Jäger erkunden die Kinder Wald und Wiesen rund um den Brasberg und lernen einiges über die heimische Flora und Fauna. Sport und Naturkunde verknüpft der TuS Wengern dabei zu einer Kombination, die viel Spaß verspricht!

www.tus-wengern.de

ASV Henrichshütte e.V.

ASV Jugend-Sommercamp

Gar nicht alt und eingestaubt – mit dem Sommercamp für Jugendliche zeigt der ASV Henrichshütte e.V., dass Angeln nicht nur ein Hobby für alte Leute ist! Mit tollen Aktionen und unter professioneller Anleitung erleben die jungen Teilnehmer Angeln als interessante Sportart und lernen auch die Natur besser kennen und schätzen. Ein bekannter Buchautor zeigt den Kindern und Jugendlichen erste Grundlagen und hilft ihnen, kleine Erfolge zu feiern. Sport und Naturpädagogik werden dabei kombiniert und sorgen für eine abwechslungsreiche und spannende Woche. Bei Schnitzeljagden und Angel-Casting Wettbewerben bekommen gibt es natürlich auch eine Belohnung: es warten Pokale, Medaillen und Urkunden bei den Siegerehrungen! Richtig auspowern kann man sich bei der Spaßolympiade, Fußballspielen, Wasserschlachten und Geländespielen. Und ganz nebenbei wird auch noch der Teamgeist gestärkt und das Miteinander gefördert. Immer dabei sind natürlich Themen aus der Biologie. So bietet der ASV Henrichshütte den jungen Teilnehmern eine andere Sicht auf unsere Natur und viel Spaß beim Lernen.

asv-henrichshuette.de

Förderverein DJK Märkisch Hattingen e.V.

Kunstrasen für den neuen Sportplatz in Hattingen-Holthausen

Dieses Projekt der EN-Krone ist ein Hilferuf:  Die Fußballer des DJK Märkisch–Hattingen sind seit vergangenem Jahr sportlich heimatlos! Im Mai 2016 wurde ihnen mitgeteilt, dass sie sofort die alte Anlage in Hattingen-Mitte räumen sollten, weil ein alter Bergbauschacht für Gefahr sorgte. Von jetzt auf gleich standen die Kicker ohne Sportanlagen da. Die 13 Mannschaften wurden auf drei andere Sportplätze im Stadtgebiet verteilt. Daher wünscht sich der Verein für den Neustart in Holthausen einen Kunstrasen. Er wäre die ideale Motivation für den Wiederaufbau der Fußball-Sparte im neuen Umfeld.

maerkisch-hattingen.de

Sportfreunde Ennepetal e.V.

15. Ennepetal-Lauf

Es gibt wieder ein Heimspiel für alle Ennepetaler Läuferinnen und Läufer! Im Mai veranstalten die Sportfreunde Ennepetal zum 15. Mal den Ennepetal Lauf. Ob fünf oder zehn Kilometer in der Seniorenklasse oder die kürzeren Strecken der Kinder- und Jugendkategorien, hier kann jeder Läufer zeigen was er kann. Schon über die Stadtgrenzen hinaus reizt die Herausforderung einzelne Läufer und ganze Teams, sich im Tal der Ennepe auszupowern. Und rund um die Strecke am Platsch sind auch immer einige Zuschauer, die die Sportler ordentlich motivieren! Sogar Schulklassen trainieren auf dieses Ereignis hin und starten zusammen, um gemeinsam Erfolge zu feiern.

sportfreunde-ennepetal.de

Gewinnerprojekte Kultur 2015


Von 14 geförderten Projekten hatten diese drei die Nase vorn:
 

 

Neuer Gevelsberger Kulturverein e.V.

Dickes G - Das umsonst und draußen Musikfestival in Gevelsberg 

Ziel des Projektes „Dickes G“ vom Neuen Gevelsberger Kulturverein ist es, jungen Musikern und Künstlern aus Gevelsberg und dem EN-Kreis eine publikumsmächtige Plattform zu geben, auf der sie ihre Musik präsentieren können, und so die lokale Kulturszene um neue junge Menschen zu bereichern. Das Festival läuft umsonst, draußen und ist barrierefrei: Denn für den Kulturverein sollte Kultur jedem zugänglich sein und nicht durch Ab- oder Ausgrenzungskultur gekennzeichnet sein. Unterschiedliche Bühnenkonzepte stehen hierbei stellvertretend für das vom NGK favorisierte Konzept von Nachwuchsförderung in der lokalen Musikszene: Auf der Hauptbühne liegt der Fokus darauf, Bands durch die Erfahrung eines Auftrittes auf einer großen Festivalbühne mit den dahinter stattfindenden Abläufen (schneller Umbau, Zeitplan, Soundcheck unter Festivalbedingungen) für weitere Auftritte auf anderen großen Bühnen fit zu machen: Die Verpflichtung eines Headliners professionalisiert das Festival auch nach außen und trägt zur Reputation der auftretenden Bands bei. Sowohl die zweite Bühne als auch die Hip-Hop-Stage stehen dagegen für selbstorganisierte Musikkultur. Hier sorgt der NGK, soweit nötig, für eine entsprechende Infrastruktur, überlässt die Gestaltung des Bühnenprogramms aber jungen lokalen Musikern. Beides führt zu einer Nachwuchsförderung, welche für das kulturelle Leben in der Umgebung förderlich ist und einen positiven Effekt auf die Motivation von jungen Musikern haben kann. Für das Festival selbst führt dieses Konzept dazu, dass Menschen verschiedener Milieus durch das bunte Musikprogramm angezogen werden, was wiederum den Austausch mit und die Toleranz für das wahrgenommene “Andere” fördert. So kann man das Dickes G Festival auch als eine politische Veranstaltung wahrnehmen.
ngk.bloola.com

 

Lichtburg Wetter

Beachparty auf dem Parkdeck 

Unbedingt den 19. September 2015 vormerken: Dann verabschiedet die „Parkhaus Beach Party“ die letzten Tage des Sommers im Strand-Ambiente. Die Party ist eine barrierefreie, inklusive Veranstaltung für alle. Sie wird vom Kulturzentrum Lichtburg in Wetter in Kooperation mit der Evangelischen Stiftung Volmarstein durchgeführt. Mit einem kleinen Strand, kleinen Wasseroasen, guter Musik, Cocktails und einem Skatebereich lassen die Akteure Urlaubsatmosphäre auf dem Parkdeck entstehen. Neben einem Grillstand und einem Cocktailstand wird es eine kleine Skater-Rampe geben, auf der professionelle Skater ihr Können demonstrieren und interessierten Gästen Tipps und Tricks zeigen können. Palmen und Kakteen, Strohmatten, Korbstühle, Klappliegestühle oder Sitzsäcke und jede Menge Sand bringen die Gäste in südliche Gefilde. Der Sand soll übrigens anschließend gereinigt an den Kindergarten Pusteblume in Volmarstein gespendet werden. Ort der Veranstaltung ist das Parkdeck der Evangelischen Stiftung Volmarstein, Lothar-Gau-Straße in Wetter. Gerade durch die Beteiligung von mehreren Schulen und den örtlichen Sportvereinen erwarten die Veranstalter ein bunt gemischtes junges Publikum. Das Gelände der Ev. Stiftung wird so auch für junge Erwachsene aus der Region geöffnet, um Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abzubauen.
www.lichtburg-wetter.de

Kinder-,Jugend-, und Erwachsenentheater Flick Flack e.V.

Theaterspiel ist Lebenslust 

Das Kinder-, Jugend- und Erwachsenentheater Flick Flack bietet Menschen aller Altersklassen die Möglichkeit die Welt des Theaterspiels kennen zu lernen. Text, Gesang und Tanz werden in insgesamt vier Theaterstücken kombiniert. Der künstlerische Schaffensprozess stärkt das Selbstbewusstsein und verspricht ein schönes Gruppenerlebnis mit starkem Zusammenhalt, denn: Theaterspiel ist Lebenslust.

CrissCross e.V.

Hörbuch CD im Gespensterhotel 

Ein kleiner Junge soll die Ferien zusammen mit seinen Eltern in einem Luxushotel verbringen. Zunächst scheinen es langweilige und öde Ferien zu werden. Doch auf einmal ändert sich alles, denn es spukt „Im Gespenster-Hotel“ … Die gleichnamige Geschichte ist der Stoff für eine Musik-CD, die der CrissCross e.V. mit Kindern für Kinder einspielt. Komponist und Musiker Markus Stollenwerk hat gemeinsam mit den Kindern des CrissCross-Chors diese Idee entwickelt. In den Proben wurde viel hin und her überlegt und ausgedacht. Nun werden sieben Lieder und ein Musikstück ab Erscheinen der CD im Herbst dieses Jahres zu hören sein. CrissCross e.V. ist ein Verein, der kulturelle Projekte für und mit Kindern bzw. Jugendlichen auf die Beine stellt. Einer der Schwerpunkte des Vereins ist der vor vier Jahren gegründete Kinderchor CrissCrossKids. Mit den Kindern, die alle aus Hattingen Niederwenigern/Niederbonsfeld und der näheren Umgebung stammen, erarbeitet Chorleiter Markus Stollenwerk unterschiedlichste Programme, von volkstümlichen Kinderliedern bis hin zur aktuellen selbstgeschriebenen Geschichte mit Liedern.

 Ev.Kirchengemeinde Volmarstein

Martin-Luther-Weg 1517-2017 

2017 jährt feiert die Evangelische Kirche 500 jahre Reformation. Und darauf bereitet sich die Kirchengemeinde mit dem Kunstprojekt "mARTin-luther-weg 1517-2017“ vor. Mit einer Installationen, die die drei Kirchen der Gemeinde wie eine Schnur verbindet, soll der reformatorischen Geist belebt werden. Ziel ist ein Kulturwanderweg, auf dem man an sieben Stationen Kunst im Geiste der Erneuerung und der Reformation betrachten kann. Zusätzlich gibt es drei "Thesenbäume" : massive , hohe Holzstämme, in die Besucher wie einst Martin Luther - ihre Gedanken, Wünsche und Hoffnungen zum Thema "Erneuerung" in das Holz schlagen können. Dafür gibt es je ein Poster als Beschreibung in leichter Sprache, wasserdichtes Papier, Hammer und Nägel.

Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V. 

Hattingen hat eine weihnachtsliche Bergbau-Krone 

Um 1740 schenkte ein Bergschmied im Erzgebirge seinem Zechenvorstand einen bogenförmigen Leuchter. Er stellte womöglich den Himmelsbogen oder den Bogen des Stollenausgangs dar. In der Tradition fanden diese „Schwibbögen“, mit bergmännischen Motiven verziert, immer weiter Verbreitung. Zur Adventszeit wird der Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V. mit dem größten Schwibbogen der Stadt den Turm des über 100 Jahre alten Hattinger Rathauses krönen. Die elektrisch betriebene "Hattinger Bergbau-Krone" soll die Bürger und Gäste der Stadt zur dunklen Jahreszeit grüßen und an die alte Zeit erinnern. Die imposante Lichterkunst passt sehr schön zur seit April laufenden Ausstellung „Hattingen unter Tage“.

Kunst- und Kulturinitiative Sprockhövel e.V.

Schülermusikfestival Sprockhövel

Gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Sprockhövel veranstaltet die „KuKI“  am 1. Oktober 2016 in der Glückaufhalle das erste „Schichtfest“, ein Schüler Musikfestival. Sie rocken vor 3000 Zuschauern in der Wuppertaler Uni-Halle genauso wie beim Wohnzimmerkonzert: die drei Musiker der Jugendband „Until Red“. Für die EN Krone organisieren sie ein Musikfestival für 10 bis 15 Bands. Im Herbst 2016 treten Schüler- und Nachwuchsbands aus Sprockhövel, Gevelsberg, Schwelm, Ennepetal, Witten und Hattingen in der Sprockhöveler Glück-auf-Halle an. Offen ist noch, ob die Veranstaltung als Contest (z. B. verkaufte Eintrittskarten pro Band) laufen wird. Den Veranstaltern geht es nicht nur um ein gelungenes Festival, sondern auch um den Aufbau einen Netzwerks für junge Musiker. Until Red gibt dazu den richtigen Auftakt.

www.kunstundkulturinitiative.de

Trio Theater

Zum sterben schön - Das Musical 

"Zum Sterben schön" ist das neueste Bühnenprojekt des „Trio Theater“ aus Ennepetal. Es ist eine Musicaladaption der britischen Kultfilmkomödie "Grabgeflüster - Liebe versetzt Särge" aus dem Jahr 2002. Abwechslungsreiche Musik, britischer Humor, die facettenreiche Handlung und die gegensätzlichen und skurrilen Charaktere geben dem Musical Würze. Das Trio Theater ist ein im Jahr 2013 von Robin Schmale (23) und Denny Pflanz (27) gegründetes Theaterensemble, das sich auf das Genre Musical spezialisiert hat. Zusammen mit ihrem 15-köpfigen Ensemble, das aus ehrenamtlichen Laiendarstellern und Mitgliedern zwischen 16 und 71 Jahren besteht, feierten sie im letzten Jahr mit dem Musical „Fassade“ ihr Bühnendebüt. Beeindruckend: Die Gründer schrieben ein eigenes Musical. Jedes der 27 Lieder war selbst komponiert und orchestral arrangiert - die gesamte Handlung des über zweistündigen Musicals selbst verfasst. Auch mit der neuen Produktion verfolgt das Trio Theater das Ziel, Jung und Alt gemeinsam ein kreatives Projekt auf die Bühne bringen zu lassen und alle Akteure gleichermaßen zu fördern. Der Fokus bei der Erarbeitung der Stücke liegt auf der persönlichen Weiterentwicklung aller Darsteller. Dabei geht es nicht nur um die Ausbildung von Stimme und Gesang, Schauspiel und Tanz, sondern auch um persönliche Kompetenzen wie die Steigerung des Selbstbewusstseins, sicheres Auftreten und die Wahrnehmung des eigenen Körpers. Hinzu kommen Interessen abseits der Bühne: So haben technikversierte Mitglieder die Möglichkeit, bei der Licht- und Tontechnik, Designbegeisterte im Bühnenbau oder Musiker im Orchester (Kooperation mit einem Schulorchester) mitzuwirken. Mittlerweile sind alle Mitglieder als familiäre Gemeinschaft zusammen gewachsen und verfolgen gemeinsam das Ziel, die Kultur im Ennepe-Ruhr-Kreis zu fördern. Knappes Fazit: Klasse!

Music Factory Hattingen e.V.

Wo ist der Weihnachtswünsche Briefkasten von Hattingen geblieben 

Wie in jedem Jahr zur Weihnachtszeit stellen die Wunschfeen überall da, wo Kinder leben, die Weihnachtswünsche-Briefkästen auf. Hier können alle Kinder die Wunschzettel einwerfen, die daraufhin flugs beim Weihnachtsmann landen. Doch dieses Jahr gibt es ein großes Problem: Lillyfee, meistens nur Unfug im Kopf und dem Weihnachtsmann gegenüber vorlaut, hat den Wünsche-Briefkasten von Hattingen verloren. Klar, dass der Weihnachtsmann wütend ist, denn ein Weihnachtswünsche-Briefkasten ist nicht zu ersetzen. Zur Strafe wird Lillyfee vom eigentlich immer gutmütigen Weihnachtsmann aus dem Weihnachtsland verbannt. Eine Rückkehr ist für Sie nur möglich, wenn sie den Briefkasten wiederfindet. Noch ist sie cool und übermütig, aber nicht mehr lange … Ob sie es schafft, den Weihnachtswünsche-Briefkasten zurückzubringen und welche Rolle die kleine Lisa und der kleine Max spielen, erfahren Kinder im Weihnachtsmusical der Music Factory Hattingen. Es führt weit hinaus zum Nordpol, danach zum Weihnachtsmarkt in Hattingen, zum Bismarck-Turm im Schulenburger Wald und schließlich zum Palast der Eisblumenkönigin. Das Musical „Wo ist der Weihnachtswünsche-Briefkasten von Hattingen geblieben“ läuft in Kooperation mit dem kath. Kindergarten St. Peter und Paul in Holthausen. Kinder spielen und singen für Kinder, lernen Freude am Singen und Theaterspiel, haben Erfolgserlebnisse und finden Freundschaften.

Theatergruppe Schnick-Schnack e.V.

Klang- und Musikgestaltung des Theaterstücks "Momo" 

„Momo“, der weltberühmte Märchenroman von Michael Ende ist die Vorlage für das Projekt der Theatergruppe Schnick-Schnack e.V. aus Sprockhövel. Er erzählt von den Zeit-Dieben und einem Mädchen, das den Menschen die verlorene Zeit zurückbringt. - Jedes Jahr im Januar führt die Theatergruppe ein Theaterstück an sechs Aufführungsterminen im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel auf. Für „Momo“ hat sie eine besondere künstlerische Form der Darstellung gewählt. Das Bühnenbild wird schlicht ausfallen, die Kostüme werden passend zu den folgenden Ebenen entworfen und ausgewählt:

- Erste Ebene ist die freudige und bunte Stadtebene.
- Zweite Ebene: Die Welt der grauen Herren ist kalt und rauchig. 
- Dritte Ebene: Meister Horas Welt ist überirdisch und leuchtend schön.

Diese Welten sollen nicht nur darstellerisch und bühnentechnisch dargestellt werden, sondern auch klanglich, indem für die einzelnen Ebenen Klänge kreiert und live während der Vorstellungen gespielt werden. Die Klänge werden mit Instrumenten und/oder Gegenständen live erzeugt. Das Musicalstück selbst ist so angelegt, dass sowohl Kinder- als auch Erwachsenenrollen besetzt werden. Im Stück spielen die Nachwuchsschauspieler die Kinder- und Jugendrollen, während die Erwachsenenrollen altersgerecht an die Erwachsenen gehen. Die gemeinsame, intensive Probenarbeit fördert den Umgang von Jung und Alt und den offenen Umgang miteinander. Überdies erfordert das Projekt neben den Theaterproben eine Vielzahl von organisatorischen und kreativen Tätigkeiten, von der Organisation des Kartenverkaufs über die Beschaffung und Erstellung von Kostümen und Requisiten bis hin zu Lichttechnik und Beschallung. Auch hier ist die Philosophie, dass Jung und Alt gemeinsam diese Aufgaben wahrnehmen und voneinander lernen. Während die Kinder und Jugendlichen Maler- und Lackiererarbeiten, Schreinerarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Schneiderarbeiten, Metallbearbeitung etc. übernehmen, profitieren die Erwachsenen von den unverbrauchten und originellen Ideen der Kinder und Jugendlichen. Das Theaterstück wird ebenso vor den städtischen Grundschulen und Kindergärten aufgeführt, wie auch vor den Bewohnern der Altenhilfeeinrichtung des Matthias-Claudius-Haus in Sprockhövel. Es ist damit zu rechnen, dass das Projekt ein breites Echo in regionalen und kirchlichen Medien finden wird. Die Theatergruppe Schnick Schnack besteht aus ca. 110 Mitgliedern im Alter von 4 bis 80 Jahren. Die Mischung aus Kindergartenkindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Erwachsenen und Senioren ist in dieser Art und Weise einmalig.

Mentor - Die Leselernhelfer Gevelsberg e.V.

Café International 

Zusammen wachsen – Bildungspatenschaften stärken und Integration fördern – so kann man das Projekt “ Café International“ beschreiben. Vernetzung steht dabei im Vordergrund. Und die engagierten Mentoren der Lesehilfe Gevelsberg werden dabei als Integrationshelfer zur Verfügung stehen. In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei soll das Café International soll ein Ort der Begegnung sein. Ein Ort an Flüchtlinge, Teilnehmer an den Sprachkursen der VHS und weitere Interessierte zusammenkommen und sich austauschen können, sich kennen lernen können, Kulturen erfahren, Hilfe bekommen und Freunde finden können. Schon länger bietet die Lesehilfe an, mittels Patenschaft und Mentoring die Bildungs- und Teilhabechancen für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund zu verbessern und so die Integration zu fördern. Ziel des Cafe International ist, nun auch den Familien der geförderten Kinder Unterstützung beim besseren Gelingen der Integration zu ermöglichen. Denn ein integrationsfreundliches Umfeld in der Familie erhöht die Chancen der Kinder, sich entfalten zu können.

Grundschule Breckerfeld 

Wanderpass Breckerfeld 

Im Projekt der Grundschule Breckerfeld für die EN-Krone gibt’s für die Teilnehmer keine Krone, aber vielleicht eine goldene Nadel. Denn die Grundschule hat rund 20 neue Wanderwege in der Umgebung gestaltet und für das Erwandern den „Wanderpass Breckerfeld“ aufgelegt. Wanderfreunde finden auf jedem der Wege Stempelstellen vor und erhalten jeweils einen Eintrag in ihren Pass. Je mehr davon, umso besser: Je nach Anzahl der Stempel erhalten sie die Wandernadel in Bronze, Silber oder Gold.

Förderverein LWL Industriemuseum Henrichshütte e.V.

Arbeit und Leben der Hüttenwerker Henrichshütte 

Das ist lebendige Geschichte: In einer breit angelegten Interviewreihe sollen ehemalige Mitarbeiter der Henrichshütte als Zeitzeugen über das Arbeitsleben, über ihre Tätigkeit und über das Privatleben im Umkreis der Hütte befragt werden. In einem ersten Pilotprojekt wurden bereits ca. 30 Interviewpartner im Alter von 50 bis 80 Jahren befragt. Sie schilderten die Entwicklung der Henrichshütte nach dem Krieg, sprachen über den technischen Stand der Hütte und über die Integration der ausländischen Mitarbeiter. Sie berichteten von Gefahren, von gemeinsamen Erlebnissen mit Arbeitskollegen und Familien und vor allem vom Arbeitskampf um die Hütte im Jahr 1987. Aufgrund der äußerst positiven Ergebnisse des Pilotprojektes hat es sich der Förderverein Industriemuseum Henrichshütte zur Aufgabe gemacht, dieses Projekt im Zeitraum September 2015 bis September 2016 zu vollenden. Wegen der Altersentwicklung besteht jetzt die letzte Chance, Zeitzeugen zu hören und etwas über die Techniken und Fähigkeiten der Henrichshütte zu erfahren. Begleitet wird das Projekt von der Solinger Fotografin Astrid Heups. Sie fertigt lebensgroße Fotografien der ehemaligen Hüttenwerker an und stellt sie für die geplante Ausstellung bereit. Aus der Kombination der lebensgroßen Fotografien mit den zugehörigen Interviews soll eine Ausstellung entstehen, die sich auf die Menschenkette der Arbeiter als Protest gegen die Schließung des Unternehmens 1987 bezieht. Ein wertvolles kulturelles Erbe wird damit gesichert und den nachfolgenden Generationen aufgeschlossen.

Lesefreunde-Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg e.V.

Der Li-La-Lesekoffer kommt ! 

Der Li-La-Lesekoffer hat die ganze Welt bereist und viele Bücher, Geschichten, Spiele und Musik von seinen Reisen mitgebracht. Weil er nicht sprechen kann, hat sich der Li-La-Lesekoffer Freundinnen und Freunde gesucht, die verschiedene Sprachen sprechen und ihm beim Vorlesen helfen. Mit vielen Geschichten, mit Musik, mit Spielen und Leckereien aus der ganzen Welt.

Facebook

Gewinnerprojekte Kultur 2016


Von 17 geförderten Projekten hatten diese drei die Nase vorn:

 

Theatergruppe Schnick-Schnack e.V. 

Projekt: „Kulturtag Sprockhövel“

Ein Kultur-Feuerwerk ohne Pause wird es am „Kulturtag Sprockhövel“ geben. An diesem Tag im Oktober werden von 14 bis 23 Uhr ununterbrochen Beiträge der verschiedensten kulturtreibenden Gruppen aus Sprockhövel zu erleben sein. Auf die Beine stellt die Veranstaltung die Theatergruppe Schnick-Schnack e.V. der Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel. Sie ist selbst das Paradebeispiel für umfassendes kulturelles Schaffen, besteht sie doch aus rund 100 theaterbegeisterten und sozial engagierten Menschen im Alter von 4 bis 80 Jahren. Die Mischung aus Kindergartenkindern, Schulkindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Erwachsenen und Senioren ist in dieser Art und Weise einmalig.


Am Kulturtag  soll jede Gruppe mindestens 30 Minuten Musik, Kunst, Literatur oder Schauspiel vorführen. Natürlich übernimmt die Theatergruppe Schnick-Schnack die Organisation und beteiligt sich mit zwei eigenen generationenübergreifenden Beiträgen (z.B. "Tricky Love" und "Mit deinen Augen"). Darüber hinaus wird an vier Wochenenden intensive Kulturarbeit im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde stattfinden. Im Rahmen eines 3-tägigen Kompaktseminars in einer Jugendherberge werden in Kleingruppen Workshops zu den Bereichen Requisitenbau, Bühnenbau, Rollenarbeit, Stimmtraining, Körperarbeit usw. abgehalten.

Website

Kinder,-Jugend,-und Erwachsenentheater Flick Flack 

Projekt: „20 Jahre Flick Flack Theater - mit freundlicher Unterstützung der AVU“ 

Midi, Maxi, Maximum: Für jede Altersklasse hat das Kinder-, Jugend- und Erwachsenentheater Flick Flack unter Leitung von Sabine Masmeier-Wegemann  die passende Theatergruppe.  In diesem Jahr feiert das Flick Flack-Theater 20-jähriges Jubiläum und hat dafür viele tolle Aufführungen im Programm: 

Flick Flack Midi: „Die Wunderlampe". 34 Kinder zwischen 7 Jahren und 14 Jahren entführen uns in die Welt von „Tausend und eine Nacht“.
Flick Flack Maxi: „Eine Musical Reise“. Darin nehmen 30 Darsteller zwischen 14 und 29 Jahren das Publikum auf eine Reise quer durch die bunte und vielfältige Welt der Musicals mit. Hier gibt es viel Abwechslung mit Schauspiel, Tanz , Gesang, tollen Kostümen und Kulissen.
Flick Flack Maximum: „Dracula - das Grusical“. Die 26 erwachsenen Akteure reisen mit den Besuchern in die Welt von Graf Dracula. Ein schauriges Musical mit Schauspiel, wunderbarem Gesang und Tanz. 

Website

Adventival - Eine Veranstaltung Schwelmer Kirchen 

Projekt: „7. Schwelmer Adventival“

Gemeinsamkeit in Vielfalt: Das bringt uns das Adventival in Schwelm nahe. Es ist ein Musikfestival im Advent als Veranstaltung Schwelmer Kirchen über musikalische und konfessionelle Grenzen hinweg.
Die Schwelmer Musiker Stefan Wiesbrock (katholisch) und Mark Wiedersprecher (evangelisch-freikirchlich) sowie die beiden evangelischen Pfarrer Uwe Rahn und Jürgen Schröder entdeckten bei verschiedenen musikalischen Projekten eine Gemeinsamkeit, die in diesem mehrtägigen Musikfestival in Vielfalt und Offenheit ihren Ausdruck fand: die Freude an Musik und die Verwurzelung im – durchaus unterschiedlich ausgeprägten – christlichen Glauben. Das 7. Schwelmer Adventival findet wieder am zweiten Advents-Wochenende, dem 2.-4. Dezember 2016 im Ibach-Haus statt.

Website

CrissCross e.V. 

Projekt: „Emil und die Detektive“

Der zwölfjährige Emil fährt zum ersten Mal alleine nach Berlin zur Großmutter und seiner Kusine Pony Hütchen. Er hat 140 Mark für die Großmutter bei sich. Im Zugabteil schläft er ein, ein „Herr im steifen Hut“ stiehlt ihm den Umschlag. In Berlin angekommen verfolgt Emil den Herrn zum Café Josty, dort lernt er Gustav mit der Hupe kennen, der alsbald seine ganze Jugendbande zusammentrommelt. Vereint organisieren die Kinder die Verfolgung des Diebes …

„Emil und die Detektive“ von Erich Kästner kommt nun zu uns als Musical. Geprobt und aufgeführt wird es von Kindern und Jugendlichen. Anleitung bekommen sie vom  Verein CrissCross, der 2010 von dem Komponisten und Musiker Markus Stollenwerk ins Leben gerufen wurde. Vorrangiges Ziel des Vereins ist es, Kunst- und Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche zu konzipieren und durchzuführen.

Für die Musical-Adaption gibt es natürlich eine Vorlage: Mit dem Musical „EMIL UND DIE DETEKTIVE“ schrieb der gebürtige Berliner Marc Schubring eine Hommage an seine Heimatstadt und die Helden seiner Kindheit. Gemeinsam mit dem Librettisten Wolfgang Adenberg nehmen sie die Kinder ernst und wenden sich mit ihrem Stück an alle Altersstufen. Die pfiffigen Texte orientieren sich an Kästners Prosa und Lyrik sowie dem Stil der Entstehungszeit des Buches (1929). Schubrings Musik knüpft mit Witz, Schmiss und Gassenhauercharakter an den typischen Klang der Zwanziger Jahre an und schlägt den Bogen zu zeitgenössischen Musicals: Dialoge sind mit Musik unterlegt, Melodramen gehen in Songs über, Musik und Szene greifen ineinander.

Kunstraum EN e.V.

Projekt: „12 Räume“

Eine internationale Ausstellung für zeitgenössische Kunst bringt der Kunstraum EN e.V. für die EN-Krone ein. 26 Künstlerinnen und Künstler aus der Region und aus dem Ausland zeigen ihre Interpretation zum Thema " 12 Räume". Der Kunstraum EN e.V. möchte damit der Initiative "offene Räume" in Wetter helfen, aus dem ehemaligen Verwaltungsgebäude (das schon seit einiger Zeit leer steht) ein soziokulturelles Zentrum zu schaffen. Kunstraum EN e.v. ist seit Gründung 1996 mit zahlreichen Projekten eine der ersten Adressen für Kunst in EN. Meilensteine sind zum Beispiel die Höhlenkunst, Nature Art und diverse Kunstprojekte mit Schülerbeteiligung.

Website

Lokale Agenda 21 Wetter e.V. 

Projekt: „Aktionswoche in Wetter: Klimawandel vor Ort“

Mit der ersten Klimawoche in Wetter (Ruhr) möchte die „Lokale Agenda 21 Wetter e.V.“ die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen zum Mitmachen animieren: Sie sollen ihren kreativen Gedanken freien Lauf lassen und ihre Ideen zu den Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien umsetzen. Dies kann ein Bild sein, ein Musikstück, ein Musical, eine Bastelarbeit oder etwas ganz Neues. Der Umfang der Arbeiten muss nicht groß sein (bei Aufführungen zum Beispiel maximal  15 Minuten). Den Auftakt gibt der Umweltmarkt am 10. September 2016 auf dem Gelände des Stadtbetriebs. Hier werden die künstlerischen Beiträge im Rahmen des Bühnenprogramms aufgeführt. Als Belohnung erhält die Klasse bzw. die offene Ganztagsgruppe freien Eintritt zu einer Filmvorführung.

 - Die Lokale Agenda 21 ist ein Handlungsprogramm, das eine Kommune in Richtung Nachhaltigkeit entwickeln soll. Vorbild ist ein 1992 von den damaligen Mitgliedern der UNO verabschiedetes globales Programm, die sogenannte Agenda 21.

Website

Förderverein Wichernhaus e.V. 

Projekt: „Sommerfest 2016“

Der „Förderverein Wichernhaus“ in Ennepetal kümmert sich liebevoll um sein Gemeindehaus. Denn das „Wichernhaus“ am Alt-Büttenberg hat für viele Büttenberger einen besonderen Stellenwert. Nicht nur, weil es das kirchliche Leben bereichert, sondern weil sich dort auch regelmäßig Frauengruppen, Seniorengruppen, Konfirmanden sowie eine Selbsthilfegruppe der anonymen Alkoholiker versammeln.
Das Sommerfest 2016 am 18. Juni soll dazu beitragen, das Gemeindehaus zu erhalten: Es wird eine Tombola für Kinder und Erwachsene geben. Auch das „Wichern-Cafe“ ist an diesem Tag geöffnet. Draußen erwartet die Gäste Leckeres vom Grill und Kühles vom Bierwagen. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und verschiedene Spiele-Stationen mit kleinen Gewinnspielen. Bei der Ziehung der Kinder-Tombola um 18.00 Uhr und der Los-Ziehung der Erwachsenen um 20.00 Uhr winken attraktive Preise. Daher hat der Förderverein allen Grund, auf  regen Andrang und ein schönes Beisammensein zu hoffen.

Website

Förderverein Gemeinschaftsgrundschule Börgersbruch e.V. 

Projekt: „Zirkus Rondell“

Der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Börgersbruch in Sprockhövel holt im Februar nächsten Jahres einen Zirkus an die Schule. Vom 20. Bis zum 25. Februar 2017 bietet er den 360 Grundschulkindern eine Projektwoche, die sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Nach fünf intensiven Probentagen haben jeweils 90 Kinder in vier Vorstellungen im großen Zirkuszelt vor 550 Zuschauern ihren großen Auftritt. Der Zirkus verspricht unglaubliche Momente für die Kinder: Clownerie, Tierdressuren, Trapezauftritte, Feuerschlucker und noch viel mehr. Die Eltern engagieren sich vielseitig für die Finanzierung  dieses tollen Projekts. Außerdem arbeiten sie beim Zirkus tatkräftig mit:  Sie helfen beim Auf- und Abbauen des Zirkuszelts und bewirten die Kinder in der Pause der Aufführungen.

Website

Förderverein Musik-Kindergarten Gedulderweg e.V.

Projekt: „Spendenlauf 2016“

Was sollen die Kinder vom Musikkindergarten Gedulderweg tun, wenn die alte marode Wasserbahn gegen eine neue ersetzt werden muss? Sie haben einfach eine tolle Idee: Sie laden alle Erwachsenen zu einem Spendenlauf ein! Dabei laufen sie auf dem Außengelände Runden, und pro Runde können Eltern, Verwandte und Freunde einen von ihnen selbst bestimmten Betrag bezahlen. Oder die Erwachsenen leisten unabhängig von der Rundenzahl einen Beitrag für die Sammelkasse. Jedes Kind erhält ein Teilnehmer-T-Shirt mit einer selbstausgemalten Startnummer. Organisiert wird der  Spendenlauf vom Förderverein des Kindergartens in Sprockhövel. Hoffentlich bald wird die neue Wasserbahn 70 Kindern wieder Riesenspaß  bereiten!

Förderverein Freibad Sprockhövel e.V.

Projekt: „OPEN-AIR KINO in der BLAUEN LAGUNE“ 

Das Freibad Sprockhövel - im Herzen der Stadt gelegen - wird zum Sommertreffpunkt für Alt und Jung. Familien, Freunde, Paare, Nachbarn treffen sich am 19. August 2016 abends zum 1. kulturellen Event im Freibad Sprockhövel. In „BEACH-FLAIR“ wird auf einer riesigen Leinwand ein cineastisches Highlight geboten. Eingebettet in ein musikalisches Programm und mit klassischen „Summerdrinks“ bietet das Schwimmerbecken nebst Tribüne für eine Nacht ein mediterranes Ambiente. Dieses kulturelle Sommerhighlight ist Teil der Feier zum 60-jährigen Bestehen des Freibads. Der Förderverein Freibad Sprockhövel organisiert das Event und rechnet mit 500 Gästen.

Website

Canzonas - gemischter Chor 

Projekt: „Konzert Radio Sprockhövel + Weihnachtskonzert“

Eine Szene auf dem Flohmarkt: Auf einem der Tische mit Altertümchen und Kram steht ein altes Radio. Bei den Besuchern, die vorbei flanieren, ruft es alte Melodien und Lieder wach. Und so folgen die verschiedensten Titel aus Pop- und Filmmusik aufeinander: As Time goes by, The Time Warp, 99 Luftballons, Griechischer Wein, Moskau... und viele andere Ohrwürmer. Vorgetragen werden sie von den Canzonas aus Sprockhövel, einem vierstimmigen Chor, der 1999 von der Dirigentin Frauke Schittek gegründet wurde. Das Konzert „Radio Sprockhövel“ ist aber nur die eine Zutat der Canzonas zu ihrem EN-Krone-Projekt. Die zweite ist ein Adventskonzert, das mit seinem großen Repertoire und mit seinen choreografischen Darbietungen noch einmal in diesem Jahr die kulturelle Landschaft in Sprockhövel bereichern wird.

Website

Kreissinfonieorchester EN / Junge Hattinger Sinfoniker e.V. 

Projekt: „Junges Sinfonieorchester als musikalischer Botschafter des EN-Kreises“

Talentierte junge und junggebliebene Musikerinnen und Musiker des EN-Kreises sollen die Möglichkeit haben, in einem großen Symphonieorchester zu spielen. Für diese schöne Aufgabe setzen sich das Kreissinfonieorchester EN und der Junge Hattinger Sinfoniker e.V. ein. Neben der eigentlichen Konzertarbeit sollen auch besondere Einrichtungen wie die Probenwochenenden mit Mitgliedern der Bochumer Symphoniker erhalten oder sogar ausgebaut werden. Darüber hinaus ist eine Konzertreise geplant, bei der sich sowohl das Orchester selbst als auch der EN-Kreis in anderen Teilen Deutschlands präsentieren können. Verein und Orchester können bei der Organisation auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen. Ihr Ziel ist es, das Orchester als eine kulturelle Bereicherung für Musikbegeisterte im gesamten EN-Kreis zu etablieren. Musiker und Zuhörer, Schulen und Musikschulen sollen profitieren. Dafür wirken ca. 60 Musiker, drei musikalische Leiter, eine Konzertmeisterin und der gesamte Junge Hattinger Sinfoniker e.V. am Projekt mit.

Website

Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug e.V. 

Projekt: „40. Holthauser Rosenmontagszug“

Alle Jahre wieder erstaunt der Prinz, wenn er mit dem Rosenmontagszug Hattingen-Holthausen erreicht: Tausende Karnevalisten bilden  das närrische Spalier und sorgen für Hochstimmung beim größten Rosenmontagszug im EN-Kreis. Am 27. Februar 2017 ist es wieder soweit. Zahlreiche Gruppen und Vereine präsentieren Wagen und Kostüme.

Möglich macht’s der Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug e.V. Der Verein organisiert seit nunmehr 19 Jahren den Rosenmontagszug in Hattingen-Holthausen. Außerdem stellt er die große integrative Karnevalsparty in der Gebläsehalle Hattingen auf die Beine, die in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Hattingen steigt. Der Verein trägt seit einigen Jahren mit seinem Kinderprinzenpaar und mit dem Hattinger Stadtprinzenpaar die Hattinger Farben nicht nur in die Umgebung, sondern auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Mittlerweile ist es sogar Brauch, ein drittes Prinzenpaar, nämlich das der Lebenshilfe aufzubieten. – Da wird der Kölner blass!

Website

Lesefreunde- Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg

Projekt: „Schreibwerkstatt für junge Leser und Nachwuchsautoren“

20 Termine für 200 bis 300 Kinder wird die „Schreibwerkstatt für junge Leser und Nachwuchsautoren“ anbieten. Das Projekt hat der Förderverein „Lesefreunde“ der Stadtbücherei Gevelsberg aufgelegt. Unter Anleitung einer Honorarkraft und mit vielfältigen Materialien erstellen die Kinder Texte und erleben den Schreibprozess als einen Vorgang, bei dem man sich ganz individuell ausdrücken kann. Sie machen bei Schreibspielen und einer opulenten Ideenbörse mit und entdecken auch unterschiedliche Schreibtechniken. Dabei lernen sie sich gegenseitig kennen und finden viele Gleichgesinnte. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist die Durchführung oder der Besuch einer Druckwerkstatt. Zum Ende des Projekts gehen alle zusammen mit einer festlichen Präsentation in die Öffentlichkeit.

Facebook

Zukunftsschmiede Gevelsberg e. V. 

Projekt: „Agenda Wassertag 2016“

Wasser galt schon im Altertum als der Ursprung aller Dinge. Es ist überall und scheint ewig verfügbar zu sein. Doch wir leben in Zeiten, in denen der achtsame Umgang mit Wasser an Bedeutung zunimmt. Der „Agenda-Wassertag 2016“ der Zukunftsschmiede Gevelsberg e. V. will Kinder, Jugendliche und  Erwachsene dafür sensibilisieren. Dann wird es gemeinsam mit weiteren Organisationen und Gruppen viele Aktionen zum Thema "Wasser" geben. Die Besucher erfahren beispielsweise, wie man nachhaltig und wie man sparsam mit Wasser umgeht. Ort der Veranstaltung ist  der Ennepebogen Gevelsberg, Zeit: 2. Juli 2016 (13 – 17 Uhr).

Website

Mentor Die Leselernhelfer Sprockhövel e.V. 

Projekt: „Erstellung Werbefilm für die Leseförderung“

Der „Mentor - Leselernhelfer Sprockhövel e.V.“ vermittelt Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 16 Jahren die Freude am Lesen. Denn viele von ihnen sind mit dem Lesen wenig vertraut und haben deshalb kaum Zugang zu Büchern. Die wertvolle - und vor allem ehrenamtliche - Arbeit der Mentor-Mitglieder soll nun in einem Film vorgestellt werden. Er zeigt, wie Leseförderung gelingt, erzählt vom großen Engagement für die Bürger der Region Sprockhövel-Hasslinghausen und soll nicht zuletzt die Zuschauer dafür begeistern, selbst Mentorin oder Mentor bei den Leselernhelfern zu werden.

Website

Realschule Ennepetal 

Projekt: „Zauberhaftes Coaching durch Marc Weide“

Magic School, die Zauber-AG der Realschule Ennepetal, hat bereits auf diversen Abschlussfeiern, in Kindergärten, Stadtbüchereien und an anderen Orten das Publikum „verzaubert“. Und jetzt geht’s in die Zauber-Fortbildung: Der Profi Marc Weide soll die Gruppe für ein Jahr intensiv trainieren und mit ihr spektakuläre Tricks und Bühnenshows einüben. Damit möchten die jugendlichen Magier das kulturelle Leben der Schule und der Stadt bereichern. – Einfach Zauberhaft!

Website

Gewinnerprojekte Kultur 2017

Von 17 geförderten Projekten hatten diese drei (inkl. 1ner Doppelplatzierung) die Nase vorn:

art-EN-reich Kunstverein Ruhrtal e.V.

1. Straßenkunst-Festival Wetter (Ruhr) 

Der art-EN-reich Kunstverein Ruhrtal e.V. hat ein Ziel: Künstlerinnen und Künstlern aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis miteinander vernetzen und künstlerische und soziale Projekte unterstützen. Denn Kunst ist kein Besitztum einer elitären Klasse und sollte für jeden - ohne Eintrittsgelder und ohne Berührungsängste - erlebbar gemacht werden. Deshalb veranstaltet der Verein auch das 1. Straßenkunst-Festival Wetter (Ruhr) am 09. und 10.09.2017! Dort können sich Nachwuchs-Straßenkünstler aus den Bereichen Straßenmalerei, Akrobatik, Zauberei, Musik etc. einem breiten Publikum präsentieren. Mit eingebunden werden auch die örtlichen Vereine und Schulen mit Chören, Kindertheater oder Bildern aus Straßenmalkreide. Das besondere Highlight: der Kinder-Kohlenlauf für Kinder bis 12 Jahren und der erste Stadtteil-Kohlenlauf für Erwachsene! Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt, denn es gibt ca. 15 Street-Food-Trucks mit allerlei Leckereien. Zum Abschluss des Festivals findet ein Umzug aller teilnehmenden Vereine durch die Innenstadt von Alt-Wetter statt, um die Identifikation mit der Stadt und das „Wir-Gefühl“ zu fördern.

www.art-en-reich.eu

Schach für Kids e.V.

Die weltweit einzigartige Initiative „Schach für Kids" (SfK) wurde im Jahre 2006 gegründet und ist ein auf wissenschaftlicher Basis erstelltes neues pädagogisches Hilfsmittel zur Förderung der kindlichen Entwicklung. Hierbei werden die Möglichkeiten des Schachspiels zur Förderung von Kindern ab 3 Jahren genutzt - es wird dabei auch gebastelt, gemalt, getöpfert, es werden Geschichten erfunden, Kostüme gebastelt, Theaterstücke aufgeführt usw. Seit dem Start vor zehn Jahren wurden insgesamt rund 35.000 Kinder ab drei Jahren in ihrer Entwicklung gefördert! Jetzt soll es neue Seminare zum Thema Schach für Kids im Ennepe-Ruhr-Kreis geben – denn es hat sich einiges getan bei den Materialien und auch bei den Erkenntnissen zur Lehrmethode selbst. Zusätzlich gibt es ein Einführungsseminar für neue Mitarbeiter in Kitas, Schulen und Bildungsträgern im EN-Kreis, die noch keinerlei Erfahrungen mit Schach für Kids gemacht haben. Unterstützt wird das Ganze durch neue Materialien für die Kinder im Alter von 3-10 Jahren. Schachmatt!

www.schach-fuer-kids.de

Senioren und Pflegeheim Haus Elisabeth

Das Haus Elisabeth ist ein Pflegeheim mit vorwiegend an Demenz erkrankten Bewohnern.

Am 21.Juni 2017 fand im Haus Elisabeth ein Internationales-Integratives-Multi-Kulti-Musik-Sommerfest statt.
Beginnend mit einem Gottesdienst in der Kapelle. Es gab Aufführungen des SPD Chors Ennepetal, des Männerchors und der Musikgruppe “Jemi“ aus dem Haus Elisabeth, der Kita. St Elisabeth und der OGGS der Grundschule Schule Harkort. Ferner Folklore (Musik und Tanz) aus verschiedenen Ländern.

Ziel des Multi-Kulti-Musik-Sommerfestes war es Menschen aller Generationen, unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Lebensweisen zusammen zu bringen. Integration, Kulturelle Vielfalt, Musik und das Miteinander stehen im Mittelpunkt des Sommerfestes.
Mit verschiedenen Musikinstrumenten wie: Trommeln, Rasseln, Klangstäben, Boomwhackern und diversen Selbstbauinstrumenten, sollen alle Musikbegeisterten die Möglichkeit erhalten gemeinsam zu musizieren, zu singen und zu experimentieren.

Für das leibliche Wohl sorgten kulinarische Leckerbissen aus verschiedenen Ländern. Diese luden zum Austausch und gemütlichen Beisammensein ein. Menschen verschiedener Nationalitäten, jung und alt feierten gemeinsam ein Fest das so schnell keiner vergessen wird.

www.t-a-s.net

 

Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug e.V.

Erweiterung unserer Tanzgarde durch eine Minigarde

Der Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug e.V. steht seit 1997 für den Karneval und für die Brauchtumspflege in Hattingen. Mit den Prinzenpaaren und der Tanzgruppe "Holti's Tanzmariechen" vertritt der Aktivenkreis die Stadt Hattingen inzwischen auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Der Holthauser Rosenmontagszug, der in diesem Jahr bereits zum 40. Mal stattgefunden hat, ist der größte Karnevalsumzug im EN-Kreis! Nachdem sich die Kinderkarnevalsveranstaltung in den letzten Jahren mit über 500 Besuchern zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt hat, interessieren sich immer mehr Kids dafür, in der Gardetanzgruppe mitzutanzen. Aus diesem Grund soll die Tanzgarde erweitert werden und zusätzlich zu den größeren Mariechen (10 bis 15 Jahre) eine Minigarde für Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 9 Jahren sowie ein Tanzduo, bestehend aus zwei Mädchen, aufgebaut werden. Das erste Training für die Kleinen fand Ende April mit zwölf begeisterten Kids statt – und die elf Mariechen, ein Tanzmajor und das neue Tanzduo brauchen nun natürlich auch neue Kostüme!

holti-holau.de

Ev. Kinder-, Jugend-. &
Erwachsenentheater Flick Flack

"Von Hollywood zur Ennepe-Ruhr"

Gegründet wurde das Theater Flick Flack 1996 und besteht aus drei Gruppen: 1. Flick Flack MIDI - Theatergruppe für Kinder von 7 bis 14 Jahren, 2. Flick Flack MAXI - Theatergruppe für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 Jahren bis 29 Jahren, 3. Flick Flack MAXIMUM -Theatergruppe für Erwachsene von 18 Jahren bis nach oben offen. Der Plan: "Von Hollywood zur Enne-Ruhr" – das Theater Flick Flack holt den Broadway und Hollywood in den Ennepe-Ruhr-Kreis! Die „Midis“ zeigen „Walt Disney forever“ - 34 Kinder entführen Sie in die Welt von Walt Disneys zauberhaften Geschichten. Flick Flack „Maxi“ führt „Marilyn - das Broadway Musical“ auf - 30 Spieler nehmen das Publikum mit auf eine Reise auf eine schillernde Broadwaybühne in New York. Die Gruppe Flick Flack „Maximum“ zeigt „Manche mögen‘s heiß“ - der Klassiker der Filmgeschichte um Marilyn Monroe. Die glamouröse Welt des Broadways mit schillernden Kulissen, besonderen Kostümen, Klassiker des Swings und aufwendigen Choreografien wartet!

www.flickflack-theater.de

Karnevalsfreunde Wetter e.V.

Förderung des Kinderkarnevals in Wetter

Im Herbst 2016 haben sich die Karnevalsfreunde Wetter e.V. als erster Karnevalsverein in Wetter gegründet. Das Ziel: traditioneller, aber auch moderner Karneval soll in Wetter etabliert werden. Der Erfolg gibt den Karnevalsfreunden Recht: 300 Gäste gab es in der ersten Session unter dem Motto "Raus aus dem Kabäusken - Wetter ist aus dem Häusken“. Hier gibt es keine Narrenkappen und Büttenreden - die Karnevalstradition in Wetter wird einfach neu erfunden! Und jetzt soll auch der Kinderkarneval in Wetter groß durchstarten: seit mehreren Jahren gibt es bereits eine Kinderkarnevalsveranstaltung des Vereins Lichtburg e.V. am Rosenmontag in Wetter. Dieser soll gefördert, aufgewertet und unterstützt werden. Wie? Die Karnevalsfreunde werben in den sozialen Medien und bei Printkampagnen und wollen das Programm mit Deko und verschiedenen Künstlern unterstützen und aufwerten. Der Ursprung des Karnevals liegt in der Integration, denn das immer gültige Motto lautet: "Jeder Jeck ist gleich" - und jeder weiß: die kleinen Narren von heute, sind die großen Narren von morgen!

karnevalsfreunde-wetter.de

 

Förderverein Musik-Kindergarten Gedulderweg

Spendenlauf 2017

Der Förderverein Musik-Kindergarten Gedulderweg hat ca. 80 Mitglieder, die dem Vorstand unterstützen. Der Förderverein kauft z.B. Spielgeräte, ermöglicht Kurse wie die Sprachförderung, bezahlt den Eintritt für Theaterstücke und erstmalig auch einen Präventionskurs gegen Gewalt für die Vorschulkinder. Finanziert wird dies durch unterschiedliche Aktionen, dazu zählen z.B.: der Trödelmarkt, Waffelverkauf, das Stadtteilfest, St. Martins-Umzug, Weihnachtsbasar, Aufbau der Neuanschaffungen und auch die Organisation und Durchführung des Spendenlaufs 2017. Der Erlös aller Veranstaltungen kommt zu 100% den Kindern zu Gute. Beim Spendenlauf 2017 möchten sich die Kinder diesmal gerne ein neues Klettergerüst mit Rutsche, Feuerwehrstange und Wackelbrücke erlaufen, damit der alte Kletterturm abgerissen werden kann! Jedes teilnehmende Kind läuft auf dem Außengelände Runden – Eltern, Großeltern, weitere Verwandte und Freunde können pro Runde spenden oder einen Pauschalbetrag unabhängig von der Rundenzahl zahlen. Und so kann der alte marode Kletterturm gegen ein neues Klettergerüst ausgetauscht werden!

www.sprockhoevel.de/kita-gedulderweg

Jungedchor Da Capo e.V.

Manege frei

Jedes Jahr – und das bereits seit 20 Jahren – produzieren rund 20 Kinder und Jugendliche schöne Konzerte und Veranstaltungen beim Jugendchor Da Capo e.V. Für die Jugendarbeit ist es besonders wichtig, dass die Mitglieder selbst mitbestimmen, was sie gerne erproben und aufführen möchten – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt! Der Jugendchor hat ein großes Repertoire und singt und spielt auch auf Hochzeiten, Stadtfesten und bei anderen Veranstaltungen. Nun hat es sich Da Capo zum Ziel gesetzt, im Herbst 2018 in einem gemieteten Zirkuszelt mit einer Live Band gemeinsam eine Konzertreihe aufzuführen. Ein Wochenende lang soll das Zirkuszelt mit Leben, Kunst, Kultur und viel Musik gefüllt werden. Es werden Kooperationen mit Akrobatik- und Musikgruppen, Künstlern und Bands entstehen, die eine besondere Veranstaltungsatmosphäre über den Tag entstehen lassen. Live gespielte Musik mit Rock, Pop und Blues und live gesungene Chorstimmen, gepaart mit Tanz und Akrobatik – „Manege frei" für Groß und Klein!

www.da-capos.de

Kinderchor Die Funny Singers

Kids on the MOVE

Die Funny Singers gibt es schon seit 20 Jahren in Sprockhövel - aktuell besteht der Kinderchor aus 20 singwütigen Kinder zwischen 4 und 10 Jahren. Jede Woche proben sie an lustigen und bewegungsreichen Lieder, erlernen eine gute Aussprache, Raumgefühl auf der Bühne, gewinnen an Selbstbewusstsein durch zahlreiche Solo-Auftritte und haben zusammen eine Menge Spaß am gemeinsamen Musizieren! Die Konzerte vor Publikum sind dabei immer die Highlights für die Kinder – das Programm ist dabei stets mit anderen Themen und Inhalten gefüllt. Auch für dieses Jahr haben sich die Kids etwas Besonderes ausgedacht: sie wollen ein Musical zum Thema Bewegung aufführen! Mit „Kids on the MOVE“ bringen die Kinder nicht nur ein schönes Stück auf die Bühne, sondern erfahren mit Bewegung und Gesang auch wesentliche Elemente der frühkindlichen Entwicklung. Zudem lernen die Kinder die verschiedenen Stilrichtungen der Musik kennen und umzusetzen:  Walzer, Rock'n'Roll, Tango, Marsch, Blues, Twist... da bleibt keiner stillsitzen!

www.da-capos.de

Förderverein Freibad Sprockhövel

2. OPEN-AIR Kino in der Blauen Lagune in Sprockhövel

Der Förderverein Freibad Sprockhövel besteht seit über 20 Jahren. Um das Freibad langfristig zu erhalten, unterstützt der Förderverein zum einen durch finanzielle Zuwendung z.B. bei Sachinvestitionen oder Investitionen zur Attraktivitätssteigerung, zum anderen auch durch öffentlichkeitswirksame Aktionen, um den generationenübergreifenden Freizeitwert des Freibades weiter zu erhöhen. Nach dem großen Erfolg des OPEN-AIR-Kinos im vergangenen Jahr – zu dem trotz Unwetterwarnung noch 250 Besucher den Weg ins Freibad gefunden haben – steht am 26.08.2017 die Neuauflage in der Blauen Lagune in Sprockhövel an. Besucher der letztjährigen Veranstaltung und die überregionale Beachtung dieses Events haben den Förderverein Freibad Sprockhövel ermutigt, das OPEN-Air Kino erneut durchzuführen. Ob von der Tribüne, vom Schlauchboot oder direkt aus dem Wasser – das wird ein einmaliges OPEN-AIR-Kinoevent! Dazu gibt es ein musikalisch-kulturelles Vorprogramm mit Bands, Cocktails lassen an karibische Nächte erinnern, Gegrilltes an das Ruhrgebiet. Wer mag kann noch vor der großen Leinwand schwimmen oder die Abendsonne genießen, bevor dann ab Beginn der Dämmerung das Filmprogramm startet.

www.sprockhoevelschwimmt.de

Evangelische Stiftung Volmastein

Punkwusical

Seit 2010 ereignet sich in Wetter an der Ruhr unter der Leitparole "Menschengerechte Stadt Wetter" ein umfangreicher und vielgliedriger Inklusionsprozess für Menschen mit Bildungsdefiziten, körperlichen oder intellektuelle Beeinträchtigungen – und das mit großen Engagements der Bürgerinnen und Bürger. Das „Punkwusical“ ist von Menschen mit Handicap geschrieben und geplant worden. In Umsetzung mit der Lichtburg und der der Ev. Stiftung Volmarstein bekommt das Musical seinen letzten Feinschliff und wird im Oktober 2017 in der Martinskirche in Volmarstein aufgeführt. Alle Darsteller, Tänzer, Bandmitglieder arbeiten ehrenamtlich und dadurch entsteht ein großes Gemeinschaftsgefühl! Das Stück spricht Themen an, die ein Mensch mit Handicap hat, um sich im Alltag zurecht zu finden. Mal witzig, mal zynisch soll es zum Nachdenken anregen und vielleicht auch die eine oder andere Frage beantworten, die sich noch keiner zu fragen getraut hat. Aber vor allem soll es Spaß machen und die Besucher mit Ohrwürmern nach Hause gehen lassen.

www.esv.de/home

Neuer Gevelsberger Kulturverein e.V.

DickesG

Der Neue Gevelsberger Kulturverein e.V. veranstaltet ehrenamtlich verschiedene Kultur-Veranstaltungen von Kabarett und Kleinkunst über Mitgestaltungen von lokalen Kulturveranstaltungen bis hin zu einem großen Umsonst & Draußen Festival – so auch das Musikfestival „Dickes G“. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Festivals, kommt dieses komplett ohne Eintrittsgelder aus! Mit einem offenen und barrierefreien Gelände ist es so allen Menschen möglich, Kultur zu erleben und mitzugestalten. Neben einem bunten Musikprogramm mit Platz für Nachwuchskünstler und regionalen Kulturschaffenden wird auch bei dem Rahmenprogramm deutlich, dass sich der Neue Gevelsberger Kulturverein e.V. für Toleranz und gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit einsetzt. Durch verschiedene Informationsstände wird es den Festivalbesuchern zusätzlich ermöglicht, sich aktiv über gemeinnützige Organisationen zu informieren, welche sich alle auf ihre Art und Weise für eine offene, gewaltfreie und tolerante Gesellschaft engagieren. Auch der Verzicht auf aggressive Kontrollen und die Erlaubnis Getränke und Essen selbst mitzubringen fördern die Integration sozial Benachteiligter – so gibt es Kultur für Alle!

www.ngk.com

Theatergruppe Schnick-Schnack e.V.

Generations- und Gruppenübergreifende Theateraufführung: Die wilden Hühner geben Fuchsalarm

Die Theatergruppe Schnick-Schnack e.V. der Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel besteht aus einer generationenübergreifenden und über die Stadtgrenze hinaus bekannten Truppe von rund 110 theaterbegeisterten Menschen im Alter von 4-83 Jahren. Die Mischung aus Kindergartenkindern, Schulkindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Erwachsenen und Senioren ist in dieser Art und Weise einmalig. Und genau deshalb gibt es auch eine neue generations- und gruppenübergreifende Theateraufführung mit dem Namen „Die wilden Hühner geben Fuchsalarm“. Sechs Aufführungstermine wird es dafür im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Sprockhövel für das Theaterstück von Cornelia Funke geben. Das Theaterstück selbst ist extra so angelegt, dass Kinder- und Erwachsenenrollen gleichermaßen besetzt sind. Die gemeinsame, intensive Probenarbeit fördert den Umgang von Jung und Alt und den offenen Umgang miteinander. Ein besonderer Schwerpunkt in der diesjährigen Produktion ist die Beteiligung von externen Gruppen an der Produktion. So wird zum Beispiel das Theaterspiel durch Live-Musik der Band "Blue House" aus Sprockhövel noch lebendiger und emotionaler!

www.theatergruppe-schnick-schnack.de

 

Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V.

Sagenwald Haldenplatz

Das Museum im Bügeleisenhaus wird ehrenamtlich von den Mitgliedern des Heimatvereins Hattingen/Ruhr e.V. betreut. Unterstützt vom Verein zur Erhaltung der Isenburg e.V. zeigt der Heimatverein in seinem Museum 2017 unter dem Titel „Zerbrochen ist sein Wappenschild, mit Trümmern seine Burg gefüllt“ die Ausgrabungsfunde der Hattinger Burg Isenberg. Prominenter Schirmherr des Ausstellungsjahres 2017 ist der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade. Das nächste Projekt: der Haldenplatz im Herzen der historischen Hattinger Fachwerkaltstadt wird zum Nostalgischen Hattinger Weihnachtsmarkt zum „Sagenwald Haldenplatz“. Unter der Haldenplatz-Linde soll dabei mit auf einer mit Rindenmulch abgestreuten Fläche von ca. 8 x 4 Metern ein schöner Tannenwald entstehen. In den Herbstferien 2017 werden dafür Mitglieder des Heimatvereins zusammen mit Kindern und Jugendlichen fast lebensgroße Holzfiguren gestalten, die im Tannenwald aufgestellt werden und eine Hattinger Sage präsentieren. So wird durch den Heimatverein Hattingen/Ruhr e.V. stadtgeschichtliches Wissen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht – und das hoffentlich jedes Jahr mit einer anderen Sage.

www.heimatverein-hattingen.de

Kulturgarten NRW e.V.

Blind Date - Mit den Händen sehen

Der Kulturgarten NRW e.V. fördert regionale, nationale und internationale kulturelle Begegnungen und Aktivitäten. Dazu werden Veranstaltungen und Projekte ins Leben gerufen, um den Austausch von darstellenden und bildenden KünstlerInnen unterschiedlicher Regionen und Nationalitäten zu unterstützen. Das aktuelle Projekt: Blind Date – Mit den Händen sehen. Dabei werden speziell für Blinde und Sehschwache Menschen erstellte Gemälde in einer Ausstellung vorgestellt, die über den Tastsinn erfahrbar werden. Auch Sehende haben die Chance, sich mit verbundenen Augen an die Werke führen zu lassen, um selbst die Erfahrung zu machen, wie es sich für Menschen mit Sehbehinderung anfühlt. Selbst Skulpturen sollen angefasst und ertastet werden. Ganz Mutige haben die Möglichkeit mit verschlossenen Augen ein Gesicht zu ertasten und dies dann aus selbsthärtender Formmasse nachzugestalten. So profitieren neben den Sehbehinderten auch die Sehenden, die nicht nur besondere Werke betrachten, sondern auch wie ihre blinden Mitmenschen erspüren dürfen und dadurch ein besseres Verständnis für die Situation dieser Menschen bekommen.

www.kulturgarten.nrw

 

Bürgerkreis WIR (Wir im Rauendahl)

"KUNST und WIR"

Beim Bürgerkreis WIR treffen sich seit Anfang 2016 wöchentlich bis zu 20 ehrenamtlich engagierte Menschen mit dem Ziel, sich aktiv um die Probleme in ihrem Rauendahl zu kümmern und um die Lebensqualität in ihrem Wohnstadtteil zu verbessern. Dabei ist das Alter völlig egal – auch die "Silversurfer“ planen und realisieren neue spannende Projekte für ihr Quartier. Das Projekt „KUNST und WIR“ beschäftigt sich mit Themen, welche für die Bewohner der einzelnen Stadtteile bedeutsam sind. Gemeinsam mit einem fachkundigen Experten und aktiv unterstützt von den Ehrenamtlichen des Bürgerkreises WIR werden so mit den unterschiedlichsten Materialien Plakate gestaltet und anschließend bei einem gemeinsamen Quartiersspaziergang nicht nur das Quartier verschönern, sondern auch zum Nachdenken anregen. In gemeinsamen Treffen werden alle Interessierten, ob Jung oder Alt, ob mit und ohne Migrationshintergrund die Probleme ihres Stadtteils künstlerisch darstellen – so kann z.B. an dem Problem "Verkehr und Sicherheit" oder auch "Unser Stadtteil soll schöner werden" aktiv getüftelt werden - je nachdem, wo eine Notwendigkeit zum Handeln gesehen wird.

www.hattingen.de/stadt_hattingen

Kunstraum-EN e.V.

Kunstausstellung "Wahrheit - truth"

Der Kunstverein Kunstraum EN e.V. verbindet Künstler und Künstlerinnen zu einer Interessengemeinschaft, die immer wieder neue Wege geht, um Kunst zu schaffen und zu präsentieren. 2005 als Verein gegründet, hat er im Laufe der Jahre Kunstprojekte entwickelt, die durch eine breite Öffentlichkeit bekannt wurden. Im Vordergrund steht dabei stets die Präsentation von aktueller Gegenwartskunst an außergewöhnlichen Orten. Aktuell plant der Kunstraum EN unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin Imke Heymann eine Kunstausstellung im Industriemuseum in Ennepetal. Für diese Ausstellung sind insgesamt 24 Künstlerinnen und Künstler aus Vilvoorde, Zeeland und Kunstraum-EN eingeladen. Das Thema: Wahrheit! Aufgrund der aktuellen gesellschaftlichen Bedeutung haben die Künstler – auch eine Schülergruppe des Reichenbach-Gymnasiums aus Ennepetal – Begriffe wie "fake-news", "postfaktisch", "Informationsblasen" und v.a. in der Verarbeitung in den Vordergrund gestellt, wobei auch Schwerpunkte wie Globalisierung, Onlinetransparenz Persönlichkeit und Intimität gewürdigt werden.

www.kunstraum-en.de

Gewinnerprojekte Soziales 2015


Von 19 geförderten Projekten hatten diese drei die Nase vorn:
 

 

Freifunk Ennepe-Ruhr-Kreis e.V.

Projekt: "Freies WLAN in den EN Städten — 200 neue WLAN Hotspots"

Mit dem Projekt „Freifunk“ gibt es seit einiger Zeit auch im Ruhrgebiet ein freies Netz. Es wird von Bürgern, Unternehmen und Organisationen bereitgestellt. Es bietet einen barrierefreien und kostenlosen WLAN-Zugang, in dem Internetkunden freie Kapazitäten anderen zur Verfügung stellen. Der große Vorteil: Die in Deutschland geltende „Störerhaftung“, die Haftung des Anschlussinhabers, ist beim Anbieten eines Freifunk-Netzwerkes ausgeschlossen, da der Freifunk-Verein als Provider gilt! Kosten fallen für die Nutzer grundsätzlich keine an. Finanzieller Aufwand entsteht nur den Betreibern und Unterstützern des freien Netzes. Doch wie lohnenswert der Einsatz ist, zeigt der Ableger der Bewegung im EN-Kreis:  Der „Freifunk Ennepe Ruhr Kreis“ hat bereits mehr als 500 kostenlose WLAN-Hotspots aufgestellt, zum Beispiel in Asylunterkünften, Bildungseinrichtungen, Arbeitsloseninitiativen, Bahnhöfen, Innenstädten etc. Ein wichtiges Angebot zur gesellschaftlichen Teilhabe, da gerade sozial schwächer gestellte Mitbürger sich den Ausbau oft nicht leisten können. Das Freifunk-Netz ist barrierefrei und erfordert keine aufwändige Anmeldung.
Projektzeitraum: Permanent
www.freifunk-en.de

ASV Henrichshütte e.V. Hattingen 

Projekt: "Treffpunkt „Generation“

Ein wichtiger Aspekt bei der Vereinsarbeit ist die Gemeinsamkeit und Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Generationen. Gerade in der heutigen Zeit, widmet man dem Smartphone und Internet sehr viel Zeit. Daher sind gemeinsame Aktivitäten eine wertvolle Ergänzung im persönlichen Miteinander. Vor diesem Hintergrund hat der ASV ein gemeinsames Projekt „Generation“ geplant. Die Junioren und die Senioren vom ASV erarbeiten und gestalten das vereinseigene Wäldchen (ca. 2000 qm) zum Generations- und Naturtreff. Durch einen Sturm wurden viele Bäume abgeknickt und entwurzelt. Gemeinsam soll das Wäldchen neu gestaltet werden. Der verwüstete Wald wird bereinigt und um einen Rundweg sowie eine Grillecke ergänzt. Ebenfalls ist ein kleines Biotop mit einem Teich und Natursteinecken für Salamander, Lurche als auch Frösche geplant. Zum Verweilen, Entspannen und Beobachten sollen Bänke aufgestellt werden. Bei der Zusammenarbeit der verschiedenen Generationen kann Jeder der 30 Teilnehmer profitieren. Die Senioren geben ihr Wissen mit sehr viel Freude weiter und die Jugendlichen können ihre persönlichen Kompetenzen zunehmend ausbauen.
Projektzeitraum: 15.10.2015 - 15.12.2015
www.asv-henrichshuette.de

Kinderschutzbund Ennepetal e.V.

Projekt:"Betreuung und Schulung von Flüchtlingen in deren Wohnumgebung"
 

Der Kinderschutzbund Ennepetal e.V. betreut seit dem Sommer 2014 in Ennepetal lebende Flüchtlinge. Im Flüchtlingsheim „Heimstraße 27 und 29“ ist der Verein vier Mal pro Woche mit Lern- und Hilfsangeboten aktiv. Seit Anfang dieses Jahrs bietet er die Ausbildung zum „Flüchtlingspaten“ durch die medizinische Flüchtlingshilfe in Bochum an. 30 Personen haben sie schon durchlaufen und engagieren sich. Weil Sprachkenntnisse das Fundament für eine erfolgreiche Integration sind, hat der Verein auch die Mittel für einen Sprachkurs der VHS beschafft und mit der VHS ein „Erzählcafe“ eingerichtet. All das zum Nutzen der Flüchtlinge – und damit für die gesamte Gesellschaft.

Projektzeitraum: ab Januar 2015
www.kinderschutzbund-ennepetal.de

Music Factory Hattingen e.V.

Projekt: "DAS FLIEGENDE ALTERSHEIM"

Die Music Factory Hattingen nimmt uns mit in „Das fliegende Altersheim“:  Oma Elsbeth und Opa Herbert haben sich überreden lassen, ins Altenheim  zu ziehen. Nun sitzen sie im Heimkaffee und werden das Gefühl nicht los, irgendetwas im Leben verpasst zu haben. Am Abend suchen beide das Gespräch mit den anderen Heimbewohnern und sind überrascht, wie viele doch die gleichen Gedanken und Gefühle hegen. Um der Tristesse zu entkommen, telefoniert Elsbeth mit ihren Enkeln Max und Laura, die sich am selben Abend mit all ihren Freunden beraten, bis der Entschluss gefasst wird: Wir gehen mit den Heimbewohnern auf eine große Reise! Damit hebt „Das fliegende Altersheim“ ab in die Luft, ein Tanz- und Singspiel mit den berühmtesten Hits von Udo Jürgens. Die Music Factory Hattingen gibt dabei Erfolge wie „Griechischer Wein“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Mit 66 Jahren“ zum Besten. Tanzeinlagen wie die „Rollatorpolka“ und der „Krückstockstep“ sorgen außerdem für fröhliche Turbulenzen.
Projektzeitraum:November 2015 (Chor-Proben); Anfang Januar 2016 (Senioren); Aufführung am 12. oder 13. März 2016.
www.jugendchor-factory.de

UNSICHTBAR e.V.

Projekt:"Menschen am Rand der Gesellschaft"

UNSICHTBAR e.V. kümmert sich um Obdachlose und unter die Armutsgrenze geratene Menschen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis. In naher Zukunft soll ein Fahrzeug angeschafft werden und durch den Ennepe-Ruhr-Kreis fahren, um obdachlosen Menschen oder armen Familien mit Sachspenden, Kleidung und – je nach Jahreszeit – mit entsprechenden Getränken zu helfen. Außerdem will der Verein möglichst bald von einem festen Ort aus planen und helfen. Damit wird nicht die Straße gegen ein Büro ausgetauscht, vielmehr schaffen die Mitglieder einen festen Ort, an dem Büro und Lager vereint sind. Das Lager wird Möbel und andere größere Haushaltsgegenstände aufnehmen, und es soll eine Begegnungsstätte und Anlaufstelle für die Betroffenen sein. Einige Vereinsmitglieder sollen für Straßeneinsätze geschult werden. Sie sollen Erste-Hilfe-Kurse, ein Deeskalationstraining und die Grundlagen der Kommunikation absolvieren. UNSICHTBAR e.V. mobilisiert die Bevölkerung mit diversen Kampagnen, zum Beispiel mit „Dorfdenken“: Hier lassen sich Menschen in ganz verschiedener Kleidung ablichten und zeigen, dass sie immer der gleiche Mensch bleiben – egal, was sie anhaben. Damit wird gut sichtbar, was an es an „unsichtbarer“ Not in unserer Region gibt.
Projektzeitraum:Permanent
www.unsichtbar-ev.de

Tierheim Witten-Wetter-Herdecke 

Projekt: "Tag der offenen Tür"

Einmal einen Blick hinter die Kulissen des Tierheims Witten-Wetter-Herdecke werfen und sich ein Bild von dessen vielfältigen Aufgaben und Arbeiten machen… Das können Sie am "Tag der offenen Tür" (13.09.2015 – 11:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr). Hier werden alle Mitarbeiter ihr Bestes geben, um Ihnen einen tollen Tag zu bereiten. Sie beantworten - wie sonst auch - gern  alle Fragen rund um das Thema "Tier, -schutz, -pflege" und alles was dazu gehört. Der Spaß soll selbstverständlich auch nicht "zu kurz kommen"! Der Nachbarverein, die "Arche Noah", wird mit einer Tombola (ohne Nieten) und ein weiterer befreundeter Tierschutzverein mit einem Flohmarkt vertreten sein. Für die Kleinen hat das Tierheim Witten-Wetter-Herdecke eine Hüpfburg und eine Dosenwurfbude sowie Kinderschminken im Angebot. Tierheimkänguru "Skippy" wird mit Luftballons, Süßigkeiten für die Kinder und als "Losverkäufer" für die "Arche Noah" im Einsatz sein. Der Hunger zwischendurch kann mit selbstgebackenem Kuchen, Crepes, Leckereien vom Holzkohlegrill und alkoholfreien Getränken gestillt werden. Der Erlös kommt zu 100% den „Tierheimbewohnern“ zugute und dient der Finanzierung der dringend erforderlichen Dacharbeiten des Hundehauses.
Projektzeitraum: 13.09.2015 (11Uhr bis ca. 18 Uhr)
www.tierheim-witten.de

Clownsvisite Wetter e.V.

Projekt: "Bunte Momente schenken – Clownsvisiten im EN-Kreis ermöglichen"

Clownsvisiten schenken bunte Momente und bringen Farbe und Abwechslung in den Klinikalltag. Im Verein Clownsvisite e.V. mit Sitz in Wetter engagieren sich 15 professionelle Clowns. Sie führen als Klinikclowns in Kinderkrankenhäusern im Rhein- und Ruhrgebiet regelmäßig Visiten durch. Auf Kinderstationen im Ennepe-Ruhr-Kreis sind die Clowns allerdings noch nicht zugegen. Dies möchten sie aber mit der beantragten Projektförderung ändern und Kinderstationen im Ennepe-Ruhr-Kreis besuchen. Natürlich auch mit dem Anliegen, die Klinikclownarbeit im Kreis bekannter zu machen.

Der Verein, der viel Freude in Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung bringt besteht aus 15 professionellen, speziell geschulten Klinikclowns. Jeweils zu zweit besuchen sie in verschiedenen Abständen (1-4x im Monat) die Patienten und machen ihnen eine Freude. Es sind keine Zirkusclowns und es wird auch niemand zum Lachen gezwungen. Wer nicht nicht will, wird in Ruhe gelassen. Da die Clowns kein festes Programm haben, müssen sie sich ganz schnell auf die verschiedenen Stimmungen der Patienten einstellen können. Sie weinen, lachen, erzählen, tanzen und phantasieren mit den Patienten.

Zu den Patienten gehören hauptsächlich Kinder und Jugendliche, die sich für einige Zeit im Krankenhaus befinden. Viele Menschen fühlen sich im Krankenhaus sehr unwohl, haben Schmerzen und möchten einfach nur nach Hause, deshalb versuchen die Clowns den Klinikalltag ein wenig angenehmer zu machen. Einige Kinder sind nur selten durch z. B. einen gebrochenen Arm im Krankenhaus, andere Kinder sind leider sehr oft im Krankenhaus (zum Teil auch Jahre lang), weil sie eine schwere oder lebensbedrohliche Krankheiten, haben. Trotzdem freuen sich alle Kinder über eine Ablenkung durch die Clowns, die sich von Zimmer zu Zimmer auf einer Station spielen. Auf allen Stationen der aufgezählten Kliniken werden ca. 450 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 18 Jahren besucht. Je Visite erreichen die Clowns ca. 30 Menschen.
Projektzeitraum: ab Herbst / Winter 2015
www.clownsvisite.de

LILA DAMEN Kranken+Altenheimhilfe Schwelm

Projekt: "Ehrenamtliches Engagement für mehr Lebensfreude"

Zeit für ein Gespräch, für Begleitung zu Untersuchungen, Spaziergänge, einen Einkauf, einen Brief, Vorlesen, Singen, Spielen oder einfach nur zum Zuhören! Die Lila Damen in Schwelm sind dort zur Stelle, wo Hilfe am nötigsten ist: Sie setzen sich ehrenamtlich im Krankenhaus, in Alten- und Pflegeheimen, für einsame und hilfsbedürftige Menschen ein. Sie sind im Helios Klinikum , im Ev. Feierabendhaus und im Marienstift in Schwelm aktiv. Sie übernehmen Aufgaben, die vom Pflegepersonal nicht mehr übernommen werden können. Dafür ist viel Weiterbildung erforderlich. Um sie geht es im Projekt der Lila Damen für EN Krone. Denn fachkundige Einweisung und Fortbildungen sind genauso wichtig wie Beratung und regelmäßiger Austausch innerhalb der Gruppe. Hinzu kommen wichtige soziale Fähigkeiten:  Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit und Kontaktfreude sowie Verschwiegenheit und positive Ausstrahlung. Vorbildliches Engagement, das zunehmend gefragt ist.
Projektzeitraum: Permanent

Förderverein LWL Industriemuseum Henrichshütte e.V. 

Projekt: "Erfahrbares Metallgießen"

Spannendes Arbeiten mit den Elementen bietet das Projekt des Fördervereins LWL Industriemuseum Henrichshütte e.V. ab Oktober 2015. Dabei wird die Fertigkeit des Stahlgießens gelernt. Ehemalige Mitarbeiter der Henrichshütte, Gießer, Elektriker, Schreiner und Dreher, erklären die Techniken und erzählen auch Vieles aus der Geschichte des Werks. Anschließend können die Gäste selber Gegenstände in Sand formen. Die selbst geformten Gegenstände werden danach abgegossen. Wegen der enormen Hitze und Gefährlichkeit erfolgt dies durch die Ehrenamtlichen. Nach dem Erkalten arbeiten alle Teilnehmer an den Ergebnissen weiter. Es wird gesägt, geschliffen und poliert. Die fertiggestellten Gussstücke können die Nachwuchsgießer mit nach Hause nehmen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Jeder kann mitmachen. Kinder, Eltern, Großeltern, Jungen oder Mädchen, aber auch Jugendgruppen, Schulklassen und Berufseinsteiger: Wer möchte kann die Technik des Formens und Gießens hautnah erleben und erfahren!
Projektzeitraum: vom 01.10.2015 bis zum 01.10. 2016.
www.unsere-henrichshütte.de

Familienzentrum KAZ e.V. 

Projekt: "Du könntest meine Oma sein!"

Aufgrund der Berufe der Eltern wohnen viele Kinder heute kilometerweit von ihren Großeltern entfernt. Der Umgang mit dieser Generation ist auf ein Minimum beschränkt. Gleichzeitig haben viele ältere Menschen wenig Umgang mit Kindern, dies gilt besonders für ältere Menschen im Altenheim. Mit dem generationenübergreifenden Projekt "Du könntest meine Oma sein!" möchte KAZ ganz gezielt Kindergartenkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, ohne Großeltern vor Ort, regelmäßig mit älteren Menschen eines benachbarten Altenheims die wenig Besuch bekommen, zusammenbringen. Bei den geplanten Besuchen kann gemeinsam gesungen, gespielt und gebastelt werden. Auch eine gemeinsame Osterfeier wäre denkbar. Das Projekt soll fotografisch dokumentiert und auf einer Fotoausstellung im Altenheim präsentiert werden. Geplant ist außerdem eine Fotogalerie (Pro Besuch ein gerahmtes Foto) für die Omas und Opas mit ihren "Besuchsenkel" entstehen zu lassen. Um diese kostengünstig und zeitnah produzieren zu können, sind eine ausschließlich für dieses Projekt zur Verfügung stehende Kamera sowie ein Fotodrucker erforderlich. Materialkosten entstehen zudem für Rahmen, Fotopapier, eine Metaplanwand für die Ausstellung. Das Familienzentrum hofft, dass sich die Erfahrungshorizonte der Kinder im Umgang mit älteren Menschen erweitern und sie erlernen rücksichtsvoll mit Schwächen umzugehen, als auch umgekehrt...
Projektzeitraum: Januar bis Juni 2016
www.fz-kaz.de

Stimmen für Menschlichkeit

Projekt: „Fluchtwege – Stimmen für Menschlichkeit“

wird in Kooperation mit dem Geschwister-Scholl-Gymnasium durchgeführt und bringt Schülerinnen und Schülern die Situation von Flüchtlingen näher. Unter dem Motto „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wird den Schülern der „Fluchtweg“ der Geschwister Riva und Andrea aus deren Perspektive erzählt. Sowohl ihr Onkel als auch ihr Vater wurden Opfer eines totalitären Regimes, vor dem die Kinder mit ihrer Mutter flohen. Doch nach ihrer Ankunft in Deutschland hören die Probleme und Diskriminierungen nicht auf ... – Das von Nick Wood verfasste Werk wurde mit dem Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin ausgezeichnet. Es hat besondere Aktualität in einer Zeit, in der die Flüchtlingsdebatte eskaliert – gerade auch in sozialen Netzwerken. Daher zählt jede Stimme für Menschlichkeit. Das Projekt startet im September und wird Mitte November in Wetter (Ruhr) erstmals für die Stufen 7 bis12 des Pilotpartners durchgeführt und mit einem Zusatzangebot für die Eltern und interessierte Stadtbewohner abgeschlossen. Anschließend soll die Veranstaltung weiteren Schulen in NRW angeboten werden. Das Projekt wird geleitet und durchgeführt von Peter Dziadek (Radio EN), Mona & Kris Köhler (Schauspieler und Theaterpädagogen) und Ursula Zimmer (Schulleitung GSG Wetter).
Projektzeitraum: Oktober 2015 - Februar 2016
www.monaundkriskoehler.de

Reichenbach-Gymnasium Ennepetal 

Projekt: "Don-Bosco-AG

Die Don-Bosco-AG (25 Schüler, drei Betreuer + die Schulgemeinde) existiert schon seit sieben Jahren am Reichenbachgymnasium in Ennepetal und hat sich zur Aufgabe gemacht, Spendengelder für ein Patenschaftsprojekt in Südafrika (http://www.entwicklungshilfe-donbosco.de/) zu sammeln. Dort wird ein Kinderheim für Aidswaisen unterstützt. Die aus 25 Schülern bestehende AG plant und organisiert ebenfalls einen alljährlich Sponsorenlauf am Gymnasium. Auch regelmäßiges Waffeln backen mit gespendetem Teig, welche in der Mittagspause an die Schüler verkauft werden, gehört zum Programm. Die AG engagiert sich ebenfalls bei anderen schulischen und auch außerschulischen Veranstaltungen. Alle eingenommenen Gelder kommen bislang dem Waisenheim in Bamshela, Südafrika zu Gute. Geplant sind in Zukunft weitere Projekte vor der "eigenen Haustür" zu unterstützen, wie z.B. Flüchtlingsprojekte, die eine schnellere Integration und Erleichterungen beim Schulbesuch von Flüchtlingskindern ermöglichen. Die Gruppe ist derzeit dabei sich neu zu finden, da viele AG-Mitglieder der "ersten Generation" ihre Schulzeit gerade beendet haben bzw. im Abiturjahrgang angekommen sind. Um die Don-Bosco-AG  am Leben zu erhalten und die Pausennachfrage der Schüler weiterhin zu bedienen, benötigen die AG-Mitglieder professionelle Waffeleisen. Der AG wurden zwar schon häufig Waffeleisen gespendet aber, die Langlebigkeit der Geräte war allerdings selten sehr hoch. Die Anschaffung eines professionellen Waffeleisens und einer Popcornmaschine übersteigt jedoch die Möglichkeiten der AG-Mitglieder...
Projektzeitraum: ab 17.10.2015
www.reichenbach-gymnasium.de

sunshine4kids e.V.

Projekt: "Segelaktion für Kinder in Not"

Der sunshine4kids e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, durch kostenlose Segelaktionen ihre Lebensfreude zurück zu geben und neue Perspektiven aufzuzeigen. Nun sticht er wieder in See: Vom 25. bis zum 27. September 2015 führt er eine kostenlose Segelaktion am Ijsselmeer durch. Die Kinder und Jugendlichen (Flüchtlingskinder, Kinder die an Krebs erkrankt sind, Heimkinder, Schattenkinder und Kinder, die Vater oder Mutter verloren haben) verschafft die Fahrt eine Auszeit, um die Sorgen und Probleme eine Zeitlang zu vergessen. Alle Mitarbeiter von sunshine4kids e.V. arbeiten ehrenamtlich. Das ZDF wird die Aktion drei Tage begleiten und für das Format „37 Grad“ einen Beitrag darüber erstellen.
Projektzeitraum: 25.09 - 27.09.2015
www.sunshine4kids.de

Förderverein Lesefreunde der Stadtbücherei Gevelsberg e.V.

Projekt: "Papa liest mit mir — Ein Leseabendteuer für Väter und ihre Kinder"

In der Stadtbücherei Gevelsberg wird einmal im Monat eine „Mama-freie Zone“ eröffnet. Väter und Kinder können dann unter professioneller Anleitung eines männlichen Projektleiters vorlesen, lesen, spielen, experimentieren, basteln und gemeinsam ein großartiges Leseabenteuer erleben. – Vorlesende Väter fördern die Entwicklung ihrer Kinder, und viele Väter wissen um die Bedeutung des frühkindlichen Vorlesens. Trotzdem zeigen die Studien: Väter lesen viel seltener vor als Mütter. Im Projekt „Papa liest mit mir“ will der Lesefreunde-Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg einen fröhlichen, abenteuerlichen und lesepädagogischen Raum für Väter und Kinder schaffen. Gerade Väter aus bildungsferneren Familien und Väter mit Migrationshintergrund sind herzlich eingeladen. Denn männliche „Vorlesehelden“ sind sehr wichtig, gerade für die Lesesozialisation von Jungen, die kaum männliche Leser in ihrem Umfeld erleben.
Projektzeitraum: Winter 2015 - Winter 2016
facebook.com/LesefreundeGevelsberg

 

Friseurinnung Ennepe-Ruhr

Projekt: "Benefiz-Haarschneideaktion der Friseurinnung Ennepe-Ruhr"

Neuer Haarschnitt – gute Laune! Und umso besser, wenn man mit dem Haarschnitt krebskranken Kindern hilft. Denn beim fünften Benefizhaareschneiden der Friseurinnung Ennepe-Ruhr geht der gesamte Erlös an die Henri-Thaler-Stiftung. Der Verein lässt seit vielen Jahren an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien Hilfe zukommen. Er arbeitet eng mit Sozialmitarbeitern der Krankenhäuser zusammen, von denen er immer wieder über Härtefälle informiert wird. Die Aktion findet im Rahmen des Gevelsberger Erlebnishandels am 13. September 2015 in der Zeit von 13.00 bis 17.00 Uhr am Butera-Platz vor der VHS statt. In diesem Jahr nehmen mindestens 8 Betriebe teil. Erfahrungsgemäß bringt jeder Betriebsinhaber zwischen drei und fünf Mitarbeiter/innen mit. Die ca. 40 Friseurinnen und Friseure schneiden Kindern, aber auch Erwachsenen zu einem Einheitspreis die Haare. Kinder: 10.00 Euro, Erwachsene: 20.00 Euro. Außerdem steuert jeder Betrieb 3 bis 4 Torten und Kuchen bei. Verkauft werden die Leckereien mit Kaffee oder Softdrinks von den ehrenamtlichen Helferinnen des Henri Thaler-Vereins in der Cafeteria der VHS zu günstigen Preisen. Die Cafeteria wird von der VHS kostenlos zur Verfügung gestellt.
Projektzeitraum:13.09.2015 (13.00 bis 17.00 Uhr am Butera-Platz Gevelsberg)
www.handwerk-ruhr.de

Senioren und Pflegeheim Haus Elisabeth Ennepetal 

Projekt:"JEMI — Jedem Menschen sein Instrument"

Die Musikgeragogik beschäftigt sich mit musikalischer Bildung und Vermittlung musikalischer Fähigkeiten im Alter. Musikalität ist einfach die Fähigkeit und Bereitschaft, sich von Musik beeindrucken zu lassen und Musik zu erleben. Deshalb heißt Musikalität nicht, ein Instrument virtuos spielen oder Noten lesen zu können. Jeder Mensch ist musikalisch! In den letzten Jahren hat die Musik ihren Zauber auch im Altenheim Haus Elisabeth in Ennepetalverbreitet. Das Team musiziert mit den Bewohnern und organisiert auch gemeinsame Projekte mit Kindern und Schülern. Es gibt zum Beispiel eine musikalische Europareise mit den Schülern der Grundschule. Gemeinsam mit dem Kindergarten St. Elisabeth werden hausinterne Feste und Gottesdienste musikalisch gestaltet. Oder man trifft sich zu „Sport und Musik am Montag“ und zum „Mittwochssingen und -musizieren“ für Bewohner und Gäste in der Cafeteria. Die EN-Krone möchte das Haus Elisabeth für „JEMI“ bekommen: JEMI – Jedem Mensch sein Instrument – hat zum Ziel, dass jeder der musizieren möchte, ob alt oder jung, mit einem Instrument aktiv teilnimmt. Denn beim gemeinsamen Musizieren werden positive Gefühle geweckt und wird die Motorik gefördert, was für die Bewohner eine wichtige Rolle spielt. Das gemeinsame Musizieren der Generationen setzt ungeahntes Potenzial und Kreativität frei und fördert das soziale Miteinander.

Projektzeitraum:September 2015 bis Ende offen. Mit Aufführung am19.11.2015

Sprungbrett e.V.

Projekt: "Hilfe für Suchtkranke Senioren in Hattingen / Sprockhövel"

Altersarmut, Einsamkeit, der Verlust des Partners oder die Entfernung zu den Kindern: Das sind Gefährdungen, die ältere Menschen häufig in die Sucht führen. Der Förderverein zur Suchtarbeit Sprungbrett e.V. Hattingen/Sprockhövel packt dieses größer werdende Problem an. Er organisiert unbürokratische, zeitnahe und aufsuchende ambulante Hilfen für suchtgefährdete oder suchtkranke Senioren und deren Angehörige. Auch ein regelmäßiger Gesprächskreis bei Kaffee und Kuchen im „Café Sprungbrett“ gehört zum Angebot. Das Projekt wird außerdem präventiv arbeiten, Prophylaxeveranstaltungen durchführen und die Mitarbeiter schulen, welche häufig selbst betroffen waren und sich ehrenamtlich engagieren.

Projektzeitraum: Permanent
www.sprungbrett-e-v.de

Städtische Katholische Grundschule St. Marien Schwelm

Projekt: "Haus der kleinen Forscher / Katholische Grundschule St. Marien in Schwelm"

Kinder stellen Fragen und wollen ihrem Forschergeist freien Lauf lassen. Das klappt im Klassenzimmer nicht immer, weil es an Instrumenten und am Platz mangelt. Die Katholische Grundschule St. Marien in Schwelm baut deshalb um: Das „Haus der kleinen Forscher“ wird entstehen. Dann können die Kinder in einer echten Laboratmosphäre ihren Fragen nachgehen und zum ersten Mal naturwissenschaftliche Phänomene untersuchen. Das Labor bekommt Regale, durchsichtige Kisten zur Aufbewahrung des Materials, teils rollbare Tische und Labormaterial, wie Binokulare, Lupen, Stereomikroskope, Petrischalen, Pipetten oder Pinzetten. Also echte Hilfsmittel für richtiges Forschen. Auch die Eltern machen mit. Sie übernehmen Malerarbeiten,  Säuberungsaktionen, den Zusammenbau von Möbeln, Schreinerarbeiten, Gartenarbeiten und Vieles mehr. Großes Engagement für ein wertvolles Schulprojekt.
Projektzeitraum: Permanent
www.kgs-sanktmarien.de

Alzheimer Gesellschaft Hattingen / Sprockhövel e.V.

Projekt: "Erfahrbares Metallgießen"

Spannendes Arbeiten mit den Elementen bietet das Projekt des Fördervereins LWL Industriemuseum Henrichshütte e.V. ab Oktober 2015. Dabei wird die Fertigkeit des Stahlgießens gelernt. Ehemalige Mitarbeiter der Henrichshütte, Gießer, Elektriker, Schreiner und Dreher, erklären die Techniken und erzählen auch Vieles aus der Geschichte des Werks. Anschließend können die Gäste selber Gegenstände in Sand formen. Die selbst geformten Gegenstände werden danach abgegossen. Wegen der enormen Hitze und Gefährlichkeit erfolgt dies durch die Ehrenamtlichen. Nach dem Erkalten arbeiten alle Teilnehmer an den Ergebnissen weiter. Es wird gesägt, geschliffen und poliert. Die fertiggestellten Gussstücke können die Nachwuchsgießer mit nach Hause nehmen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Jeder kann mitmachen. Kinder, Eltern, Großeltern, Jungen oder Mädchen, aber auch Jugendgruppen, Schulklassen und Berufseinsteiger: Wer möchte kann die Technik des Formens und Gießens hautnah erleben und erfahren!
Projektzeitraum: vom 01.10.2015 bis zum 01.10. 2016.
www.unsere-henrichshütte.de

Gewinnerprojekte Soziales 2016


Von 26 geförderten Projekten hatten diese vier die Nase (inkl. 4 Doppel- und 1 Dreifachplatzierung) vorn. 

Flüchtlingehilfe Sprockhövel

Projekt: „Urban-Gardening - Geflüchtete und Einheimische gestalten gemeinsam Gärten“

So vielseitig wie die Bewohner soll nun auch ihre Stadt werden – die Flüchtlingshilfe Sprockhövel setzt ein Urban-Gardening-Projekt mit Flüchtlingen um.

Bei diesem Projekt sollen Flüchtlinge und Einheimische ihren Lebensraum zusammen verschönern. Dies erfolgt insbesondere durch das Bepflanzen von brachliegenden Flächen und dem erschaffen kleiner Nutzgärten in der Stadt. So wird das Nachbarschaftsgefühl gestärkt und ein Beitrag für die Allgemeinheit geleistet, denn die Gärten verstehen sich als „offene Pforten“.  Neben den Aktionstagen sollen die Pflanzen langfristig gepflegt werden, sodass Sie der Umgebung lange erhalten bleiben. Nach erfolgreichen Bepflanzungsaktionen im vergangenen Jahr soll das Urban-Gardening-Projekt weitere Kontaktmöglichkeiten schaffen und die Stadt weiter aufwerten. So schafft die Flüchtlingshilfe auch in Kooperationen mit Schulen und Vereinen, eine Bereicherung für alle.

Website

Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug

Projekt: „Integrativer Karneval in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Hattingen“

Der Karneval ist ein Fest, das so bunt ist wie die Menschen selbst. Daher war es für den Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug e.V. nur natürlich, einen integrativen Karneval zu feiern. Schon seit 12 Jahren veranstaltet der Verein die Karnevalsfeier für Menschen mit Behinderung in Hattingen. Bis zu 700 Besucher Feiern mit Stadt-,  Jugend- und Lebenshilfe Prinzenpaar bei einer der größten Karnevalsveranstaltungen der Region.  Ebenso vielfältig wie die Feiernden ist auch das Programm: neben lokalen und bekannten Karnevalsgrößen treten auch Tanzgruppen der Lebenshilfe, die Flotten Flipper und die FuD-Dancer auf. Jedes Jahr ist die Vorfreude groß auf eine Feier,  die in ihrer Vielfalt nahezu einzigartig ist.

Website

Deutscher Kinderschutzbund Ennepetal 

Projekt: „Orientierung und Lebensplanung für junge Geflüchtete“

Neues Land, neue Stadt – neue Hobbies? Die Integration von Flüchtlingen braucht Begegnungen und die gilt es zu schaffen. Vielen Geflüchteten fällt es schwer sich hier einzufinden, da sie keine klaren Tagesstrukturen haben. Der Kinderschutzbund versucht daher ihnen als Partner zur Seite zu stehen. Der Fokus liegt dabei auf der Freizeitgestaltung, die Spaß und Struktur bringt. So werden die jungen Menschen in Vereinen aktiv und bekommen neue Motivation. Dieses Projekt fördert ein aktives Leben und leistet einen Beitrag zur Integration der Geflüchteten.

Website

Sprachpaten (ST. Marien/Caritas Schwelm)

Projekt: „Wir lernen das nähere Umfeld unserer neuen Heimatstadt und einiges des deutschen Brauchtums kennen.“

Neues Land, neue Heimat? – in einer fremden Umgebung ist es schwierig sich zu Hause zu fühlen.

Die Sprachpaten von St. Marien/Caritas möchten Flüchtlingen ermöglichen, sich bei uns willkommen zu fühlen. Durch die freiwilligen Sprachpaten wurde Ihnen bereits ermöglicht unsere Sprache in ihren Grundzügen zu erlernen und sich verständigen können. Mit dem aktuellen Projekt bringen die Paten Flüchtlingen ihr neues Zuhause näher, indem sie Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in der Region planen und umsetzten. So wird eine interessante Freizeitgestaltung ermöglicht und das Sozialgefüge der Gruppe wird so gestärkt. Dies wirkt sich sehr positiv auf die Intergration aus.

Freie evangelische Kirchengemeinde Wetter

Projekt: „Suppenküche“

Wärme ist in der kalten Jahreszeit besonders wichtig. Dann ist in der Suppenküche der freien evangelischen Gemeinde Wetter-Ruhr Jeder willkommen.

Die Suppenküche bietet jedem eine warme Mahlzeit und schafft den idealen Ort für Begegnungen. Die Freiwilligen helfen Not zu lindern und schaffen eine Atmosphäre, in der sich Jeder angenommen fühlt. Das kostenlose Angebot wurde bereits in den Vorjahren gut angenommen und finanziert sich ausschließlich durch Spenden. So muss sich in der dunklen Jahreszeit Niemand einsam fühlen, denn die Suppenküche spendet Wärme – in vielerlei Hinsicht! 

Website

Alzheimergesellschaft Hattingen/Sprockhövel e.V.

Projekt: „MITTENDRIN im Leben“

"Wie war das eigentlich damals...?" Die Alzheimer Gesellschaft Hattingen & Sprockhövel e.V. hilft, sich wieder zu erinnern.

Das Angebot MITTENDRIN im Leben richtet sich besonders an Menschen, die an beginnender Demenz leiden. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Kuchen steht die Freude am Mitmachen im Vordergrund. Auch die Angehörigen sind herzlich willkommen die Teilnehmer zu unterstützen. Es werden Spiele gespielt, Lieder gesungen und Erzählrunden veranstaltet. So soll das Gedächtnis aktiviert werden und die Teilnehmer möglichst lange ihren Lebensstandard aufrechterhalten lassen.  Die Erinnerungen an schöne Zeiten helfen hierbei oft die zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen.

MITTENDRIN im Leben und mittendrin in der Erinnerung! 

Website

Sprungbrett e.V. Hattingen/Sprockhövel

Projekt: „IPräventionsmaßnahme in Kooperation mit dem Berufskolleg Hattingen“

Raus aus dem Teufelskreis — Viele Drogenabhängige sehen oft keinen Ausweg aus ihrer Situation. Sprungbrett e.V. möchte daher Hilfe bieten und über Drogen aufklären. In diesem mehrjährigen Projekt informiert der Verein in Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg Hattingen über Drogenmissbrauch, Sucht und die Gefahren. In Unterrichtsbesuchen und Themenwochen erfahren die jugendlichen Schüler mehr über den Konsum von Rauschmitteln und die Folgen. Sie  erleben auch, was es bedeutet süchtig zu sein. Auch bereits Betroffene profitieren von diesem Projekt, da sie in persönlichen Gesprächen Unterstützung finden können. Darüber hinaus sollen Multiplikatoren ausgebildet werden, die in Zukunft selbst über Sucht aufklären können.

Ein nachhaltiges Engagement für Aufmerksamkeit und Kontrolle!

Website

Lesefreunde-Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg e.V.

Projekt: „Papa liest mit mir -Ein Leseabenteuer für Väter und Kindere“

Wenn es um Abenteuer geht ist Papa der Beste. Und das gilt auch beim Lesen.

Der Lesefreunde-Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg möchte Väter zum Vorlesen animieren, die sonst oft wenig Zeit für ihre Kinder haben. Einmal im Monat wird daher eine "Mama-Freie Zone" eingerichtet, in der Väter und Kinder zusammen unter professioneller Anleitung große Leseabenteuer erleben können. Verschiedene Aktionen, wie eine Schatzsuche durch die Bücherei stellen das Buch in den Mittelpunkt und sorgen für viel Spaß bei Vätern und Kindern.                          

Facebook

Freifunk im Ennepe-Ruhr-Kreis e.V.

Projekt: „Ausbau des WLAN kostenlosen freien Internet Zugang / Unterhaltung der Betriebskosten um 400 Router“

Immer vernetzt und auf dem Laufenden? Der Freifunk im Ennepe-Ruhr-Kreis e.V. will genau das erreichen. Das Internet gehört immer mehr zum gesellschaftlichen Leben. Deshalb hat sich der Verein zum Ziel gesetzt, jedem Bürger in der Region kostenlos die Gelegenheit dazu zu geben. Freifunk sorgt für ein Internet, das der Gemeinschaft gehört und fördert so die Sozialstrukturen. Über 1100 Router wurden im öffentlichen Raum schon aufgestellt und es sollen noch mehr werden. Mit diesem Projekt wird eine Community gestärkt, die  Informationen für Jeden zugänglich macht und ein barrierefreies Miteinander schafft – auch online!

Website

Förderverein Wichernhaus e.V.

Projekt: „Wicherncafe – fahrbare Kuchentheke“

 Den Sonntagnachmittag in Gesellschaft genießen – das bietet das Wichernhaus.

Bei Kaffee und Kuchen kommt man ins Gespräch und tauscht sich aus. Besonders ältere Besucher freuen sich auf einen Nachmittag im Wicherncafe. Wenn die tollen selbstgebackenen Torten bei sommerlichen Temperaturen allerdings zusammenfallen, weil sie nicht gekühlt werden können, so trübt das die Stimmung. Damit also auch weiterhin gute Atmosphäre im Wicherncafe herrscht, möchte der Förderverein Wichernhaus e.V. eine fahrbare Kuchentheke mit Kühlung anschaffen. So ist die Lagerung hygienischer und der Kuchen kann wieder in vollen Zügen genossen werden.

Website

Jobbörse/Ausbildungsbörse Ennepe-Ruhr

Projekt: „Programmierung“

Der Einstieg ins Berufsleben oder einen neuen Job ist oft mit vielen Fragen und Problemen verbunden. Umso besser, wenn man jemanden hat, der einem dabei zur Seite steht.
Auf den beiden Facebook Gruppen werden täglich freie Jobangebote aus der Region eingestellt. Bei Bedarf und Anfrage erhalten die Mitglieder Beratungen zu Bewerbungsunterlagen und Angeboten. Über 4.890 Menschen sind bereits Teil dieser Community. Jedoch steht hierfür auch tägliches recherchieren im Internet an der Tagesordnung. Zukünftig ist angedacht diese Abläufe durch eine vernünftige Programmierung vom Experten mittels einer professionellen Website zu automatisieren und mit den Facebook-Gruppen zu koppeln, um die kostenlose Beratung stärker ausbauen zu können. Dort ist dann keine Registrierung nötig und das Angebot der Jobbörsen wäre noch weiteren Arbeitssuchenden in EN zugänglich.

(Geschlossene Gruppen auf Facebook)

Circle of Friends

Projekt: „Weihnachts Benefiz Konzert: "A New York Christmas“

Kulturelle Vielfalt und gegenseitige Bereicherung – das sind die Motive des Benefiz Konzertes. Der Circle of Friends – NRW gibt der Vielfalt erneut eine Bühne. Bei dem Weihnachts-Event soll eine bunte Mischung von Theater und Musik aufgeführt werden, an denen Menschen verschiedener Herkunft und Kulturen beteiligt sind. Traditionelle und zeitgenössische Stücke in deutscher und englischer Sprache sorgen für ein buntes Programm. Der Erlös des Konzertes kommt Bildungsprogrammen für junge Flüchtlinge zugute.

Glückauf Trasse e.V.i.G.

Projekt: „Watt’n dass? Sprockhövel geht ein Licht auf.“

Wetten, dass es hell wird? Der Verein Glückauf-Trasse e.V. hat sich zum Ausbau der Beleuchtung etwas ganz besonderes ausgedacht: Für mehr Licht soll geschwitzt werden.

Bei einer Spendenveranstaltung sollen die Bürger den Strom selbst erzeugen. Auf einer Bühne können Vereine und auch einzelne Personen durch Bewegung eine ausgewählte Menge an Strom erzeugen. Gelingt das, so sponsert ein Wettpate eine bestimme Anzahl von Lampen. Diese Paten können Firmen oder andere Institutionen sein. Besuchern und Teilnehmern wird bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Musik, Gastronomie und Infoständen Einiges geboten.

Website

Willkommensinitiative Schwelm

Projekt: „Willkommens- und Unterstützungsmaßnahmen“

Sich willkommen fühlen – dabei möchte die Willkommensinitiative Schwelm Flüchtlingen behilflich sein.

Durch die Eröffnung eines öffentlichen Treffpunktes der Initiative soll zum einen in der Öffentlichkeit für Akzeptanz geworben werden, zum anderen soll auch den Flüchtlingen unsere Kultur näher gebracht werden. Dies geschieht durch Frauen Cafés und Deutschkurse, die die Integration erleichtern. Außerdem stellt die Initiative Kontakt zu Gemeinden, Vereinen und Arbeitgebern her und erleichtert den Geflüchteten den Einstieg bei uns. Gemeinsame öffentliche Veranstaltungen sollen für Toleranz sorgen und Begegnungen schaffen.

Website

 

Bürgerkreis WIR (Wir im Rauendahl)

Projekt: „Die Rauendahler Mitte —  Neuer sozialer Treffpunkt im Quartier“

Gemeinschaft erleben – dafür steht der Bürgerkreis „WIR“ im Rauendahler. Das Viertel soll einen Treffpunkt bekommen, der für Jung und Alt attraktiv ist. Der Bürgerkreis möchte das Zusammenleben im Rauendahl noch ansprechender gestalten. So soll die „Mitte“ entstehen, ein Ort des Zusammenkommens und des Austausches. Die „Mitte“ soll zum Rausgehen animieren und die Gemeinschaft fördern. Mit einer Infotafel, Hochbeeten, einer zur Bücherei umgebauten Telefonzelle und einem Vogelhotel soll der Platz außergewöhnlich gestaltet und für jeden interessant werden.

UNSICHTBAR e.V.

Projekt: „Spenden - spenden!“ 

Zu viel Monat am Ende des Geldes. Viele kennen das? 
Gar nicht gebrauchen kann man das dann, wenn wichtige Elektrogeräte wie Waschmaschine oder Herd ausfallen. UNSICHTBAR e.V. kann in solchen Fällen aushelfen. Wer Neuanschaffungen macht kann funktionierende, alte Geräte spenden. Dieses kann später an die Bedürftigen vermittelt werden.  Das Projekt mit dem Motto „Spenden-spenden“ ist ein kostenloses Angebot für arme Menschen und Familien. Die Spenden werden in einer Halle aufgestellt, die somit auch gleichzeitig zur Begegnungsstätte und Treffpunkt wird – ein Geben und Nehmen. 

Website

Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen e.V.

Projekt: „Inklusives Cafe Zeitlos“

Inklusion entsteht durch Begegnung und Begegnung ist das, was das Cafe Zeitlos ausmacht. Zwei bis vier Mal pro Jahr öffnet es seine Türen. Menschen mit und ohne Behinderungen treffen sich hier, klönen und tauschen sich aus. Und Sie arbeiten zusammen: beim Kuchenbacken und Gestalten des Cafes in der Vorbereitung, beim Wertmarkenverkauf und an der Kuchenausgabe im laufenden Betrieb. Getragen wird das Projekt von der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen e.V., einer Elternvereinigung, die sich – vielfach ehrenamtlich um alle Belange von Menschen mit Behinderungen kümmert. 

Website

 

Deutscher Kinderschutzbund Sprockhövel/Hattingen

Projekt: „Kindergeburtstage im öffentlichen Raum“

Ein besonder Tag – das sind Geburtstage fürKinder.
Einige Kinder haben allerdings nicht die Möglichkeit ihren Ehrentag feiern zu können und werden oftmals ausgeschlossen. Daher will es der Kinderschutzbund e.V. OV Hattingen/Sprockhövel möglich machen. Kinder, denen es sonst aus diversen Gründen vergönnt war, sollen nun ihren Geburtstag mit Freunden feiern. Einige Vereine stellen eigens hierfür Räumlichkeiten zur Verfügung. So kann der Geburtstag mit Kuchen, verschiedenen Spielen und einem kleinen Geschenk gebührend gefeiert werden. Der Kinderschutzbund beschert dem Geburtstagskind einen schönen Tag mit Freunden unter Aufsicht freiwilliger Helfer.

Eine große Party für kleine Gäste! 

Website

sunshine4kids e.V.

Projekt: „Hoffnungsflotte Kroatien 2016“

Alle Sorgen einmal vergessen – das möchten besonders Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Der sunshine4kids e.V. möchte das ermöglichen. Auf einer kostenlosen Segeltour im Herbst haben die Teilnehmer die Chance eine Auszeit vom komplizierten Alltag nehmen zu können. Während des Turn müssen Sie sich auf Ihre Aufgaben konzentrieren und erfahren ebenfalls die wichtige Bedeutung von Gemeinschaft. Ihre Persönlichkeit wird gestärkt, wenn sie merken dass auch sie für das Vorankommen von Bedeutung sind. Außerdem wird neben demknüpfen neuer Kontakte durch Pädagogen und Psychologen ermöglicht, das erlebte zu verarbeiten. Schließlich sollen die Teilnehmer gestärkt und mit neuem Lebensmut von Board gehen – Volle Fahrt Richtung Hoffnung! 

Website

 

Merlin e.V. Hattingen

Projekt: „Schulische Förderung benachteiligter Kinder“

Merlin e.V. setzt sich für Kinder aus finanziell benachteiligten Familien ein. Bei Ihrem Projekt geht es um die schulische Förderung von Kindern mit Defiziten.  Somit fördert der Verein die Chancengleichheit und hilft, wieder Spaß am Lernen zu finden. Lehramtsstudenten kümmern sich dabei einmal wöchentlich auch um junge Flüchtlinge. Mit gestärktem Selbstvertrauen sollen die Kinder die Betreuung dann verlassen – und gehören durch die Förderung endlich dazu.

Website

DJK Märkisch Hattingen 1925 e.V.

Projekt: „Engagement in der Flüchtlingsarbeit“

Eine gute Mannschaft ist vielfältig. Und ebenso variantenreich sind wie ihr Spiel sollten auch die Spieler sein.

Der DJK Märkisch Hattingen 1925 e.V. setzt sich daher für die Integration von Flüchtlingen in ihr Fußballteam ein. Der Verein ermöglicht den Geflüchteten eine kostenfreie Mitgliedschaft und sorgt für ihre Ausrüstung. Außerdem lernen die neuen Mitglieder zwei Mal in der Woche deutsch mit extra angeschafften Lehrmitteln. Für die Freiwilligen ist es selbstverständlich, dass die intensive Betreuung auch das Fahren zu Spielen und zum Training beinhaltet. Insgesamt sind die neuen Spieler eine enorme Bereicherung für das Team – facettenreiche Menschen für eine facettenreiche Mannschaft.

Website

Förderverein St. Christophorus Hattingen

Projekt: „Leseratten und Bücherwürmer - Klein und Groß, das klappt famos“

Oma kennt die besten Geschichten! Und davon kann jetzt der ganze Kindergarten profitieren. 

Der Förderverein St. Christophorus Hattingen e.V. lädt jeden Freitag Großeltern und Eltern der Kinder zum Vorlesen in den Kindergarten ein. Im Erzählhäuschen, der „Lesehöhle“, können die kleinen Leseratten gespannt den altersgerechten Geschichten lauschen. Alternativ sollen sich die Kinder auch auf gemütliche Sitzsäcke zurückziehen und die Geschichten selber lesen können. Durch  Projekt soll auch die Anschaffung neuer Bücher gefördert werden, um den Kindern mehr Vielfalt bieten zu können. Außerdem soll die Kooperation mit dem St. Josef Altenheim fortgeführt werden, bei der die Kleinen ihre Geschichten mit den Heimbewohnern teilen – spannende Geschichten für Groß und Klein!

Website

Ladies Factory der Music Factory Hattingen e.V.

 

Projekt: „Erinnerungen an Weihnachten“ Gedichte, Geschichten und Lieder zur Weihnachtszeit“

Stilsicher – so lässt sich der Erwachsenenchor der Music Factory beschreiben. Die Hits der 50er und 60er Jahre werden hier in zeitgemäßen Outfits gesungen. In der Weihnachtszeit besucht die Ladies Factory auch verschiedenen Pflegeheimen in Hattingen und Sprockhövel. Das Programm besteht dabei aus traditionellen Weihnachtsliedern und Gedichten, die den meist demenzkranken Bewohnern große Freude bereiten. Kreativität, Gedächtnis, Denkvermögen und Motorik werden durch regelmäßiges Musizieren trainiert. Gemeinsam singen, erinnern und Freude teilen — für Heimbewohner mit Demenz.

Website

Amaraaba Ghana e.V.

Projekt: „Eine Zukunft für die Anderen - Eine Einrichtung für Menschen mit einer Behinderung in Ghana“

Umgeben von Freunden – für behinderte Kinder und junge Erwachsene in Ghana bleibt das oft ein Traum. Während Menschen mit Behinderung bei uns die größtmögliche Unterstützung bekommen, werden die Kinder in der afrikanischen Gesellschaft oft als Fluch gesehen. Die Amaraaba Ghana e.V. sorgt mit einer Einrichtung vor Ort für Aufklärung und bietet den geistig behinderten Kindern und ihren Familien ein hilfsbereites Umfeld. Der Verein setzt dabei auf Therapieprogramme und rund um die Uhr Betreuung in einem eigens dafür errichteten Wohnhaus.

Das klare Ziel hinter all dem ist ein menschenwürdiges Leben für die Kinder - schön, wenn man Freunde hat!


Website

Deutscher Kinderschutzbund Wetter e.V.

Projekt: „Veggie? Ja, logisch "Nachhaltiges zum Umgang mit Lebensmitteln, Tieren und der eigenen Gesundheit“

Veggie? Ja, logisch! Unter diesem Motto informiert der Kinderschutzbund Wetter Kinder und Jugendliche über Zusammenhänge von Essen und Klima.

Nachhaltigkeit fängt beim Einzelnen an. Deshalb werden die Teilnehmer langsam an den sorgfältigen Umgang mit Ressourcen herangeführt. In Kochstunden lernen die Jugendlichen in der Praxis verantwortungsvoll zu kochen und werden motiviert, selbstständig Mahlzeiten zu planen.  Im Vordergrund steht dabei der vegetarische Grundgedanke, der sich mit Fairness, Umweltschutz und bewusster Ernährung befasst. Dieser wird von den jungen Teilnehmern aus verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet und erfahren. Täglich entstehen dabei vielseitige Gerichte, die gleichzeitig regional und umweltfreundlich sind. Abgeschlossen wird die Woche mit einem Buffet für die Eltern: „Mahlzeit! Gut essen mit bestem Gewissen.“

Website

Internationales Frauencafé Holschentor

Projekt: „Supervision“

Ein Ort des Austauschs und der Begegnung – das ist das internationale Frauencafé Holschentor in Hattingen.

Frauen verschiedenster Herkunft können sich hier einbringen, voneinander lernen und sich von ehrenamtlichen Helfern beraten lassen. Die Freiwilligen sehen sich dabei oft mit traumatisierten Frauen konfrontiert, die durch Armut und Krieg gelitten haben. Hierbei ist wichtig, dass die Helferinnen ihre Grenzen kennen und sich selbst nicht überfordern. Durch eine Supervision sollen den Ehrenamtlichen Methoden und Ressourcen aufgezeigt werden, um gezielt helfen zu können. Davon profitieren sowohl die Helfer als auch die anderen Besucherinnen des Cafés.

Gewinnerprojekte Soziales 2017

Von 17 geförderten Projekten hatten diese drei die Nase (inkl. 2 Doppel- und 1 Dreifachplatzierung) vorn. 

Flüchtlingehilfe Sprockhövel

Projekt: „Nähwerkstatt - Selber machen, voneinander lernen und sich näher kommen“

In der Flüchtlingshilfe Sprockhövel setzen sich 320 ehrenamtlich Aktive für ca. 450 Geflüchtete in Sprockhövel ein. Durch zahlreiche Begegnungen bei gemeinsamen Aktivitäten werden Möglichkeiten für persönliche und gemeinschaftliche Weiterentwicklung geschaffen. So treffen sich Geflüchtete und Einheimische z.B. jeden vierten Samstag und teilen ihre kreativen Ideen und bringen sich gegenseitig neue Schnittmuster bei. Dieses Projekt soll weiter ausgebaut werden: „Nähwerkstatt - Selber machen, voneinander lernen und sich näher kommen“ – so lautet die Devise. Es soll eine Nähwerkstatt entstehen, die Themenworkshops, Änderungsarbeiten und Hilfe zur Selbsthilfe anbieten möchte. Vor allem sollen praktische Dinge entstehen, die im Alltag Verwendung finden oder die das Zuhause verschönern können. Dabei gilt das Motto „selber machen, voneinander lernen und dabei näher in Kontakt kommen“. Ob Anfänger/in oder Fortgeschrittene/r – alle sind herzlich willkommen. Bei Kaffee und Kuchen lernen sich die TeilnehmerInnen außerdem besser kennen und sprachliche Barrieren werden überwunden, während alle für ein paar Stunden dem Alltag entfliehen und gemeinsam Spaß haben können.

Website

Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen e.V.

Projekt: "Freitagskreis für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen"

 

Die Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen wurde 1962 gegründet und vertritt im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Hagen die Interessen ihrer über 400 Mitglieder. Der Verein setzt sich für ein möglichst selbstständiges Leben von Menschen mit geistiger Behinderung ein, fördert deren Entwicklung und stärket ihre Persönlichkeit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten. Silke Weber, Mitarbeiterin des Christian-Ehlhardt-Hauses, begleitet den Mittwochskreis seit 15 Jahren. Bewohner unserer Wohnstätten, Menschen die über den Familien Unterstützenden Dienst betreut werden, Interessierte aus dem EN-Kreis und viele weitere Menschen nehmen wöchentlich an dem vielfältigen Angebot teil. Für Jeden ist etwas dabei. Mal geht es sportlich zu, mal etwas entspannter und mal kulinarisch. Insgesamt nehmen knapp 50 Menschen mit Behinderungen das Angebot wahr. Demgegenüber stehen knapp 10 ehrenamtlich Helfer, die den Mittwochskreis kontinuierlich und ebenso ehrenamtlich wie Silke Weber begleiten. Die Lebenshilfe ist stolz auf das ehrenamtliche und leidenschaftliche Engagement für Menschen mit Behinderungen im Mittwochskreis, denn dieser hat für die teilnehmenden Menschen einen sehr hohen Stellenwert.

Website

Bürgerkreis WIR (Wir im Rauendahl)

Projekt: "Begegnung in Bewegung"

Im Bürgerkreis WIR treffen sich wöchentlich bis zu 20 ehrenamtlich engagierte Menschen mit dem Ziel, zum einen sich aktiv um die Probleme in ihrem Rauendahl zu kümmern, zum anderen aber auch, um die Lebensqualität in ihrem Wohnstadtteil zu verbessern und neue Ideen umzusetzen. Das neueste Projekt „Begegnung in Bewegung“ soll über die Freude an der Bewegung Menschen ermutigen, sich zum Treffpunkt zu begeben und auf diese Weise Lethargie und Verstimmungen entgegenzuwirken und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Die Bewegung an Geräten - und das auch noch in frischer Luft - zusammen mit anderen Menschen fördert das soziale Miteinander der Generationen, wirkt der Vereinsamung Alleinlebender entgegen, fördert die Gesundheit der Mitbürger und spricht auch (bewegungs-)scheue Menschen an. Verwirklicht wird dieses Projekt mit Bewegungsgeräten, die im Quartier Rauendahl im Freien aufgestellt werden. Hier sind die Geräte das Mittel zum Zweck; sie sind sozusagen der Allrounder, der die Möglichkeiten eröffnet. Denn: Spaß an Bewegung und Begegnung kennt kein Alter.

Schach für Kids e.V.

Projekt: "Schach für Kids plus"

Die weltweit einzigartige Initiative „Schach für Kids" (SfK) wurde im Jahre 2006 gegründet und ist ein auf wissenschaftlicher Basis erstelltes neues pädagogisches Hilfsmittel zur Förderung der kindlichen Entwicklung. Das Projekt „Schach für Kids plus“ soll die Kommunikation zwischen den Generationen fördern und Senioren/ Seniorinnen dabei unterstützen ihre Fähigkeiten zu stärken bzw. zu erhalten. Die Kinder sollen Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Akzeptanz lernen und in ihren sozialen Kompetenzen gestärkt werden. Die Kinder wechseln von „Lernenden“ zum „Lehrenden“. Das fördert ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstständigkeit, sowie die sozial-emotionale Kompetenz. Den Senioren wird eine sinnvolle Aktivität angeboten in der sie ihr Gedächtnis frisch halten können und wenn vorhanden, die Auswirkungen von Alzheimer verlangsamt werden. Ein Vorteil des Schachspiels ist auch, das die Situation nicht zu lebhaft wird (wichtig für die Senioren). Das Zusammenkommen führt zu den spannendsten sozialen Kontakten: Kinder bekommen eine(n) (zusätzlichen) Oma/Opa und die Senioren sind begeistert von den lebendigen Kindern.

 

Website

kick städt. Treff für Hattinger im Unruhestand

Projekt: "Grau ist bunt und bunt ist kick"

kick - Treffpunkt für Hattinger im (UN)Ruhestand ist kein Verein, kein Club, keine geschlossene Gesellschaft - jeder Hattinger im Unruhestand ist hier willkommen zu Veranstaltungen und kann eigene Freizeitvorstellungen verwirklichen. Vom 25.09.- 01-10.2017 gibt es unter dem Motto „Grau ist bunt und bunt ist kick“ eine Woche lang täglich eine Veranstaltung mit dem Ziel Senioren vom Sofa zu locken und Interesse für Themen wie Politik, Gesundheit, Gespräch und andere ständig wechselnde Aktionen zu wecken. Die Reinerlöse gehen bei diesem Projekt an soziale Zwecke. Mit dabei: Texte und Musik zum Herbst, eine Diskussion zum Thema „Braucht Hattingen Quartiere?“, ein Vortrag zur Strahlentherapie, eine Exkursion mit Führung und auch die Einübung von Theater-Szenen. Außerdem wird im ansässigen OBI-Markt unter Anleitung Herbstdeko gebastelt, es gibt eine SecondHand- Modeschau von Senioren-Modells, Erntedank wird gemeinsam gefeiert und andere Gruppen zum Thema „Danke fürs Leben“ vorgestellt – und das alles um Hattinger für mehr Beteiligung zu gewinnen und die Mitarbeiter zu motivieren.

 

Website

ASV Henrichshütte e.V.

Projekt: Treffpunkt „Generation“

Der Angelsportverein Henrichshütte Hattingen-Ruhr 1927 e.V. ist eine Vereinigung von Naturschützern, die sich das Ziel gesetzt haben, die waidgerechte Angelfischerei im Einklang mit dem Biotop-und Artenschutz zu fördern. Ein wichtiger Aspekt bei der Vereinsarbeit ist die Gemeinsamkeit und Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Generationen. Gerade in der heutigen Zeit, mit Smartphone und Internet, sind gemeinsame Aktivitäten eine wertvolle Ergänzung im persönlichen Miteinander. Vor diesem Hintergrund hat der ASV ein gemeinsames Projekt „Generation“ geplant. Die Junioren und die Senioren vom ASV erarbeiten und gestalten das vereinseigene Wäldchen (ca. 2000 qm) zum Generations- und Naturtreff. Von der Neugestaltung des verwüsteten Waldes über Biotop, Nisthilfen und Insektenhotel bis hin zur Grillecke – bei allen Aktionen steht die Einbeziehung der unterschiedlichen Generationen, die Zusammenarbeit und die spätere gemeinsame Nutzung im Vordergrund. Besichtigungen durch z.B. Schulklassen, Kindergärten und Vereinsjugend sind gewünscht und willkommen – es entsteht ein naturnaher Treffpunkt für Jung und Alt.

 

Website

Emil Carli Stiftung

Projekt: "Emil Carli Stiftung"

Das Tierheim Witten-Wetter-Herdecke gibt im Jahr ca. 1.500 Tieren ein dauerhaftes oder auch nur ein kurzfristiges Zuhause. Dabei ist es – wie fälschlicherweise häufig angenommen – kein städtisches Tierheim, sondern „nur“ ein Tierschutzverein, der ein Tierheim betreibt und steht dadurch oft vor finanziellen Schwierigkeiten und sogar dem wirtschaftlichen Aus. Außer Abgabetieren nimmt das Tierheim auch die Fundtiere der Städte Wetter, Herdecke, Ennepetal, Breckerfeld, Sprockhövel, Wuppertal und Hattingen, Pensionstiere im Urlaubs- oder Krankheitsfall und Wildtiere auf. In Notfällen sind die Mitarbeiter rund um die Uhr für die Tiere da, auch wenn das Tierheim zurzeit „aus allen Nähten platzt“. Zusätzlich dazu begleiten die MitarbeiterInnen Schülerpraktika, besuchen mit den eigenen Hunden Bewohner in Altenheimen und bilden junge Menschen im Berufsbild Tierpfleger aus. Am 21.03.2017 wurde in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Dortmund die „Emil Carli Stiftung“ ins Leben gerufen, deren Erträge dem Tierheim in voller Höhe zugutekommen. Das Ziel: der dauerhafte Erhalt des Tierheims und somit das Zuhause der Schützlinge sicherstellen.

StadtSportVerband Breckerfeld

Projekt: "Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport"

Der Stadtsport Verband (SSV) Breckerfeld ist Bindeglied zwischen Sport und den politischen Kräften in der Stadt. Außerdem vertritt der SSV die Interessen der Sportvereine im Kreis und bei den Verbänden: er unterstützt und berät die Vereine bei ihrer Arbeit und richtet u.a. die Sportlehrehrungen in Zusammenarbeit mit der Stadt Breckerfeld aus. Im Januar 2018 wird ein Projekt – und Informationstag zum Thema "Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport" durchgeführt. Am Vormittag wird eine Referentin den eingeladenen Vertreterinnen und Vertretern der Breckerfelder Sportvereine, Schulen, Kindertagesstätten und den Mandatsträgern der Breckerfelder Kommunalpolitik das Thema erläutern und in einer anschließenden Podiumsdiskussion vertiefen. Nachmittags wird Kindern im Alter von 8-12 Jahren das Problem der sexualisierten Gewalt im Sportverein pädagogisch und unterhaltsam mit einem Theaterstück mit dem Titel "Anne Tore - sind wir stark" vermittelt bevor diverse Workshops starten, in denen das Thema von Jungen, Mädchen und auch den Eltern gemeinsam mit einem Übungsleiter aufgearbeitet und reflektiert wird.

 

Website

 

Kulturgarten NRW e.V.

Projekt: "Flaschenpost"

Zweck des Vereins ist die Förderung regionaler, nationaler und internationaler kultureller Begegnungen und Aktivitäten. Die Ausstellungsinszenierung „Flaschenpost“ dreht sich um die Fragen der Jugend an das soziale Umfeld: „Was habt ihr mir gegeben? Was ist aus mir geworden? Wer trägt für mein Sein die Verantwortung? War und ist das alles Bestimmung? Ich fühle mich allein. Wie geht es weiter?“. Eröffnet wird mit einem Trailer, Musik, der Erzählung „Das Manuskript in der Flasche“ und Poetry Slams. Es werden Flaschenpostbriefe vorgetragen und die Besucher haben selbst die Möglichkeit, persönliche Texte in bereitgestellte Flaschen einzubringen, welche versiegelt und von einer Kinder- und Jugendgruppe auf einer Bootsfahrt im Ijsselmeer/Niederlande dem Meer übergeben werden. Eine ganz persönliche Botschaft ist dann als Flaschenpost auf den Weg gebracht und wer weiß, ob nicht eines Tages eine Reaktion eines Finders erfolgt. Ein Großteil des Erlöses von verkauften Bildern und Flaschen und zusätzliche Unterstützungen sind für ein soziales Projekt vorgesehen, das traumatisierten Kindern zu Gute kommen soll.

 

Website

Bürgerforum Esborn

Projekt: Bauernmarkt "Made in Esborn"

Das Bürgerforum Esborn ist eine Zusammenkunft von Bürgerinnen und Bürgern, die in Esborn wohnen. Das Wohl der Gemeinschaft, die Stärkung des Gemeinsinns und eine lebendige Nachbarschaft aller Generationen sind dabei zentrale Ziele. Aufgrund der großen Nähe zu den Ballungszentren Ruhrgebiet, Hagen oder Wuppertal ist Esborn mittlerweile ein reiner „Schlaf-Stadtteil“. Dies hat vor allen Dingen Auswirkungen auf das Dorfleben in Esborn – einen Supermarkt oder andere Einkaufsmöglichkeiten existieren seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Deswegen soll am 07.10.2017 erstmalig einen Bauernmarkt „Made in Esborn“ durchgeführt werden, an dem sich die Höfe des Stadtteils, der Bioladen und auch der Angelpark beteiligen. Ziel ist es die Grundversorgung mit qualitativ hochwertigen, frischen und natürlichen Produkten langfristig zu erhalten. Bei den finanziellen Mitteln für Werbung und angemessene Ausstattung des Bauernmarktes benötigt das Bürgerforum Unterstützung, um den „Esbornern“ ihre Nahversorger nachhaltig ins Bewusstsein zu bringen und auch den Nahversorgern selbst eine Plattform zu bieten, ihr reichhaltiges Angebot gemeinsam zu präsentieren.

Unsichtbar e.V.

Projekt: "Eine Kleinigkeit - ganz groß!"

UNSICHTBAR e.V. hilft obdachlosen und sozial schwachen Menschen, wobei in erster Linie die Hilfe und dann das Unterstützen zählt. Der Verein berät Menschen und geht gemeinsam mit ihnen über Grenzen hinaus, die den Augen der Betroffenen eigentlich nicht mehr begehbar sind. Jedes Jahr wächst die Zahl der obdachlosen Menschen. Kleiderspenden, gerade in den Wintermonaten, gibt es häufig: Jacken, Hosen, Mützen und auch Schuhe werden von den Helfern verteilt – was bei der Menge an Obdachlosen nicht leicht ist. Die Idee „Eine Kleinigkeit - ganz groß!“ gibt diesen Menschen das was sie am allerwichtigsten brauchen, Dinge, die von denen sich kaum jemand traut sie weiterzugeben oder Sie auch aus falschem Stolz heraus anzunehmen:  eine Tasche mit 3 Paar Schlüpfern, 2 T-Shirts, 2 Paar Socken, Handcreme, Zahncreme und Zahnbürste. Das große Ziel ist noch weitere Menschen anzuspornen, einfach im Auto zwei dieser Baumwolltaschen bereit zu legen und diese im Notfall weitergeben zu können. Dadurch werden die Obdachlosen nicht nur mit essentiellen Dingen versorgt, sondern bauen auch Vertrauen zu Menschen auf, die ihnen mit diesen notwendigen Sachen helfen.

 

Website

Lesefreunde Förderverein der Stadtbücherei Gevelsberg

Projekt: "Lesezauber für Väter und ihre Kinder- Papa liest mir vor"

In der Stadtbücherei Gevelsberg wird monatlich eine "Mama-Freie Zone" eingerichtet. Die Väter und Kinder können unter professioneller Anleitung eines männlichen Projektleiters vorlesen, lesen, spielen, experimentieren, basteln und gemeinsam ein großartiges Leseabenteuer erleben. Vorlesende Väter fördern die kognitive Entwicklung ihrer Kinder und viele Väter wissen um die Bedeutung des frühkindlichen Vorlesens.

Ziel ist das Vertiefen der Anbindung dieser Familien an die Stadtbücherei, besonders der Kontakt zu den Vätern aus den bildungsferneren Familien. Nachhaltig beeindruckt haben uns die Impulse und die Werbung, die die beteiligten Väter in ihrem sozialen Umfeld gesetzt und gemacht haben. Wir konnten eine Vielzahl an Neuanmeldungen junger Familien verzeichnen und häufig wurden wir auf das Projekt angesprochen. Das Vorlesen in der "Mama-Freien -Zone" wurde begeistert aufgenommen. Eine Schatzsuche von mutigen Piraten durch die Bücherei oder das Bauen von Insektenhotels, alle Veranstaltungen gerahmt von entspannten Vorlesezeiten und dem passenden Buchangebot, haben Vätern und Kindern gleichermaßen strahlen lassen. Das Konzept, in dem das Medium Buch in einen erlebnispädagogischen Rahmen gesetzt und damit gerade für die Väter attraktiver wird, ist erfolgreich umgesetzt worden.
Auf Grund der hohen Nachfrage bei den Veranstaltungen wird das Projekt im Jahr 2018 nun Dank der EN Krone Soziales 2017 vortgesetzt. 

Facebook

Deutscher Kindersutzbund Wetter

Projekt: "Von Römern bis Astronaut - eine kulinarische Zeitreise für Kinder"

Der Deutsche Kinderschutzbund Wetter e. V. setzt sich seit 32 Jahren in Wetter aktiv für die Lobby der Kinder ein und sorgt für Spaß und fröhliches Miteinander. In der Zeit vom 21.-25. August 2018 kochen 20 junge Menschen im Alter von 10-16 Jahren in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Wetter unter dem Motto „Von Römern bis Astronaut - eine kulinarische Zeitreise für Kinder“. Dabei geht die Zeitreise von ganz einfacher Küche aus der Römerzeit, über mittelalterliche Sattmachersuppen und Skorbutprophylaxe der Wikinger bis hin zu hausfraulichen Einmachtipps nach Henriette Davidis und den komplizierten Austauschrezepten in allergiebehafteten Zeiten. Ein kleiner Exkurs in die modernen Zeiten der Raumfahrer darf natürlich nicht fehlen. Während der ganzen Zeit achtet der Kinderschutzbund stets auf frische und regionale Einkäufe der Saison und auf nachhaltigen Umgang mit den Lebensmitteln und Ressourcen. Ein besonderes Augenmerk liegt bei diesem Projekt auf den Bereichen Haltbarmachen und Lagern. Die jungen Menschen lernen darüber hinaus, Einkäufe und Zubereitungswege zu planen, Menüs für Freunde anzurichten und sich im Umgang mit Teampartnern zu organisieren.

 

Website

Internationationales Frauencafé Holschentor

Projekt: "Helfertopf für Flüchtlingsfrauen in Notfälle"

Das Internationale Frauencafé im Holschentor in Hattingen ist seit April 2016 aktiv und seit der Entstehung immer sehr gut besucht. In das Café kommen Mütter mit ihren Kindern aber auch alleinstehende Frauen, die sich einbringen und andere Flüchtlingsfrauen kennenlernen und auch Freundschaften schließen. Viele Frauen sind nur in Deutschland geduldet, sie haben also keinen staatlichen Rechtsschutz bei Problemen und können oft keine Anwaltskosten finanzieren. Deshalb müssen sie selbst sehr „geduldig“ sein, was ihre Zukunft und die deren Kinder angeht. Dadurch werden Sie oft krank. Gerne würden die Helferinnen des Frauencafés viele Frauen zum Anwalt begleiten aber dadurch, dass die Kosten nicht gedeckt werden können haben sie nur wenig Möglichkeiten den Frauen in schwierigen Situationen zu helfen. Meistens geht es hier auch um traumatisierte oder von Gewalt betroffenen Frauen. Mit dem „Helfertopf für Flüchtlingsfrauen in Notfälle“ soll für diese Frauen die Hilfe bei rechtlichem Schutz organisiert werden - bisher wurde dies privat von den Helferinnen finanziert.

 

Atelier Schlink

Projekt: "Kunst verbindet"

Kunst verkörpert nicht nur etwas Schönes, das bestaunt werden kann, sondern auch ein Werkzeug, um sich Auszudrücken und miteinander zu Kommunizieren. Im Atelier Schlink treffen Alt und Jung, Geflüchtete und Menschen mit Behinderungen aufeinander. Sie verarbeiten Erlebnisse und haben Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten. Das Atelier Schlink bietet nicht nur Raum, sich künstlerisch zu entfalten, es ist zugleich Begegnungsstätte zwischen den Wetteraner Bürgern und geflüchteten Menschen, die aus verschiedensten Ländern gekommen sind. Auch wenn nicht alle dieselbe Sprache sprechen: hier ist die Kunst die gemeinsame Sprache. Gemeinsam werden in den Kursen verschiedene Techniken erlernt und die Arbeiten bei einem dreimal pro Jahr stattfindenden Aktionsfest ausgestellt. Außerdem gibt es regelmäßige Aktionen zu aktuellen Anlässen (Halloween, Nikolaus etc.). Es wird aber auch das soziale Miteinander gelernt – Geflüchtete haben die Möglichkeit mithilfe der Kunst, Erlebnisse zu verarbeiten und alle Künstler und Künstlerinnen werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt.

 

Facebook

Sprungbrett e.V.

Projekt: "Prävention, Suchtberatung und Lehrerfortbildung am Berufskolleg Hattingen"

Der Verein Sprungbrett wurde 1997 als Förderverein zur Suchtarbeit für Hattingen und Sprockhövel von Betroffenen und deren Angehörigen gegründet. Motiviert durch ein hohes Maß an Eigenkompetenz und sozialem Verantwortungsbewusstsein sammeln die Mitglieder Spenden, um bedrohte Behandlungs- und Betreuungsmaßnahmen in der Suchtarbeit zu erhalten. Um möglichst frühzeitig ein Bewusstsein zu entwickeln und auf notwendige Hilfestellungen aufmerksam zu machen, will der Verein Sprungbrett in Hattinger Bildungseinrichtungen informieren, sein Angebot verdeutlichen und das Fachwissen über Suchterkrankungen weitergeben. Zur Verbesserung der Prävention im Suchtbereich, soll am Berufskolleg in Hattingen eine qualitativ hochwertige Beratung implementiert werden. Dazu wird am Anfang des Schuljahres der Schülerschaft die Einrichtung vorgestellt und anschließend ein regelmäßiger Austausch mit dem Lehrpersonal in Fachkonferenzen und Dienstbesprechungen vor Ort angestrebt. Bei konkretem Bedarf steht der Verein Betroffenen oder Angehörigen beratend zur Seite – in der Regel im Rahmen einer regelmäßigen Sprechstunde.

 

Website

 

Kindergartenverein Ennepetal e.V.

Projekt: "Sanierungsmassnahmen Kindergarten"

Der Kindergartenverein Ennepetal e.V. ist ein gemeinnütziger Trägerverein des Elterninitiativkindergartens Villa Kunterbunt. Der Grundstein dazu wurde 1988 gelegt. Der Vorstand besteht aus 5 ehrenamtlichen Mitgliedern, die mit viel Eigeninitiative und selbstlosem Engagement mehr für den Kindergarten leisten, als oftmals der eigene Arbeitsplatz an Stunden benötigt. Es gibt insgesamt 20 Kindergartenplätze (davon drei Integrativplätze), drei festangestellte Erzieherinnen und eine Auszubildende. Der Kindergarten befindet sich in einer Fabrikantenvilla von 1908. Es ist dringend notwendig den Kindergarten zu sanieren. Bisher wurden Arbeiten wie Streichen, Holz- und Reparaturarbeiten über die Jahre von fleißigen Eltern in "Flickarbeit" durchgeführt. Nun wünschen sich die Eltern für ihre Kinder ein schönes, sauberes, freundliches Ambiente in dem sie sich jeden Tag in der Woche aufhalten. Dazu möchte der Kindergartenverein Ennepetal umfassende Sanierungsmaßnahmen durch Handwerkerfirmen aus der Region durchführen lassen - denn der Umfang der notwendigen Arbeiten ist für die Eltern allein nicht realisierbar.

Unsere Könniginen und Könige des EN-Kreises

Da alle Sieger auf einer Siegerehrung gekrönt werden, wollen wir Ihnen die Helden des EN-Kreises nicht vorenthalten...