• Baubegleitung

    Damit Ihre Sanierung zum Erfolg wird!

Gehen Sie auf Nummer sicher!

Sanierungsmaßnahmen werden zum Leidwesen der Hausbesitzer oft mangelhaft ausgeführt. Ob schlecht geplant, die falschen Maße verwendet oder fehlerhaft montiert wurde, kann der Laie meist nur schwer beurteilen. Die Folgen schlecht ausgeführter Arbeiten sind oft erst nach Monaten oder Jahren spürbar.

Bei der Baubegleitung steht Ihnen bei Ihrem Sanierungsvorhaben ein neutraler Fachmann prüfend und beratend zur Seite. So erhalten Sie garantiert dauerhafte Qualität.

Hinweise:

Das Baubegleitungshonorar ist im KfW-Programm 431 mit 50% zuschussfähig.

Dachdämmung


Die Dämmung eines Dachs ist nicht einfach: Konstruktion, Material und Statik verlangen sorgfältige Planung. Ebenso die Arbeiten und Rechnungen der Handwerker. Gesetzliche Anforderungen sind zu beachten. Fördermittel zu beantragen… Wer sich hier nicht auskennt, kann einiges falsch machen. Unser Experte leistet Ihnen wertvolle Unterstützung bei Ihrem Vorhaben.

Vor Baubeginn:
Der Energieberater begutachtet Ihr Gebäude von innen und außen. Er berät Sie zu den vorhandenen energetischen, bauphysikalischen und konstruktiven Mängeln. Er klärt und bespricht mit Ihnen und ggf. mit dem Handwerker die Details und prüft, welche Randbedingungen für eine mögliche Förderung gegeben sind.
Der Energieberater überprüft Ihre vorab eingeholten Handwerker-angebote (max. drei) und berät Sie dazu. Nutzen Sie KfW-Fördermittel, stellt Ihnen der Energieberater die geforderte Sachverständigen-bestätigung dazu aus.

Während der Bauphase:
Der Energieberater kontrolliert stichprobenhaft die energetisch relevanten Bauleistungen bei Ihnen vor Ort: die Ausführung der Arbeiten, die EnEV- und förderrichtlinienkonform sein muss. Außerdem prüft er, ob die Materialien zum Einsatz kommen, die auch tatsächlich vertraglich vereinbart wurden.

Nach der Maßnahme:
Der Energieberater prüft die Schlussrechnungen und die Unternehmererklärung des Fachhandwerkers auf Plausibilität und Vollständigkeit. Außerdem stellt er – bei Nutzung von KfW-Fördermitteln – die Sachverständigenbestätigung aus.

Gut Beraten!

  • Begleitung vor, während und nach der          
    Sanierungsmaßnahme
  • Energetische Qualitätssicherung
  • Unterstützung bei Fördermitteln

 Weitere Informationen:

 

*Das Baubegleitungshonorar ist im KfW-Programm 431 mit 50% zuschussfähig. Unverbindliche Preisempfehlung; das Angebot richtet sich an Kunden in NRW. Die Fahrtkosten des Energieberaters sind bei einer Anfahrt von bis zu 20 Kilometern Entfernung inklusive. Jeder weitere Kilometer wird mit 0,50 Euro in Rechnung gestellt.

Fenster- und Türenaustausch 

 Moderne Fenster und Türen können in hohem  Maße  dazu beitragen, die jährlichen Heizkosten zu    senken.  Legen Sie deshalb Wert darauf, dass der  Austausch  professionell und fachmännisch  einwandfrei erfolgt.  Wie? Indem Sie sich einen  unabhängigen Experten  hinzuziehen, der Sie berät und die Maßnahme von Anfang an begleitet: mit einer Baubegleitung für den Austausch von Fenstern und Außentüren.

Vor Baubeginn:
Vor Beginn der Maßnahme begutachtet ein unabhängiger, qualifizierter Energieberater Ihr Gebäude von innen und außen. Er berät Sie zu den vorhandenen energetischen und bauphysikalischen Mängeln, klärt und bespricht mit Ihnen und dem Handwerker die Details.

Außerdem prüft er, welche Randbedingungen für eine mögliche Förderung gegeben sind.
Der Energieberater überprüft Ihre vorab eingeholten Handwerkerangebote (max. drei) und berät Sie dazu. Nutzen Sie KfW-Fördermittel, stellt Ihnen der Energieberater die geforderte Sachverständigenbestätigung dazu aus.

Während der Bauphase:
Der Energieberater kontrolliert stichprobenhaft die energetisch relevanten Bauleistungen bei Ihnen vor Ort: die Ausführung der Arbeiten, die EnEV- und förderrichtlinienkonform sein muss. Außerdem prüft er, ob die Materialien zum Einsatz kommen, die auch tatsächlich vertraglich vereinbart wurden.

 

 

Nach der Maßnahme:
Der Energieberater prüft die Schlussrechnungen und die Unternehmererklärung des Fachhandwerkers auf Plausibilität und Vollständigkeit. Außerdem stellt er – bei Nutzung von KfW-Fördermitteln – die Sachverständigenbestätigung aus.

  • Begleitung vor, während und nach der Sanierungsmaßnahme
  • Umfassende Expertenberatung
  • Für ein professionelles, einwandfreies Ergebnis

Weitere Informationen:

*Das Baubegleitungshonorar ist im KfW-Programm 431 mit 50% zuschussfähig. Unverbindliche Preisempfehlung; das Angebot richtet sich an Kunden in NRW. Die Fahrtkosten des Energieberaters sind bei einer Anfahrt von bis zu 20 Kilometern Entfernung inklusive. Jeder weitere Kilometer wird mit 0,50 Euro in Rechnung gestellt.

Außenwanddämmung

Bei der Dämmung einer Außenwand ist einiges zu beachten: Stärke und Beschaffenheit des Dämmmaterials, Besonderheiten an der Fassade, Handwerkerleistungen, Fördermittelansprüche… Wer sich nicht auskennt, macht leicht Fehler mit weitreichenden Konsequenzen. Unser Experte leistet Ihnen wertvolle Unterstützung bei Ihrem Vorhaben.

Vor Baubeginn:
Der Energieberater berät Sie zu den vorhandenen energetischen, bauphysikalischen und konstruktiven Mängeln, bespricht mit Ihnen und ggf. mit dem Handwerker die Details und prüft, welche Randbedingungen für eine mögliche Förderung gegeben sind. Der Energieberater überprüft Ihre vorab eingeholten Handwerkerangebote (max. drei) und berät Sie dazu. Nutzen Sie KfW-Fördermittel, stellt der Energieberater die Sachverständigenbestätigung dazu aus.

Während der Bauphase:
Der Energieberater kontrolliert vor Ortdie energetisch relevanten Bau-leistungen: die Ausführung der Arbeiten, die EnEV- und förderricht-linienkonform sein muss. Außerdem prüft er, ob die Materialien zum Einsatz kommen, die auch tatsächlich vertraglich vereinbart wurden.

Nach der Maßnahme:
Der Energieberater prüft die Schlussrechnungen und die Unternehmererklärung des Fachhandwerkers auf Plausibilität und Vollständigkeit. Außerdem stellt er – bei Nutzung von KfW-Fördermitteln – die Sachverständigenbestätigung aus.

Profi-Begleitung 

  • Begleitung vor, während und nach der
    Sanierungsmaßnahme
  • Energetische Qualitätssicherung
  • Unterstützung bei Fördermitteln

Weitere Informationen:

*Das Baubegleitungshonorar ist im KfW-Programm 431 mit 50% zuschussfähig. Unverbindliche Preisempfehlung; das Angebot richtet sich an Kunden in NRW. Die Fahrtkosten des Energieberaters sind bei einer Anfahrt von bis zu 20 Kilometern Entfernung inklusive. Jeder weitere Kilometer wird mit 0,50 Euro in Rechnung gestellt.

  Heizungstausch

   Wer sein Zuhause mit einer modernen    Heizungsanlage   ausstattet, spart langfristig  Heizkosten und entlastet die Umwelt. Doch  Heizungstausch ist nicht gleich Heizungstausch. Um wirklich sicher zu gehen, dass beim Einbau einer neuen Heizungsanlage alles professionell und fachmännisch einwandfrei vonstattengeht, ist es ratsam, die Maßnahme von einem neutralen Experten begleiten zu lassen: mit einer Baubegleitung Heizungstausch.

Vor Baubeginn:
Vor Beginn der Maßnahme begutachtet ein unabhängiger, qualifizierter Energieberater Ihr Gebäude von innen und außen. Er berät Sie zu den vorhandenen energetischen und bauphysikalischen Mängeln, klärt und bespricht mit Ihnen und dem Handwerker die Details. Außerdem prüft er, welche Randbedingungen für eine mögliche Förderung gegeben sind.
Der Energieberater überprüft Ihre vorab eingeholten Handwerkerangebote (max. drei) und berät Sie dazu. Nutzen Sie KfW-Fördermittel, stellt Ihnen der Energieberater die geforderte Sachverständigenbestätigung dazu aus.

Während der Bauphase:
Der Energieberater kontrolliert stichprobenhaft die energetisch relevanten Bauleistungen bei Ihnen vor Ort: die Ausführung der Arbeiten, die EnEV- und förderrichtlinienkonform sein muss. Außerdem prüft er, ob die Materialien zum Einsatz kommen, die auch tatsächlich vertraglich vereinbart wurden.

Nach der Maßnahme:
Der Energieberater prüft die Schlussrechnungen und die Unternehmererklärung des Fachhandwerkers auf Plausibilität und Vollständigkeit. Außerdem stellt er – bei Nutzung von KfW-Fördermitteln – die Sachverständigenbestätigung aus.

Expertenrat inklusive

  • Unterstützung bei Fördermitteln
  • Energetische Qualitätssicherung 
  • Begleitung vor, während und nach der  Sanierungsmaßnahme

Weitere Informationen:

 

 

*Das Baubegleitungshonorar ist im KfW-Programm 431 mit 50% zuschussfähig. Unverbindliche Preisempfehlung; das Angebot richtet sich an Kunden in NRW. Die Fahrtkosten des Energieberaters sind bei einer Anfahrt von bis zu 20 Kilometern Entfernung inklusive. Jeder weitere Kilometer wird mit 0,50 Euro in Rechnung gestellt.